Ergebnis 1 bis 26 von 26

Sex nur am Wochenende

  1. #1
    smayli

    Standard Sex nur am Wochenende

    Hallo Ihr Lieben,

    ich w24 bin mit meinem Freund m25 seit ca. einem halben Jahr zusammen.

    Am Anfang hatten wir auch nur so 2 maximal 3 mal die Woche Sex, mittlerweile haben wir nur noch am Wochenende. Im Urlaub ist es aber wieder öfter. Wenn ich unter der Woche etwas versuche, geht er nur halbherzig darauf ein. Er ist meistens auch erregt aber macht nichts damit, er liegt einfach da.. Ich höre dann auch auf, weil ich mir dann doof vorkomme.

    "Nein" hat er aber noch nie gesagt.

    Am Wochenende fällt er aber richtig über mich her. Wenn er Alkohol getrunken hat möchte er eigentlich auch immer mit mir schlafen und ist dann sehr entspannt und locker.

    Ist natürlich möglich, dass er nach der Arbeit keine Lust hat. Er ist Schlotfeger, das ist mit Sicherheit anstrengend. Auch hat er ein Problem damit, dass er zu schnell kommt. Was sich mit Alkohol natürlich gibt. Er sagte mir mal, dass er denkt ich hätte nichts davon wenn es so schnell vorbei ist. Wenn er was getrunken hat, sagt er auch mal scherzhaft, dass er gar nicht wüsste was er da mache oder dass er das gar nicht könnte. Glaube aber langsam, dass er das nicht als Scherz meint.

    Reden bringt nichts. Er sagt es liegt nicht an mir und es ist alles in Ordnung..

    Ich fühle mich einfach unter der Woche wie ein Kartoffelsack neben ihm und es kränkt mich wirklich. Habt ihr einen Rat für mich, wie ich mich am besten verhalte? Ich möchte ihn natürlich nicht unter Druck setzen, weil ich denke dass er sich genug Druck macht wegen seinen "Problemen" und ich das nur noch verschlimmern würde.

    Allgemein ist die Beziehung aber wirklich harmonisch und wir kuscheln sehr viel und tauschen viele Zärtlichkeiten aus.

  2. #2
    Frau Holle

    Standard

    Ich glaube eher, dass er in einer Spirale ist wo er viel zu viel Druck von deiner Seite bekommt. Er muss funktionieren, er muss erregt sein, er darf nicht zu früh kommen, er soll locker sein, er soll dir eine Freude bereiten. Das kann ja nicht funktionieren. Auch Männer können durch die Frauen in Druck geraten, nicht nur wir Frauen.

  3. #3
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Ich versuche wirklich ihm keinen Druck zu machen. Ich habe nie gesagt du musst, du sollst etc.

    Er entschuldigt sich fast jedes mal nachdem er zu früh gekommen ist und ich sage jedes mal, dass er sich nicht entschuldigen muss und dass das kein Problem ist.

    Problem ist halt, dass ich mich schon gar nicht mehr traue anzufangen weil eh keine Rückmeldung kommt. Das kratzt wirklich am Selbstbewusstsein.

  4. #4
    DerSteinwerfer

    Standard

    Ist es denn wirklich okay für dich, dass er so früh fertig ist? Kümmert er sich sonst irgendwie darum, dass du auch auf deine Kosten kommst? Vielleicht glaubt er es dir gar nicht und es ist ihm peinlich, dass das immer wieder passiert. Aber selbst wenn man Schnellschütze ist, ist die Kanone schnell wieder einsatzbereit. Bis zum zweiten Schuss dauert es eine ganze Weile.

  5. #5
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Bis er wieder kann dauert es ganz schön lange und beim zweiten mal kommt er genau so schnell.

    Er glaubt mir oft Sachen nicht, die ich sage. Vorallem die, die gut gemeint sind.

    Es macht mir wirklich nichts aus. Es macht mir nur was aus, wenn ich mir unter der Woche wie ein Kartoffelsack vorkomme.

  6. #6
    Peachy

    Standard

    Ganz ehrlich, ich glaube schon, dass es dir was ausmacht, dass er zu schnell kommt.

