Ergebnis 1 bis 5 von 5

Schwierige Beziehung... Er findet sie perfekt

  1. #1
    Veuruu
    Neuling

    Standard Schwierige Beziehung... Er findet sie perfekt

    Hey Leute ,
    Ich habe da mal ein anliegen was mir wirklich sehr schwer auf dem Herzen liegt...
    und zwar hatte ich (20) jetzt mit meinem ex (21) eine 3 1/2 Jährige beziehung.. Es gab immer schon unsere probleme... Ich gebe auch mal dazu das es sich um eine "schwule" beziehung bezieht (Weiß nicht ob das hier angebracht ist auf der Seite) .
    Ich erzähle einfach mal den ablauf dieser Beziehung... dieses dramas eher gesagt ^^
    Vor 4 Jahren lernte ich ihn kennen durch eine Freundin und er war wirklich SOFORT in mich verliebt und wollte mich eigentlich haben... nur ich war dort in einer beziehung und ziemlich desinteressiert.. Bis wir kontakt abgebrochen haben weil ich mit dem "druck" nicht klar kam von ihm das er mich unbedingt möchte...
    Ein halbes Jahr später haben wir wieder angefangen zu schreiben und er hatte sich sehr verändert (was mich sehr verwundert hat!) Er hat all das getan was ich ihm mal "vorgeschlagen" habe... z.b eine andere Frisur... halt ganz normale sachen! Ich wollte niemals das er sich verändert , aber er hat es sehr sehr ernst genommen... Ich habe ihm dann eine Chance gegeben und habe mich ihm angezogen gefühlt... auch wenn es nur ein wenig war.. Ich dachte mir halt "Ich möchte nicht sofort nein sagen, ich will ihn nicht verletzen".
    Leider muss ich dazu sagen das ich ein mensch bin der sich für die Partner so verändert damit ich denen gefalle... mache ich nicht extra... ist mir bis vor kurzem selbst nicht aufgefallen!
    Bis die ersten Streite kamen... Die leider sehr... sehr... naja... an der menschlichkeit meiner meinung grenzen... Es ging z.b darum das er mir das Masturbieren unterbinden wollte.. Er meinte das es Fremdgehen ist... Er hatte sich geritzt weil ich es einmal getan hatte.
    Dann ging es um Tabletten (Bin selber kein Fan von aber was muss das muss), ich hatte eine Agoraphobie wo ich mich nicht raus getraut hatte.. ich dachte einfach ich bin nirgends sicher und bin in Panik verfallen.. ich habe Tabletten bekommen um diese zu verringern bis ich mit ihm zusammen kam... er wollte das nicht mehr... er war nicht aggressiv aber er hat mich unter druck gesetzt.. emotional! So sehr das ich einfach Ok gesagt habe dazu damit er seinen willen bekommen hat... das gleiche war noch mit Proteinen da ich halt etwas dünn bin und ein bisschen gewicht dazu haben wollte... Er hat sich geritzt und vor nervösität mit münzen die beine aufgekratzt..
    In diesen Momenten dachte ich wirklich nur an ihn und dachte wirklich das es meine schuld ist und ich das lieber lasse damit er sich nicht mehr verletzt...
    Jetzt komme ich mal langsam zum punkt... (haha man merkt das ich keinen hab zum reden)
    Ich habe schon 3 mal schluss gemacht weil ich mit dem stress und druck nicht klar kam... aber das was er mir immer sagte mit "Wegen so einer kinderkacke macht man doch nicht schluss", "Du liebst mich doch" , "ich habe dir vertraut!"... Solche sprüche und noch viele mehr (die ich leider nicht mehr aufzählen kann) haben an mir gezerrt... mit den gedanken "Hmm vielleicht liebe ich ihn ja doch noch... ich sollte wieder zurück gehen... irgendwie vermisse ich da ja doch was" ... Ja ich habe was vermisst... diese aufmerksamkeit... aber nicht ihn... das ist mir jetzt nach 3 1/2 jahren aufgefallen... ich habe es jedes mal bereut das ich zurück gegangen bin und habe dies überspielt und habe ein falsches spiel gespielt... aber um gotteswillen nicht böse gemeint!
    Nur jetzt die letzten wochen war er sehr anstrengend... Er lässt einen nicht inruhe wenn man ruhe haben möchte in streitsituationen... er muss seinen willen und sein recht in den situationen verteidigen... aber das lustige ist... Ich wurde danach immer doof angemacht und musste mir anhören wieso ich lauter werde und 24/7 gereizt bin und keine smileys schreibe... wieso auch wenn meine bedürfnisse so hart ignoriert werden und er nach 5 minuten so tut als wäre alles in ordnung! Bei seinen Freunden stehe ich auch als Arschloch da.. der der immer schlecht gelaunt ist.... gereizt ist...
    Das tut alles sehr weh... z.b Ich bin total Traurig weil meine gefühle von ihm nicht wahrgenommen werden.. wenn ich z.b mal nieder bin... Kam IMMER "wieso bist du denn wieder so pissig" .... grundverständniss ist = 0 bei ihm gewesen und das bringt mich auf die palme... ich wurde nie handgreiflich.. aber er sah mich immer an in solchen situationen als würde ich ihn gleich verprügeln...
    So jetzt aber zum schluss habe ich mich getrennt und er sieht es nur als "sturkopf" "wieso machst du wegen so einer kacke schluss" "Melde dich doch bei mir , mir gehts wirklich nicht gut" ... Ich habe ihm gesagt das ich erstmal meine ruhe haben will und wir vielleicht irgendwann mal darüber schreiben können... das hat er wieder falsch aufgefasst... er meint ich mache ihm falsche hoffnungen... bin wirklich verzweifelt! Ich möchte ihn wirklich nicht verletzen aber als Partner ist er mir zu anstrenged! Das habe ich ihm deutlich gesagt! aber ich stehe jetzt da als wäre ich das letzte arschloch und verlasse ihn wegen einer kinderkacke.. selbst seine psycholgen meinten (hat er gesagt) das wolche aktionen arschig sind von mir und ich total kindisch bin...

