Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 30 von 110

Online-Dating, Erfahrungen und Anderes...

  1. #1
    Tommy2310

    Standard Online-Dating, Erfahrungen und Anderes...

    Wie hier ja wohl viele schon mitbekommen haben, bin ich im Online-Dating sehr aktiv geswesen in den letzten Monaten.
    Als sich meine damalige Freundin am 13. März von mir trennte, hatte ich mich in einer Art "Trotzreaktion" bei einer Partnerbörse angemeldet.
    Es war die mit der 24 im Label.
    Zunächst ein mal machte ich einen schweren Fehler, ich ging direkt am 17 März zu einer After-Work Party, um mich abzulenken.
    Nichts besonderes eigentlich, nur fand die in dem Laden statt, in dem ich im Juli letzten Jahres meine Ex kennenlernte.

    Danach bekam ich Kontakt zu einer Dame aus einer Stadt ganz in der Nähe, sie war verwithwet und wir trafen uns.
    Auf halber Strecke fing sie an zu weinen, sie war eben über den Verlust noch nicht hinweggekommen.
    Danach, Anfang April schrieb mich eine Dame aus Bonn an, wir telefonierten , schrieben viel, auch sehr persönlich, ja fast intim, nur nach dem zweiten Treffen war klar, dass es nichts werden konnte, ich sei "zu lieb".
    Danach kamen noch zwei Dates, die aber sofort klarstellten, dass es nichts werden kann.
    Mitte Mai schrieb mich die Marie an, auch hier ein sehr schönes erstes Date, viel Schreiberei, doch dann schlief es irgenwie ein.
    Ich hörte bzw. las nichts mehr von ihr.
    Dazu später mehr.

    Dann kam die "Christiane-Krise", jene Dame, für die ich einen Thread aufgemacht hatte, das merkwürdige zweite und dritte Date, bei denen ja schon Intimitäten im Spiel waren.
    Sie konnte sich nicht vorstellen, genug Gefühle für mich zu entwickeln und lobte aber meine zärtliche, respektvolle Art, ich wäre ein ganz toller Küsser.
    Ich hatte jedoch schon Gefühle für sie entwickelt und war ziemlich geknickt.

    Danach wechselte ich die Plattform und ging dahin, wo sich angeblich alle 11 Minuten jemand verliebt.
    Ich erhielt sehr viel Zuschriften, jedoch alle teils sehr weit weg.
    Dort lernte ich die Beate aus der Nähe von Bonn kennen, wir hatten erst einige Dates, zum vierten Date machten wir uns in einer großen Kölner Wellnes-Therme einen schönen Tag und kamen uns näher, tauschten Zärtlichkeiten aus.
    Danach verbrachten wir drei wunderschöne Wochendenden miteinander, konnten die Finger nicht voneinander lassen , hatten traumhaften Sex, teils mehrmal in der Nacht und am Tage.
    Sie war so heissblütig und leidenschaftlich, wie ich es selten erlebt habe.
    Danach wurde sie krank und fing an zu zweifeln, ob sie ihre Freiheit aufgeben soll usw. usf.
    Eine Achterbahnfahrt der Gefühle auch bei mir.
    Nun könnt ihr euch denken, wie es nicht weiter ging.

    Und Gestern: Meldet sich Marie wieder, wie es mir geht, sie hat einige schlechte Erfahrungen gemacht, alles ist so schwierig.
    Sie hatte meine Telefonnummer noch und wir sprachen fast zwei Stunden miteinander.
    Ich habe ihr von mir erzählt, wir haben uns unser Leid geklagt und nun möchte sie morgen mit mir Essen gehen.
    Ich weiß nicht, eigentlich möchte ich nicht, andererseits wäre ein schöner Abend etwas...
    Aber ich brauche erst mal etwas Zeit und Abstand.

    Cybele hatte damals im März recht, "Du wirst eine Menge kaputte Typen treffen.."

    Ich bin seit Mai in einer Facebook-Freundesgruppe und werde in der Nähe mich mal umschauen.

    Diese ganze Onlin-Dating Sache ist wirklich sehr schwierig.