    Ich lese nirgends raus, dass du von ihm vollends befriedigt wirst - sondern es klingt so, als würde der Sexualakt nur so lange dauern, bis er kommt.

    Wenn er zu früh kommt, aus welchem Grund auch immer, kann er dich ja vorher mit allen seinen Sinnen befriedigen und wenn der Geschlechtsakt selber nicht so lange dauert - dir gehts gut.

    Verzichte nicht darauf.

    Und sich nach einem halben Jahr schon als Kartoffelsack zu fühlen, kanns ja auch nicht sein.

    Sprich es an, was dich stört und nimm es nicht hin. Trau dich.

    Wenn er damit nicht umgehen kann, ist er nicht der passende Partner.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  7. #7
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Hallo,

    um das "Zu früh kommen" Thema geht es hier ja gar nicht. Sondern, dass er unter der Woche 0 Interesse an Sex zu haben scheint. Da kann ich nackt neben ihm liegen und sonst was machen, es interessiert ihn gar nicht. Natürlich fummelt er mal kurz aber das war es auch.

    Am Wochenende dann aber, hat er aus dem Nichts eine Erektion und fällt mich regelrecht an.

    Ich habe ja schon versucht mit ihm zu reden. Aber er sagt jedes mal, dass nichts ist und alles okay ist.

  8. #8
    FrauStern

    Standard

    Hallo,

    er ist vermutlich einfach erledigt und müde. Muss er auch früh raus? Ich habe zwar keinen so körperlich anstrengenden Beruf, aber er ist nervlich anstrengend und ich bin einfach platt abends. Ich denke nicht, dass es an dir liegt, sondern, dass er eben müde ist. Es spricht ja schon für sich, dass er am Wochenende, wenn er vermutlich frei hat, über dich herfällt. Ist halt die Frage, ob du auch damit zufrieden wärst, wenn ihr unter der Woche kuschelt/Zärtlichkeiten austauscht und es nicht definitiv auf Sex hinausläuft?
    Illusion

    Wenn die Illusion
    mehr Schmerz bereitet
    als die Wirklichkeit,
    ist es an der Zeit,
    den alten Traum
    zu begraben.

    Karin Rohner

  9. #9
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Er steht um 6 Uhr auf und muss um 7 Uhr anfangen. Also schon früh ja.

    Was mich halt auch stört, dass wir Abends immer bis 10, halb 11 im Wohnzimmer sitzen und fern schauen (er wohnt in einer WG mit 2 weiteren Leuten). Wenn wir dann ins Bett gehen schläft er meistens gleich ein. Anstatt einfach mal früher ins Bett zu gehen und noch schöne Sachen zu machen..

    Wir kuscheln ja so sehr viel. Ich bin halt leider ein Mensch, der sich schnell Gedanken macht. Ich kenne das halt nicht, dass ich nackt vor meinem Freund rumturne und es ihn nicht interessiert..

  10. #10
    Tingelheimer

    Standard

    Alter, das wäre für mich der Himmel auf Erden
    Aber naja, Menschen sind einfach unterschiedlich. Hast du ihm denn mal versucht zu erklären, was es denn mit dir macht, wenn nichts unter der Woche geht? Also dass du dich wie ein Kartoffelsack fühlst? Ich glaube er setzt sich selbst unter Druck plus die Arbeit und dann Wars das. Am Wochenende hat er dann 5 Tage Pause gehabt und ist so spitz, dass er dich dann eben anfällt. Aber wie hier ja schon geschrieben wurde, das scheint sehr einseitig.... Sexualität ist etwas, was man gemeinsam auslebt und du bist nicht einfach nur ein Mittel zum Zweck, sondern eine Frau, die auch Bedürfnisse hat. Hast du denn schon mal gesagt, wie du dir das Vorspiel vorstellst? Oder vielleicht braucht er ja unter der Woche mehr Reiz, also visuellen Reiz wie Dessous oder so.....
    Du kannst ihm das ja auch so vermitteln, daß er zwar zu schnell kommt, das aber kein Problem ist und du sehr gerne oval befriedigt werden möchtest. Das setzt natürlich voraus, dass ihr Klartext miteinander redet. Das ist wichtig, denn man sollte sich im Leben nichts verkneifen, dazu ist es einfach zu kurz.