    Tut mir leid für diesen langen text aber das musste raus :/ Wenn ich so drüber nachdenke könnte ich noch soviel dazu schreiben.. z.b das der sex mega unbefriedigend war... aber für ihn war alles perfekt ... und es kam plötzlich das ich schluss machte ... klar ... ich habe ihm sehr oft gesagt wie wichtig er für mich ist... das ich ihn liebe... klar macht man pläne.. ich bin genau so traurig darüber! aber wieso werde ich als gefühlkaltes monster dargestellt... Ich möchte ihn am liebsten nie wieder sehen... aber ich muss ihn leider noch iwann mal anschreiben da er sachen hat von mir..



    Also... klar es gibt immer 2 seiten... aber ich habe es mal sogut es geht von meiner seite erzählt... von seiner seite würde nur kommen das ich aggressiv und kindisch bin und man mit mir nicht reden kann...

    Lg <3
    Geändert von Papatom (06.10.2017 um 10:30 Uhr)

  2. #2
    Papatom

    Standard

    Moin,
    ich schiebe das mal darauf, dass Du selber Deine Sorgen und Probleme hast....deswegen siehst Du das offensichtlich nicht ganz klar....aber so salopp gesagt hat Dein Ex komplett einen an der Birne. Also mal so richtig. Welche Störung er nun genau hat überlasse ich lieber den Fachleuten, aber dass er eine hat ist mehr als offensichtlich. Manipulativ ohne Ende. Ich würde auch mal bezweifeln, dass sein "Psychologe" das so gesagt hat....

    Gut dass Du es gechafft hast, kümmer Dich jetzt erst mal um Dich selber

    Grüße
    Das größte Problem in der Kommunikation ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen, sondern um zu antworten...

  3. #3
    pete

    Standard

    wenn ich es richtig gelesen habe, habt ihr beide svv und ziemlich starke probleme. jeder für sich selber, aber beider zusammen nochmal addierend. ich habe im weiteren bekanntenkreis durchaus ein ähnliches päärchen wo so etwas funktioniert hat. aber dort haben sich beide weiterentwickelt und professionelle hilfe angenommen. das ist die ausnahme.
    besser ist in der regel aber ein gesundes und starkes ggü. generell gilt aber eigtl., dass man seine probleme erkennt und mit professioneller hilfe "bearbeitet". ansonsten werden persönlichkeitsstörungen dieser art immer zwischen einen beziehung stehen.

    zu deinem text wurde ja schon das passende gesagt. er ist manipulativ und ihr tut euch beide nicht gut.
    und den psychologen, der so etwas sagt, den muss man mir zeigen. ich denke eher, dass hat er sich ausgedacht, um dir wieder ein schlechtes gewissen einzureden.

  4. #4
    Klingel

    Standard

    Hole die Sachen so früh wie möglich ab. Am besten mit einem Kumpel zusammen. Führe vielleicht noch ein persönliches Abschiedsgespräch und hake die Sache ab!
    Ich habe zwar auch den Eindruck, dass Ihr beide Fehler gemacht habt, aber so ist das nun mal. Eine Beziehung sollte immer mit Respekt geführt werden und deine Entscheidung(en), müssen von Ihm respektiert werden.

  5. #5
    soso

    Standard

    Hallo,

    Der Mann hat einen an der Waffel. Wie Klingel sagte: Trete dort unbedingt mit Verstärkung auf und lass dich nicht bearbeiten.

    Schließ die Sache ab und blicke nicht zurück. Die Zukunft wird definitiv besser!
    Man lebt nur einmal!



Ähnliche Themen

  1. Schwierige Beziehung zu Mutter
    Von Unregistriert im Forum Gäste Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 14:09
  2. Schwierige Beziehung und Ideen, was man besser machen kann
    Von markymarc im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2013, 12:39
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 13:10
  4. Sehr schwierige Beziehung - Eure Meinung dazu?
    Von Unregistriert im Forum Gäste Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 21:11
  5. wie wichtig findet ihr sternzeichen in einer beziehung
    Von paule im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.12.2006, 12:37