  2. #2
    EhefraumitFragen

    Standard

    oh man... du hast ja echt schon einiges durch du armer kerl.
    online-dating ist nicht jedermanns sache aber wenn man glück hat trifft man jemand tolles
    meist trifft man auf freaks aber man darf nicht aufgeben.
    geh doch ruhig mit ihr essen könnte spaß machen. Genieß es und tu das was dir gut tut
    Liebe Grüße

  3. #3
    Tingelheimer

    Standard

    Hey Tommy,
    ja da hast du ja schon einiges durch, aber so ist es halt nun einmal. Ich weiß, das ist kein wirklicher Trost......

    Ich habe auch viele "kaputte" Menschen gedatet und ich habe versucht bei jedem Date mit nicht so großen Erwartungen da ran zu gehen. Denn wenn es dann nicht passt, dann hatte ich einen amüsanten Abend und das war es dann. Jemand, der nach dem Sex erst feststellt, ob man eine Beziehung haben möchte, etc. okay, das ist mir nie passiert. Das liegt aber auch daran, weil ich nicht mit jeder mal so in die Kiste hüpfe und das eher etwas "ausbremse", denn mir würde es wahrscheinlich dann GEfühlsmäßig sehr schlecht gehen.

    Triff sie doch einfach, geh mit ihr essen und schau was passiert, ohne irgendwelche bestimmten Ansprüche. Wenn es passt, dann passt es und wenn nicht, dann ist auch gut.

  4. #4
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Ja, ich war am Samstag mit ihr essen, das war wirklich sehr schön, wir redeten viel miteinander, sie schrieb mir am Sonntag, wie gut ihr der Abend gefallen hatte und wir werden uns vielleicht schon Morgen wiedertreffen für einen kleinen Spaziergang durch den herbstlichen Wald und einfach sehen, wohin das führen könnte, ganz ohne große Erwartungen, einfach etwas Zeit miteinander verbringen.

  5. #5
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Nun ja, ich wollte keinen Jammerthread aufmachen, das nun nicht.
    Aber es ist eben so, jemanden auf diese Weise kennenzulernen ist eben schwer, dort die richtige zu finden ist wie ein sechser im Lotto.

  6. #6
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Nun ist etwas Zeit ins Land gegangen und ich kann mal wieder etwas dazu schreiben.
    Ende November schrieb mir eine Frau eine Mail, sie fände mich und mein Profil interessant und ob wir uns mal kennenlernen sollten.
    Gesagt, getan, wir trafen uns um über einen Weihnachtsmarkt zu gehen und gingen dann in ein schönes Italienisches Restaurant.
    Sie wirkte von Anfang an sehr aufgeschlossen, natürlich und ehrlich, sie sagte mir, sie wäre nicht gern alleine und das ihr körperliche Nähe (Berührungen etc.) sehr wichtig wären.
    Ich begleitete sie danach zu ihrem Auto und zum Abschied eine innige Umarmung, wir hielten uns noch eine Weile an den Händen und vereinbarten ein zweites Treffen, und das wir noch telefonieren wollten.
    Ich sagte ihr dann am Telefon, das sie mich sehr beeindruckt hatte und so machten wir einen Kinobesuch aus.
    Wir sahen uns also einen Film an, nichts besonderes, eine Kommödie, und irgenwann berührte ich ganz instinktiv ihre Hand.
    Sie nahm meine Hand, streichelte sie, lächelte mich an, legte ihren Kopf gegen meinen und so sahen wir uns den Film zu Ende an.
    Anschließend gingen wir durch das Viertel Hand in Hand spazieren, redeten viel, fanden ein schönes kleines spanisches Restaurant, und ich spürte danach, wir gingen noch ein Stück zusammen, wie sie sich immer mehr an mich schmiegte, das war wunderschön.
    Wir scherzten viel und solche Sachen wie "Gehts Dir gut? von ihr, bevor ich antworten konnte sagte sie "Mir gehts gut!".
    Dann war der Moment des Abschiedes gekommen....wir hielten uns in den Armen, ich wollte sie am liebsten küssen..darauf sagte sie "Trau dich!"
    Also küsste ich sie zärtlich, aber leidenschaftlich und streichelte ihren Nacken, was sie sehr mochte.
    Ich schrieb ihr am nächsten Tag, wie schön ich unser zweites Treffen fand und das sie mich beflügelt, ich mich wieder jung fühle usw.
    Sie schickte mir dann abends eine SMS, wie schön ich geschrieben hätte und wenn ich doch nur bei ihr wäre....
    Am Telefon sagte sie "Du tust mir so gut!"

    Es war ja erst unser zweites Date überhaupt, ich frage mich daher:
    Geht es zu schnell?
    Schön...zu schön um wahr zu sein?