  11. #11
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Er ist irgendwie nur entspannt wenn er was getrunken hat, bzw. hat dann keine Bedenken mehr.

    Am Samstag Nacht hatten wir wieder Sex und er meinte wortwörtlich zu mir "Ach man, wieso kann ich das nüchtern nicht." Damit meinte er, dass er nüchtern halt so schnell kommt. Das stört ihn wirklich sehr. Aber mehr als ihm immer wieder zu sagen, dass es mich nicht stört kann ich nicht

    Er leckt mich auch nur wenn er was getrunken hat, nüchtern traut er sich nicht

  12. #12
    Tingelheimer

    Standard

    Zitat Zitat von smayli Beitrag anzeigen
    Er ist irgendwie nur entspannt wenn er was getrunken hat, bzw. hat dann keine Bedenken mehr.

    Am Samstag Nacht hatten wir wieder Sex und er meinte wortwörtlich zu mir "Ach man, wieso kann ich das nüchtern nicht." Damit meinte er, dass er nüchtern halt so schnell kommt. Das stört ihn wirklich sehr. Aber mehr als ihm immer wieder zu sagen, dass es mich nicht stört kann ich nicht

    Er leckt mich auch nur wenn er was getrunken hat, nüchtern traut er sich nicht
    Hm, ich kann mich da nur wiederholen. Ihr solltet im Klartext miteinander sprechen, wenn er nüchtern ist ;-).
    Es auf die Schiene zu verklickern, dass du dich wie ein Sack Kartoffeln unter der Woche fühlst, wäre vielleicht noch eine Möglichkeit.
    Auch kannst du zu ihm ja sagen, dass es klar schön wäre, wenn du auch zum Höhepunkt kommst und du dir auch wünschen würdest, dass er dich oral befriedigt. Dass er sich nicht nüchtern traut, wie ist das gemeint? Er weiß nicht was er tun soll? Erklär es ihm, während er es tut und ich an deiner Stelle würde da aktiv werden. Sprich, wenn ihr unter der Woche fummelt, du ihn bittest, dass er dich oral befriedigst, du sehr große Lust hast.... blablabla... und wenn du deinen Höhepunkt hattest er keine Angst haben muss so früh zu kommen und du dir das wünschst. Irgendwie so in die Richtung....

  13. #13
    wis

    Standard

    Hallo.

    Also ihm direkt zu sagen, dass du einen Höhepunkt haben willst usw. denke ich, ist nicht der richtige Weg. Ich glaube dadurch baust du ihm noch mehr Druck auf. Ich denke eher, dass er es nur angetrunken machen möchte, weil es dadurch evtl .etwas länger bei ihm dauert und er hofft dadurch deinen Erwartungen etwas gerecht zu werden. Natürlich kann und sollte er sich jetzt nicht jeden Tag einen reinlöten. Das geht auf die Dauer auf die Gesundheit. Viel mehr solltet ihr vielleicht mal versuchen, nüchtern euch zu verwöhnen. Damit meine ich nicht unbedingt Sex. Er sollte sich unbedingt versuchen zu entspannen. Mach ihm klar, dass das alles natürlich nicht gleich beim ersten und zweiten mal alles perfekt klappt aber mit der Zeit besser wird. Lass es ihn spüren. Wenn er die ersten Erfolgserlebnisse verspürt, dann wird er glaube ich auch anders damit umgehen und es wird auch besser, glaub mir ;-) Macht es doch mal frühs oder so, also nicht unbedingt so geplant. Also so, dass er nicht schon mit der Erwartung ins Bett geht, jetzt will sie gleich. Das baut Druck bei ihm auf, zumindest in seienr Situation. Glaube der größte Druck entsteht hier durch die Erwartungen, die er denkt nicht erfüllen zu können. Das ist aber alles machbar. Hoffe du verstehst was ich meine.

