Alles von dem User Gebrochenes Herz

Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#1
Hallo ihr lieben,

nachdem ich mich in einer Phase der Niedergeschlagenheit an dieses Forum gewendet habe und gute Ratschläge lesen dürfen, habe ich von dieser Community einen sehr positiven Eindruck erhalten. Daher beteilige ich mich hier auch gerne und versuche selber so gut es geht anderen zu helfen. ;)

Nun aber zu meiner Frage, die im Support Center wohl am besten aufgehoben ist und - sorry dafür - einen neuen Thread erfordert:

Vor einer Woche habe ich über das Kontaktformular eine Anfrage an Lovehelp losgetreten und habe seitdem noch keine Antwort erhalten. Ich weiß, dass der/die Betreiber dieses Forums auch andere Dinge zu tun haben, deswegen versteht meine Anfrage jetzt bitte nicht als Drängelei.

Wie viel Zeit braucht es so in etwa, bis eine Anfrage bearbeitet wird? Und bekommt man in jedem Fall eine Antwort, inwieweit die Anfrage überhaupt bearbeitet werden konnte? Oder werden Anfragen auch schon mal konkludent bewilligt / abgelehnt?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für Antworten. ;)

Lieben Gruß,
Herz (ich sage mal augenzwinkernd, dass mein Nickname nicht mehr passt...) :049:

Anmerkung nic99: Dieser Sammelthread ist nachträglich von der Moderation angelegt worden, um die vielen Threads zu einem Thread zusammenzufassen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.479
#2
Hallo,

wenn das eine technische Frage ist, stellst du die am besten hier im Support-Center.

Wenn du ein persönliches Anliegen hast, ist es am besten, du schreibst einem hier im Forum aktiven Mod eine PN, zB mir oder nic99.

Wenn dein Anliegen mit irgendeinem Beitrag zusammenhängt, kannst du den Meldebutton verwenden, dein Anliegen in das "Meldeformular" eintragen, und es kommt dann im internen Bereich an, wo jeder Mod es lesen kann.
 
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#4
Hallo ;),

auch nochmal zur Sicherheit auf diesem Kanal (eine Mitteilung via Kontaktformular ist bereits ergangen): Meine Anfrage vom 03./04.01.18 hat sich erledigt. Bitte alles beim alten belassen, Danke. ;)

LG,
Herz :049:
 
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#5
Das etwas andere "Danke-Feedback"

So Leute... Ich bin dann mal weg.

Danke für die Hilfe, die ich hier erhalten habe. Ich habe mich gerne beteiligt, aber leider wurde mir klargemacht, dass man keinen Dank erwarten darf.

Meine Zeit ist mir zu kostbar, als das ich mich herumärgere.

So werde ich mich lieber auf die Partnersuche konzentrieren. Ich hoffe, dass hier jeder seine Hilfe bekommt.

Antworten werde ich nicht lesen.

Macht's gut, ich mache es auch. ;)

Hochachtungsvoll,
Herz :049:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#6
Ich habe übrigens um Löschung / Sperrung meines Accounts gebeten. Ich bitte darum, dass diese Bitte beherzigt wird. Danke vorab.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.054
Alter
77
#10
Wir haben es vernommen, werden es nicht machen und haben unsere Gründe.

Ein letzter Gruß, hier geschlossen nic......
 
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#11
Worte der Versöhnung - Statement

Guten Abend werte Community,

ich weiß, dass es mitunter nervig sein kann, wenn jemand oft neue Threads eröffnet... Nach diesem werde ich mich auch ein wenig zügeln.

Zu den gestrigen Vorkommnissen, die sich bis heute Mittag hin gezogen haben möchte ich an dieser Stelle noch einmal Stellung beziehen, denn sie schreien nach einem Statement meinerseits. Es geht um die folgenden 3 Threads:

https://www.lovehelp.de/single-oder-nicht-single-das-ist-hier-die-frage-t42574.html

https://www.lovehelp.de/das-etwas-andere-danke-feedback-t42580.html

https://www.lovehelp.de/account-schliessen-t42583.html

Insbesondere der oberste Thread zeigt, wie eine Kommunikation nicht verlaufen sollte. Und die anderen beiden waren einfach nur unnötig.

Selbst wenn es begründeten Anlass gibt, über etwas verärgert zu sein, ist es dennoch immer der klügste Weg, wenn man sachlich und ruhig reagiert. Mitunter kann es dann schon mal notwendig sein, wenn man sich eine Stunde ausloggt oder eine Nacht darüber schläft.

Emotionen gehören zum Glück zu den Bausteinen eines Menschen. Aber auch diese sollte man zügeln können.

Die unmittelbar beteiligten Userinnen/User habe ich per PN kontaktiert und um Entschuldigung gebeten (wenn ich mich im Wortlaut entschuldigt habe, möchte ich dennoch sagen, dass es immer die Bitte um Entschuldigung ist, denn man kann sich schließlich nicht selbst entschuldigen).