    Ich denke schon, dass bei ihr etwas in Bewegung geraten ist und ich spüre, auch bei mir schon mehr als nur Zuneigung.
    Sie hat eine Art an sich, der ich kaum widerstehen könnte.
    Sie ist so offen, so natürlich und dabei auch so attraktiv mit einer sehr starken persönlichen Note.....
    Morgen wollen wir uns wiedersehen, mals sehen, auf jeden Fall fühlte es sich auf eine andere Art und Weise gut an, als bei den anderen vorher.

  7. #7
    Tingelheimer

    Standard

    Hey,
    na das klingt doch gut. Ihr beide scheint euch zu mögen, habt euch sogar geküsst und sie hat dir ne Hilfestellung gegeben indem sie gesagt hat, dass du dich trauen sollst.
    Jetzt schau dir das einfach an und genieße die Zeit mit ihr und lernt euch näher kennen. Höre auf dein Bauch und wenn der dir sagt, dass alles gut ist, dann passt das schon. Was du geschrieben hast, dass es irgendwie anders wäre, das deute ich schon als sehr positiv. Die Kniggeregel, dass man erst beim dritten Date küssen sollte.... ach, sch.... drauf und tut das, was euch gut tut.
    Ich habe mir vor ein paar Monaten auch den Kopf zermartert und hier sogar einen Thread eröffnet, weil ich mir unsicher war. Aber ich kann dir sagen, dass man das spürt, wenn es passt und da muss man dann nicht mehr nachdenken, wie oder was, etc. ��
    Glückwunsch und weiterhin viel Glück ��
    Ware schön, wenn du uns auf dem Laufenden hälst.

  8. #8
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Ja, wir gehen morgen ein bischen bummeln in Düsseldorf, danach finden wir bestimmt ein schönes gemütliches Lokal....

    Das mit dem Küssn erst beim dritten Date kenne ich auch, aber...sie saugt jede Zärtlichkeit von mir geradezu auf.
    Und daher war unser kleiner "Zungentango" wohl schon voll in Ordnung.

  9. #9
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Nun haben wir gestern den Abend miteinander verbracht und das war ein Date, dass ich, egal wie es weitertgehen mag, so schnell nicht vergessen werde.
    Wir bummelten ein wenig durch die verschiedensten Geschäfte, wieder Hand in Hand und es pfiff ein ziemlich kalter Wind durch die Straßen.
    Irgenwann sagte ich zu ihr, ob ich sie ein wenig wärmen sollte.
    Also umarmten wir uns, Wange an Wange, Stirn an Stirn und küssten uns wieder und wieder...und hörten fast gar nicht mehr auf!
    Ich hörte sie zwischendurch wie von Ferne murmeln...so schön...wunderbar!..
    Ich habe ja nun schon früher geküsst, aber das hier war an Intensität und Leidenschaft kaum zu überbieten, ich bekam zittrige Knie und so gingen wir dann doch weiter und fanden ein richtig schnuckeliges kleines italienisches Restaurant, wir aßen und tranken eine Kleinigkeit und konnten die Finger nicht mehr voneinander lassen.
    Ich merkte ja schon beim zweiten Date, wie begierig sie meine Zärtlichkeiten annahm aber jetzt bekam sie nie genug davon.
    Wir gingen von dort aus nun Arm in Arm und ich musste sie unterwegs mehrmals "wärmen".
    Zwischendurch wärmten wir uns in einem griechischen Restaurant auf und dort wirkte sie richtig aufgedreht, ja überschwänglich.
    In meinen Armen sagte sie solche Sachen, wie ..der Zufall hat uns zusammengeführt...ich war so lange allein... und ich bemerkte die Tränen in ihren Augen.
    Sie war von ihren Gefühlen überwältigt und ich sagte nur: Du bist nicht mehr allein!
    Danach war die Zeit des Abschieds gekommen, ich begleitete sie zu ihrem Auto.
    Und dann, wir umarmten uns und küssten uns und ...konnten nicht damit aufhören! Immer und immer wieder!
    Ich setzte ab und spürte sofort wieder ihre Lippen an meinen...
    Es war wie eine Sucht, irgendwann verabschiedeten wir uns dann doch.
    Sie sagte: "Ein so wundervoller Abend!!"
    Ich wusste darauf nichts zu sagen.