  14. #14
    Tingelheimer

    Standard

    Klar macht das Druck, aber es ist doch ganz normal, dass sie auch auf ihre Kosten kommen will und er glaubt es ihr ja anscheinend nicht, wenn sie sagt, dass es nicht schlimm sei.
    Man muss über sowas sprechen, aber natürlich nicht so: "du, ich will auch kommen, also reiss dich zusammen.... "
    Da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.
    Ich glaube, dass er die Vorstellung hat, dass der Sex nur gut ist, wenn er ausdauernd ist und nicht sofort kommt. Dabei geht ja die Qualität vor Quantität und das muss er kapieren. Sie hat ja auch ein Recht darauf, befriedigt zu sein und das sollte sie schon auch kund tun, aber mit der nötigen Empathie....

  15. #15
    wis

    Standard

    Wie gesagt, da kann man durch einen blöden, wenn auch ungewollten Satz schnell Druck aufbauen und erreicht genau das Gegenteil. Man sollte das Thema langsam angehen und ich bin mir sicher, dass sich dadurch auch mit der Zeit Erfolg für beide Seiten einstellen wird ;-)

  16. #16
    Peachy

    Standard

    Er leckt mich auch nur wenn er was getrunken hat, nüchtern traut er sich nicht
    Mit so einem Mann käme ich nicht klar. Es ist ja nicht so, dass ihr erst gestern zusammengekommen seid. Ihr kennt euch ja schon länger.

    Was heißt, er traut sich nicht.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  17. #17
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Also es ist halt so, dass ich wirklich extrem merke, dass er irgendwie befreiter ist wenn er getrunken hat. Er ist dann richtig leidenschaftlich. Wechselst die Stellung oft, leckt mich als gäbs kein morgen, stöhnt laut, sagt schmutzige Sachen. Aber wenn er nüchtern ist, ist alles weg..

    Wir hatten schon mal so ein Gespräch, da meinte er auch, dass er eben denkt dass ich so nichts davon habe wenn es so schnell geht. Da habe ich gemeint, dass wir ja daran arbeiten könnten. Ist aber noch nichts passiert in der Hinsicht. Er entschuldigt sich auch jedes mal wenn er so schnell kommt und jedes mal sage ich ihm, dass es okay ist.

    Wenn wir nüchtern unter der Woche mal miteinander schlafen, wird sein Penis auch immer schlaff kurz bevor er eindringen möchte. Bestimmt weil er sich schon wieder Druck macht und denkt "Bloß nicht zu früh kommen"

    Ich weiß langsam echt nicht mehr was ich machen soll. Mir geht es nicht darum, dass er länger durchhält. Sondern, dass er endlich mal diesen Druck und dieses Denken aus seinem Kopf bekommt. Er soll sich doch nur bei mir wohl fühlen..

  18. #18
    Peachy

    Standard

    Vielleicht steht er ja nicht auf dich...?
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  19. #19
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Danke sowas hab ich natürlich gebraucht... unfassbar.

    Sonst stimmt in der Beziehung doch alles. Zärtlichkeiten gibt er mir immer. Er ist 24/7 am kuscheln mit mir eigentlich. Wahrscheinlich macht er das auch lieber als Sex.

  20. #20
    Peachy

    Standard

    Ich wollt dich nicht kränken. Sei mir nicht bös.

    Aber kuscheln ist halt doch was anderes als Sex.

    Ich frag mich halt, wie es so kommen kann.

    Und man sollte alles abwägen.

    Vielleicht steht er ja auf seine Weise auf dich - alles mag er, nur den Sex halt nicht so.

    Aber willst du das bis ins hohe Alter so mitmachen?
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  21. #21
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Klar ist kuscheln was anderes als Sex. Ich denke mir halt trotzdem, dass es an seinen "Problemen" liegt. Die spricht er ja auch nur an wenn er was intus hat. Liebeserklärungen bekomme ich auch meistens nur wenn er was getrunken hat aber dann richtig süße Sachen. Der hat irgendwo ne große Blockade. Er fummelt aber trotzdem unter der Woche permanent an mir rum und beobachtet mich wenn ich mich umziehe. Also muss er ja schon auf mich stehen, nur zum Sex kommt es halt in den seltesten Fällen unter der Woche.