Diskussionen sind Dinge, bei denen verschiedene Meinungen aufeinander prallen. Und das ist auch gut so. Es kann ein schmaler Grat zwischen Toleranz und Widerspruch liegen. Aber in jedem Fall ist es nicht verkehrt, wenn man sich um einen gepflegten und respektvollen Ton bemüht - ganz gleich, zu welchem Ergebnis eine Diskussion führt.

Wie auch immer... Da die Eskalation öffentlich war, möchte ich gerne diese Worte auch öffentlich kundtun und damit zur Befriedung beitragen. Oder anders gesagt: Ich möchte das Kriegsbeil einfach begraben (so es ausgegraben war).

Für den unprofessionellen und unsachlichen Umgang meinerseits möchte ich auf diesem Wege nochmal um Entschuldigung bitten. Außerdem möchte ich um Entschuldigung bitten, wenn ich hier wen auf die Füße getreten bin. Das war nicht meine Absicht.

Ich hoffe, dass meine ehrliche Absicht als solche wahrgenommen wird. Außerdem ist es mein Wunsch, dass mein Verbleib in diesem Forum weiterhin von allen gewünscht ist und ich nicht fortan den Titel "Persona non grata" trage.

Dass dieses Forum eine gute Sache ist und man hier Hilfe bekommt, brauche ich ja nicht wieder zu sagen.

In der Hoffnung auf eine weitere gute Zusammenarbeit verbleibe ich mit einem...

...herzlichen Gruß an alle,
Herz :049:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.479
#12
Hey du, ich finds gut, dass du die fraglichen Threads so übersichtlich zusammengefasst hast, wir kannten uns schon fast nicht mehr aus :120: :mrgreen:

Das hier sind so weise Worte, die möchte ich einfach mal herausgreifen und allen ans :049: legen.
Selbst wenn es begründeten Anlass gibt, über etwas verärgert zu sein, ist es dennoch immer der klügste Weg, wenn man sachlich und ruhig reagiert. Mitunter kann es dann schon mal notwendig sein, wenn man sich eine Stunde ausloggt oder eine Nacht darüber schläft.
In diesem Sinne: Lass uns doch einfach die Metadiskussionen abschließen und alle gemeinsam ganz normal weiterschreiben, ok :002:
 
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#13
Halli hallo... ;)

habe mal ein wenig gestöbert und etwas gefunden, was man wieder an's Tageslicht holen kann ;). Ich habe mir mal diesen Thread hier durchgelesen und muss sagen - es ist cool und einfach goldig, wie offensiv und heißblütig hier diskutiert wird - ehrlich. Ich bin in dieser Hinsicht ja selber nicht auf den Mund gefallen ;). Da das Thema ja irgendwie immer aktuell bleiben wird, denke ich, dass ich guten Gewissens meine Gedanken dazu schreiben kann...

Ich weiß nicht, was sich alles mit den genannten Mitgliedern zugetragen hat und es ist mir auch Wurst, wenn ich ehrlich bin. Daher schreibe ich allgemein...

Wo Menschen zusammen kommen, da gibt es Reibereien. Diskussionen leben von Herzblut. Was wäre es doch für eine langweilige Geschichte, wenn sich alle immer einer Meinung wären und lieb hätten. Eine hitziger Diskussion muss jedoch nicht bedeuten, dass man sich nicht mehr lieb hätte. :120:

Jedoch komme ich auch nicht darüber hinweg, den Ansatz, "sich lieb zu haben", für überzogen zu befinden. Überzogen, weil es eben nur ein Forum ist ist. Es ist ein Forum mit Regeln, klare Sache - aber hey, das ist doch nicht das Leben. Man schreibt, weil man helfen will und weil es einem Spaß macht. Und auch diskutieren kann Spaß machen.

Wichtig finde ich, dass man hierbei den richtigen Punkt findet, um sich auszuklinken (und der ist bei jedem anderweitig angesiedelt). Dieser ist erreicht, wenn man merkt, dass es z. B. beleidigend oder giftig wird. Am besten scheint es mir dann, wenn man sich für eine Stunde ausloggt, akklimatisiert und anschließend sachlich weiter diskutiert.

Oder man klinkt sich ganz aus und sagt "schönen Tag noch, ich gehe jetzt ein Bier trinken".

Wenn man aber davon absieht und sich auf das normale, gesittete Schreiben besinnt, scheint mir ein leichter, lockerer Umgang am besten zu sein. Denn wie gesagt, das ist nur ein Forum. Und mal ehrlich - die eigene Präsenz in diesem Forum basiert zu 100 % auf freiwilliger Basis. Also man muss hier gar nichts. Auch nicht, wenn man angemeldet ist (außer sich natürlich an die Spielregeln halten, das ist denke ich klar). Wenn man keinen Bock hat, sich zu etwas zu äußern, muss man sich auch nicht äußern. Und wenn es einem danach sinnt, eine Diskussion abrupt abzubrechen, dann kann man das meines Erachten ebenso tun. Es ist immer noch besser, als wenn man sich in einer Diskussion hineinsteigert - vor allem, wenn einen hier keine privat kennt (wie mir eine gescheite Dame letztens sagte). ;)