    Nun sagte sie mir vorher, dass ihre für Sonntag geplante Aktivität ins Wasser fällt und sie dann alleine wäre, ich sagte, ich habe am Sonntag nichts besonderes vor.
    Ich überlege gerade, ob ich mich heute Nachmittag mal bei ihr melde und vielleicht ein Treffen, einen schönen Nachmittag, vorschlage.
    Nun möchte ich sie aber auch nicht bedrängen.
    Denn sie sagte mir gestern auch, dass es sich für sie etwas surreal anfühlt, zu schön um wahr zu sein und das sie manchmal denkt, das es wie ein Traum sei...
    Das die Blase platzen könnte, wie sie sich ausdrückte.
    Sie neigt dazu, alles zu überdenken und zu grübeln, genau wie ich...

    Diesen Abend werde ich so schnell nicht vergessen, das war unglaublich intensiv.
    Und das beim dritten Date überhaupt.

  10. #10
    Twi-n-light

    Standard

    Nun sagte sie mir vorher, dass ihre für Sonntag geplante Aktivität ins Wasser fällt und sie dann alleine wäre, ich sagte, ich habe am Sonntag nichts besonderes vor.
    Ich überlege gerade, ob ich mich heute Nachmittag mal bei ihr melde und vielleicht ein Treffen, einen schönen Nachmittag, vorschlage.
    Habt ihr jetzt für Sonntag was ausgemacht oder nicht?

    Ansonsten finde ich man sollte das Eisen schmieden solange es heiß ist. Und wenn ihr beide euch jetzt in eine Art Rausch befindet, warum dann nicht genau so weitermachen? Lass ihr einfach keine Zeit, das zu zerdenken. Wenn ich total auf jemanden abfahre empfinde ich es nicht als Bedrängung wenn der mich sehen will genauso wie ich ihn sehen will.

  11. #11
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Nein, hatten wir noch nicht, daher dachte ich auch, dass es besser wäre, unsere Eindrücke, diese intensiven Gefühle, mal ein wenig sacken zu lassen und uns dann wieder zu treffen.
    Ach was, ich melde mich nachher einfach bei ihr und frage sie ganz einfach.

    Es ist nur.... ich habe das bei mir noch nie so erlebt, das ich nach so kurzer Zeit so intensiv Gefühle entwickelt habe.
    Und habe daher ein wenig Angst, es zu verdaddeln..

  12. #12
    Twi-n-light

    Standard

    Nein, hatten wir noch nicht,
    Äh, wir kriegt man das hin, nach diesem Vorlauf
    Nun sagte sie mir vorher, dass ihre für Sonntag geplante Aktivität ins Wasser fällt und sie dann alleine wäre, ich sagte, ich habe am Sonntag nichts besonderes vor.
    für So nichts auszumachen???

    Wenn du es verdaddelst, dann am ehesten durch solche Kunstpausen:
    dachte ich auch, dass es besser wäre, unsere Eindrücke, diese intensiven Gefühle, mal ein wenig sacken zu lassen
    Wozu das denn? Natürlich ist nie sichergestellt, dass man aus so einem Rausch nicht aufwacht und empfindlich in der Realität ankommt, aber das ist doch bei jeder Beziehungsanbahnung so. Herbeidenken muss man das jedenfalls nicht, finde ich.

  13. #13
    Tingelheimer

    Standard

    Zerdenkt nicht alles, denn dadurch kann die ganze Leichtigkeit, Intensivität und Leidenschaft flöten gehen.
    Lasst es doch einfach laufen und genießt es, tut das, was sich gut anfühlt! Also melde dich bei ihr und trefft euch. Sie hat ja nicht umsonst gesagt, dass am Sonntag ihre Aktivität ausgefallen ist.

  14. #14
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Ich schickte ihr eine SMS, worauf sie antwortete, das ihr das alles wie ein Traum vorkommt, ob diese intensiven Küsse real wären oder nicht?
    Und das sie das wohl beim nächsten Treffen herausfinden wird.
    Sie schickte mir tausend Küsse und danach haben wir telefoniert.
    Und ja, das Wiedersehen wird Morgen sein!
    Morgen Nachmittag machen wir ein Wellness-Bad unsicher, dann wird es schon gehen..dort gibt es spezielles Wärmebad, auch die "Liebesgrotte" genannt.