    Es war aber von Anfang an so, also nichts Neues. Die ersten paar Wochen hatten wir unter der Woche vielleicht maximal 2 mal Sex und da hatten wir noch Urlaub dazu. Ist also nichts Neues, dass es unter der Woche so hadert.

    Samstag Nacht hat er mir ziemlich verspätet mein Geburtstagsgeschenk gegeben (er hat es gekauft als wir noch gar nicht zusammen waren) und meinte "Ja, da kommt jedes Jahr was neues dazu" Fand ich süß.

    Es reichen ja schon 2 Bier, dass er die Finger kaum von mir lassen kann. Er muss sich also nicht komplett zuschütten um mich zu ertragen


    Mir ist gerade noch eine Geschichte von Halloween eingefallen. Da war er ziemlich gut dabei und hat auf einmal angefangen sich pausenlos bei mir zu entschuldigen "Es tut mir leid, tut mir leid, tut mir leid" Ich dachte scho er hat was angestellt. Ich meinte dann auch zu ihm "Hast du was angestellt?" und er "Nein! oder hab ich was angestellt?"

    Auf jeden Fall meinte er dann zu mir "Es tut mir leid für die Sachen die ich mache, die dir wehtun und es tut mir leid für die Sachen die ich nicht mache, die dir nicht wehtun würden" Damit meinte er vermutlich, dass er es nicht so mit Komplimenten, Gefühlen, Geschenken etc. hat.

    Betrunken platzt er oft so heraus und das zeigt mir einfach, dass ihn eigentlich permanent was belasten muss. Wenn ich ihn aber frage ob alles okay ist oder ob ihn was beschäftigt, kommt die typische Antwort "Ne alles gut."

    Ich weiß halt echt nicht, wie ich ihn aus dem Schneckenhaus bringe
    Geändert von smayli (21.11.2016 um 21:22 Uhr)

  22. #22
    Peachy

    Standard

    Naja, wenn es von Anfang an so war, dann kannst du eigentlich nicht klagen. Du hast wahrscheinlich gehofft, dass das irgendwann besser wird... Oft ein großer Irrtum.

    Also mich würde es echt abturnen, wenn mich mein Liebster nur dann will, wenn er was getrunken hat.

    Gerade im ersten halben Jahr rammelt man normalerweise wie die Karnickel und kann gar nicht genug voneinander kriegen.

    Wie schaut es bei euch in fünf, 10 oder 20 Jahren aus?

    Ich muss dir ganz ehrlich sagen, wenn man jemanden scharf findet, dann ist man nicht zu müd für Sex. Wenn die Zeit nicht reicht, wirds halt ein Quickie. Sex macht ja munter, auch wenn man zuerst müde war - wenn man scharf aufeinander ist.

    Und ich habs erst ein einziges Mal erlebt bei einem Mann, dass er schlaff geworden ist - und das war in meiner langjährigen Beziehung und da, weil zu viel Alkohol im Spiel war. So wie du es beschreibst, kenne ich es nicht. Ich hatte jetzt nicht so wahnsinnig viele Männer, aber doch ein paar und einige auch über einen längeren Zeitraum hinweg.

    Ich hatte auch mal einen Mann dabei, in den ich total verliebt war - der Sex mich jedoch nicht erfüllte - ich hab das ganze dann bleiben lassen - weil mir das sehr wichtig ist. Mich hat das frustriert. Heute sind wir gute Freunde - weil das klappt prima, weil wir uns mögen.

    Du bist erst 24. Ich glaub dir schon, dass du ihn gern magst. Aber oft ist es doch auch so, dass man viel duldet, weil man einfach eine Partnerschaft aufrecht erhalten will, nicht schon wieder single sein will, nicht schon wieder auf der Suche sein will. Aber glaub mir, wenn das Jahre so geht, wächst der Frust immer mehr. Und dann habt ihr vielleicht Haus und Kind - da kommt man dann nicht so leicht raus.