Also: Alles kann, nix muss. Ich für meinen Teil sehe 3 Grundsätze:

- Sachlichkeit
- Leichtigkeit
- Gelassenheit

Ich denke, dass das eine gesunde Haltung hierzu ist. ;)

Bin mal gespannt, was jetzt passiert...^^

LG,
Herz :049:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#15
Vorschläge zur Nutzerfreundlichkeit des Forums

Punkt 1

Da ein entsprechender Gedanke gestern aus einem Thread gelöscht wurde, verfasse ich ihn hier nochmal neu:

Mitunter scheint es immer wieder die Bitte diverser User zu geben, ihre Threads zu löschen. Dass eine Löschung nicht im Sinne dieses Forums ist, ist nachvollziehbar.

Ebenso ist es aber auch nochvollziehbar, wenn ein/e TE den Gedanken hat "Mensch, was habe ich für einen Mist geschrieben, jetzt entdeckt man mich." Natürlich sollte jeder vorab überlegen, was er schreibt... Aber es dürfte auf der Hand liegen, dass auch Emotionen hochkommen können, die sich dann im Geschriebenen äußern. Gerade in einem "Liebesforum" dürfte das auf ein Minimum an Verständnis und Empathie stoßen. Alles andere wäre fragwürdig.

Daher ist mein Vorschlag, dass Threads generell ein "Verfallsdatum" bekommen, d. h. nach eine gewissen Zeit (z. B. 14 Tage) automatisiert geschlossen werden. Das spart den Mods Arbeit und Threads versinken in jedem Fall.

Das ganze könnte man dann noch verknüpfen mit der Option, dass der TE (und nur der TE) eine manuelle Entsperrung erbitten kann. Das sollte ohne Diskussionen möglich und machbar sein. Schließlich gibt es sicher auch immer wieder nochmal Redebedarf.

Als Alternative zur Entsperrung bietet sich natürlich auch ein Verweis auf den Ursprungsthread an, der in einem neuen Thread angeführt wird.

Das ganze spart wie gesagt Arbeit für die Mods.

Aber es steigert meines Erachtens auch die Nutzerfreundlichkeit.

Punkt 2

Es ist meines Erachtens unkomfortabel, dass dem Nutzer nicht die Möglichkeit offensteht, vollautonom über eine Löschung des Accounts zu entscheiden. Ich zitiere mal Punkt 1.1 der Regeln:

1.1 Die Mitgliedschaft (Account) kann nur bei nachvollziehbarer Begründung gelöscht werden. Diese Begründung ist per PN an nic99
oder via Kontakt: http://www.lovehelp.de/sendmessage.php zu entrichten
.

Das suggeriert den Eindruck, dass man von der Entscheidungsgewalt Dritter abhängig ist.

Auch suggeriert das den Eindruck, dass man zu schlucken hat, wenn eine Löschung abgelehnt wird. Wenn dem nicht so sein sollte, bitte ich um Korrektur.

Es mag sein, dass Punkt 2 schon mal diskutiert wurde, dennoch stoße ich das hier an, weil ich diesen Punkt ganz klar kritisiere und psychologisch für überholt halte. Unabhängig davon, wo die Seite gehostet wird, wäre es einfach komfortabel. Da kann es auch nicht angehen, dass es bei einem unerklärten "Nein" bleibt.

Begründungen wie "Weil wir es sagen" oder "Account kann ja auch brach liegen" sind in meinen Augen keine Begründung. Genauso wenig wie die Begründung "Ich habe getrödelt", wenn jemand zu spät kam. Viel interessanter finde ich die Antwort auf folgende Fragen:

- Steht es jedem Nutzer zu, den Account löschen zu lassen?
- Was ist ein nachvollziehbarer Grund?
- Hat man das Recht auf eine Begründung?

Ich hoffe, dass dieser Thread weder geschlossen noch gelöscht und stattdessen eine Stellungnahme dazu verfasst wird. Sollte eine der beiden erstgenannten Optionen durchgeführt werden und es keine Stellungnahme geben, interpretiere ich das als eine äußerst fragwürdige Geste.

Herzlichst,
Herz :049:
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.479
#16
Wir haben hier bestimmte Regeln, denen sich jeder unterwirft, der sich in diesem Forum registriert.

Das Hausrecht hat der Forenbetreiber und die Mods üben für diesen das Hausrecht aus.

Die Mods sind ehrenamtlich tätig und müssen daher darauf schauen, dass das Ganze noch effektiv bleibt. Und das tun wir, wenn wir die Regeln hier vollziehen.

Es geht auch nicht an, dass ein einzelner User, der hier gerade mal frisch registriert ist, seit Tagen fast die gesamte Moderatorenschaft mit seinen Anliegen torpediert.

Das stört den Forenfrieden erheblich.

Daher wird auch dieser Thread hiermit geschlossen.
 
Anzeige:

Oben