  15. #15
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Es ist unglaublich, heute morgen hatte ich zwei SMS von ihr, sie konnte nicht schlafen, sehnt sich nach mir und kann es nicht erwarten, mich wieder zu sehen.
    Ich soll mich beeilen, sie wartet auf mich usw. usf.
    Es ist einfach überwältigend!

  16. #16
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Ja, wir haben uns einen schönen Sonntag gemacht in diesem Bad, es war wunderbar, etwas relaxter und weniger ungestüm als noch am Freitag.
    Wir redeten viel miteinander, sie redet gern viel und so sprachen wir über alles mögliche.
    Wir spürten auch bei unseren Küssen wieder diese Leidenschaft, waren uns aber einig, das wir aus unserer ersten Nacht zusammen etwas besonderes machen wollen und es nicht zu schnell gehen sollte.
    Dann war der Tag vorüber und ich begleitete sie zu ihrem Auto, wir beide stiegen ein und dann ging es wieder los:
    Die pure Leidenschaft, diese unglaublich Hitze in mir und in ihr.
    Wir zogen unsere Jacken aus und vergaßen völlig, wo wir waren.
    Meine Hände gingen auf Erforschungstour über ihren ganzen Körper, und zum ersten Mal....ließ sie sich fallen, sagte mal nichts sondern ich hörte sie nur wie von Ferne wieder und wieder ...so schön..wunderbar...hör nicht auf.....sagen und schwer atmen.
    Wir beruhigten uns wieder und sie kuschelte sich fest an mich und wir fantasierten, wie schön es jetzt wäre so zusammen einzuschlafen.
    Dann noch ein Kuss und dann ging es wieder los, noch heisser als vorher.
    Sie riss sich fast die Bluse vom Leib, damit ich mehr Platz habe, ich bedeckte ihren Körper mit Küssen und ..der Gentleman genießt und schweigt...
    Für mehr war es im Auto allerdings zu unbequem und daher nahmen wir Abschied voneinander.
    Wir hatten geschlagene drei Stunden so zusammen in ihrem Auto verbracht!
    Vor Weihnachten werden wir uns wohl nicht wiedersehen können, aber ich werde sie heute Abend mal fragen, ob wir den Jahreswechsel miteinander verbringen und aufs neue Jahr anstoßen und dann

  17. #17
    Tingelheimer

    Standard

    Hallo Tommy,
    erst einmal, schön, dass ihr euch mögt und attraktiv findet.
    Was ich mir aber beim Lesen so gedacht habe, dass ihr beide schon gerne miteinander geschlafen hättet, aber aus irgendeinem Grund wieder eine künstliche Pause einlegt. Verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Dieses "es soll etwas ganz besonderes sein"-Brimborium macht doch nur Druck.
    Auf der anderen Seite finde ich es schön, dass ihr nicht sofort in die Kiste hüpfen wollt und es nicht nur um Sex geht und ihr offensichtlich beide einig seid. Solange es euch beiden damit gut ist, okay. Ich frag mich halt, es sind noch 5 Tage bis Weihnachten. Warum diese 5 Tage Pause? Man kann sich doch mal abends treffen oder? Wenn man will geht das in der Regel auch und ihr scheint beide große Sehnsucht aufeinander zu haben, wenn sie schon nicht mehr schlafen kann :-).

  18. #18
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Nun, das ist wahr, aber wir machten aus, zu telefonieren und dann zu sehen, ich bin sicher es wird zu weiteren Treffen vor Weihnachten kommen.
    Sie sagte mir auch, sie könnte sich nun vorstellen, dass ich sie Abends besuche.
    Sie scherzte noch "Ich würd dich am liebsten mitnehmen."
    "Dann tus doch!" sagte ich.
    "Jaaa, später, heute ist zu spät." (es war fast Mitternacht).
    Da ich selbstständig bin und mir meine Zeit einteilen kann, möchte ich nicht, dass sie nach Feierabend noch groß durch die Gegend fahren muss.
    Daher die Idee mit dem Besuch bei ihr.
    Heute morgen schrieb sie mir, wie gut sie nach unserem Treffen geschlafen hatte mit Augenzwinkern.
    Und ja, wenn es gestern ungestört und eine andere Örtlichkeit gegeben hätte, wäre es zum Sex gekommen.
    Wenn wir beide es doch wollen, warum warten?
    Ihr Körper schrie ja geradezu danach...
    Das mit dem Warten, etwas besonderes daraus zu machen, ist ja schön, aber wenn unsere Körper und Hormone etwas anderes sagen?