    Ich würde meinen, ihr schwimmt in Sachen Sex nicht auf der Wellenlänge. Ich sehe auch nicht, wie sich das ändern soll.

    Du warst also von Anfang an sexuell nicht wirklich erfüllt. Sex gehört aber zu einer Beziehung dazu. Sex ist Lebenselexier, hält eine Beziehung am Leben. Sex macht den Unterschied zu einer guten Freundschaft.

    Ich will dich nicht runterziehen, aber überleg dir gut, ob dich das ganze erfüllt. Vielleicht eignet er sich doch eher nur als guter Freund.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  23. #23
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Ich kannte das ganze vorher auch nicht. Aber er wird halt kurz vor dem Einführen schlaff, weil er sich Gedanken macht kurz davor von wegen "Bloß nicht zu früh kommen" Wenn wir dann trotzdem anfangen läuft ja alles reibungslos. Glaube ich werde es mal ansprechen ob wir es mal mit Kondomen versuchen. Er meinte selbst, dass er da länger kann. Vielleicht gibt ihm das ja ein wenig Selbstvertrauen

    Ich merke halt auch, dass er eigentlich ne Maske auf hat. Er macht immer einen auf stark etc. Dabei ist er ganz verletzlich und braucht einfach nur Liebe. Merke ich auch, weil er fast immer das kleine Löffelchen sein will

    Ich glaube auch du verstehst mich falsch. Mir reicht der Sex so wie er ist. Außer halt, dass er sich unter der Woche irgendwie zurück hält. Was mich aber am allermeisten stört ist seine Angst und seine Bedenken. In erster Linie geht es mir darum, wie ich ihm die nehmen kann.

  24. #24
    Peachy

    Standard

    Ich halt dir die Daumen, dass hier jemand ein Rezept parat hat

    Ich hoffe, du vergeudest deine Zeit nicht. Alles Gute!
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  25. #25
    smayli

    Themenautor

    Standard

    Ich denke nicht, dass ich meine Zeit vergeude. Ich liebe ihn ja und für mich bedeutet Liebe auch zusammen zu wachsen und für den anderen da zu sein und ihm zu helfen.

    Das ist mir das Wichtigste, dass er sich bei mir geborgen fühlt und er selbst sein kann. Ich glaube wirklich, dass er nach ein paar Bierchen die ganze Last und die ganzen Bedenken fallen lassen kann. Er kommt mir dann so entspannt und befreit vor. Selbstsicherer.

    Ich meine, bei mir ist das auch so, dass ich nach ein bisschen Alkohol lockerer werde und aufgeschlossener. Aber bei ihm kommt es mir schon extrem vor. Man kann sich das so als Außenstehender glaube ich gar nicht richtig vorstellen. Nach Alkohol wirkt er so glücklich, wirbelt mich im Bett herum, sieht mir ganz lange in die Augen. Freut sich einfach, ohne Bedenken. Nüchtern hält er sich irgendwie zurück. Bloß nicht zu viele Gefühle zeigen, bloß nicht "weich" sein.

    Andererseits kuschelt er sich aber immer so an mich heran. Möchte gekrault werden und gehalten werden, das kleine Löffelchen sein. Glaube da steckt ein ganz weicher Kern in ihm, den er aber nicht zeigen möchte.

  26. #26
    Schmetterling7

    Standard

    Und wenn er dich im Arm hält während du es dir selber machst? Dann nimmst du ihm den Druck, dass er das machen muss. Trotzdem kommst du auf deine Kosten und er ist auch noch dabei. Und das ganze ist dann so offen, dass es eure Sexualität unglaunlich beflügeln kann :-)



Ähnliche Themen

  1. Komisches Wochenende ....?!
    Von shubani im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 20:02
  2. Heiterkeit zum Wochenende
    Von FrauStern im Forum Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 18:22
  3. Wochenende in Paris mit Ex
    Von Cheftoni im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 07:21
  4. Was habt ihr am Wochenende vor?
    Von MonaLisa im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 16:44