    Sie ahnt, dass es bei einem Besuch, egeal wer bei wem, unausweichlich sein wird, denke, einerseits freut sie sich darauf, andererseits fürchtet sie sich auch ein klein wenig davor, dass "Unsere Leidenschaft zu schnell ausbrennen könnte..." (Zitat).

  19. #19
    Tingelheimer

    Standard

    Alles schön und gut, doch warum sollte das schnell "ausbrennen"? Weil ihr nach dem Sex diese "Unbekannte" nicht mehr habt und es dann langweilig werden könnte? Ich würde sagen, dass ihr beide das ja in der Hand habt, ob es ausbrennt oder nicht und mal ehrlich, wenn es "ausbrennen" soll, dann tut es das auch. Angst zu haben ist das eine, sich jedoch von der Angst beherrschen zu lassen (und genauso kommt es rüber), ist kontraproduktiv, siehe künstliche Pausen.

    Es kann ja sein, dass sie schon entsprechende Erfahrungen gemacht haben, wie mit einem Mann in die Kiste zu hüpfen und danach hat er das Weite gesucht. Mach ihr das klar, dass du nicht nur auf das "Eine" aus bist. Vielleicht kannst du sie ja fragen, warum sie so sehr angst hat, dass es passieren könnte und im gleichen Zuge ihr die Angst zu nehmen.

    Und bedenke: Es dreht sich nicht alles um Sex, sondern da gibt es auch noch viele andere Dinge (ich hoffe das ist dir klar).

  20. #20
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Ich habe nur geschrieben was sie mir sagte.
    Zum Thema ausbrennen: Wenn man sich erst mal auch auf sexuellem Gebiet kennengelernt hat, dann ist es doch viel schöner.
    Diese Erfahrung habe ich gemacht...und das muss ich ihr auch vermitteln.
    Sie ist verwithwet seit drei Jahren und hatte seither keinen Mann mehr gehabt, sie sagt oft, wie schön es mit mir wäre, saugt jede Zärtlichkeit von mir auf.
    Ich habe es ja vorgestern gespürt, sie ist schon gewissermassen bereit mich zu empfangen, so erregt wie sie war.
    Ich bin nun mal ein zurückhaltenderer Mann und eine solche Leidenschaft ist mir neu und etwas fremd.

  21. #21
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Ergänzung: Wenn das ,was am Sonntag im Auto war, bei mir oder bei ihr zu Hause gewesen wäre, dann hätten wir da schon den ersten Sex gehabt.
    Es wäre einfach passiert, und so sehe ich das auch, wenn es passt und wir beide wieder so heiß aufeinander sind, dann passiert es eben!

    OT: Zum Thema Ängste: Sehr empfehlenswert: Fritz Riemann "Grundformen der Angst".

    Hier vielleicht bei ihr die Angst vor der Wandlung, vor Veränderung, denn wenn wir zusammen bleiben, verändert sich sowohl ihr Leben als auch meines.
    Und das ist eben nicht so einfach.......

  22. #22
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    .....aber sehr schön!

    Wir haben seit Dienstag lange telefoniert, viele SMS geschrieben, eine schöner als die andere und wollen uns am zweiten Feiertag wenigstens kurz treffen, sie ist dann in der Heimatstadt meines Bruders zu Gast und ich bin dann auch dort.
    Davon wussten wir erst nichts und haben das spontan verabredet.
    Danach werden wir am Freitag nächster Woche länger Zeit miteinander verbringen.
    Sylvester geht leider nicht, da sie Sylvester und Neujahr Notdienst hat.

  23. #23
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Es sieht nach wie vor sehr, sehr gut aus mit uns beiden.
    Wir trafen uns am 2 Weihnachtstag zwar nur kurz, machten einen schönen Spaziergang am Rhein entlang, Arm in Arm, ich musste sie die ganze Zeit "wärmen".
    Wir kamen kaum voneinader los und werden das komplette Wochenende miteinander verbringen.

  24. #24
    Twi-n-light

    Standard

    Ich war schon neugierig und hatte dir gewünscht dass es so bleibt!

  25. #25
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Ja, nun haben wir das Wochenende und den Jahreswechsel miteinander verbracht und...ja, wir sind ein Paar.

    Es war, so wie ich es schon ganz am Anfang empfand, auf eine ganz andere Art wunderbar als bei den Frauen zuvor.
    Wir ließen unserer Leidenschaft vollen Lauf, die erste Nacht mit ihr war unglaublich schön, so neu und doch vertraut.
    Es hatte etwas telepathisches, wir wussten beide instinktiv, wie wir einander Freude und Lust bereiten, machten uns gegenseitig glücklich und es fiehl zum ersten Mal das L-Wort.
    Danach legte sie sich zu mir ins Löffelchen und so schliefen wir ein.
    Sylvester gingen wir einkaufen, machten uns ein schönes Essen und dann gingen wir zu ihren Freunden auf eine kleine Sylvesterparty.
    Wir stießen aufs neue Jahr an und mussten dann gehen, denn sie hatte an Neujahr Notdienst und musste früh aufstehen.
    Ich fuhr dann nach dem Frühstück nach Hause und seither telefonieren wir und sie schreibt mir, wie sehr sie mich vermisst......
    Erst gestern Abend spät noch...

    Wir sprachen aber auch darüber, wie wir uns auf der Partnerbörse verhalten, über die wir uns kennenlernten.
    Ich sagte, ich melde mich noch nicht ab, aber lehne alle neuen Kontakte ab, und das ich absolut treu bin.
    Sie sagte, sie macht es genauso, keine Kontakte mehr.

    Sie hat Ende Januar eine Woche frei und wir wollen ein paar Tage zusammen wegfahren, vielleicht an die Nordsee oder so.

  26. #26
    Tingelheimer

    Standard

    Da sag ich Glückwunsch!
    Was ich nicht verstehen kann ist, dass ihr bei der Partnerbörse weiterhin angemeldet bleibt. Wieso denn, wenn ihr sogar das "L-Wort" schon gesagt habt und offenkundig ein Paar seid? Das liest sich so, wie wenn man sich noch so unsicher sei und ja etwas besseres kommen könnte. Für mich nicht nachvollziehbar, denn entweder lasse ich mich auf jemanden zu 100% ein oder lasse es bleiben.
    Ich habe meine Liebe auch über eine Singlebörse kennengelernt und wir waren uns beide einig, dass man sich abmeldet, denn wozu noch Meldungen bekommen, wer auf dem Profil war oder einen angeschrieben hat? Nicht plausibel und demnach haben wir uns gleichzeitig abgemeldet (wir saßen nebeneinander ;-)).

    Ich finde eine Beziehung ist etwas, was mit gewissen Grundlagen einhergeht und ich finde einiges wird schwerer, wenn man im Hinterkopf hat, dass der oder die Partnerin noch bei einer Singlebörse aktiv ist. Denn ihr seid beide keine Singles mehr (mal abgesehen davon, dass ihr noch in der Kennenlernphase seid, aber trotzdem seid ihr nicht mehr single....).

    So wünsche ich euch viel Glück beim Kennenlernen.

  27. #27
    Twi-n-light

    Standard

    Wir sprachen aber auch darüber, wie wir uns auf der Partnerbörse verhalten, über die wir uns kennenlernten.
    Ich sagte, ich melde mich noch nicht ab,
    Warum denn nicht?
    Und wie will sie das handhaben?

  28. #28
    Tommy2310

    Themenautor

    Standard

    Wir sind ja beide dort nicht mehr aktiv.

  29. #29
    Twi-n-light

    Standard

    Das ist keine Antwort auf die Frage. Wenn man da eh nicht mehr aktiv sein will, kann man sich doch erst recht abmelden?

  30. #30
    Cybele

    Standard

    Wenn ich auf einer Parnerbörse jemanden kennengelernt habe,
    schreibe ich einen kleinen Abschiedbrief in mein Profil,
    bedank mich für empfangenes Interesse und nette Gespräche.
    und bitte die Fangemeinde mir die Daumen zu drücken.
    das ermutigt vieleicht den einen oder anderen...
    aber das sollte für mch schon ein deutliches Statement sein.
    denn spätestens bei der ersten kleinen Verstimmung guckt man doch,
    ob der andere nicht doch grad mal wieder online ist.
    Das kann doch schnell zu Verstimmungen und Missverständnissen führen.

    und zweifele an denen,
    die sie gefunden haben
    Menschen sieht man nicht wie Häuser Bäume und Sterne
    Man sieht sie in der Erwartung,
    ihnen auf bestimmte Weise begegnen zu können und
    sie dadurch zu einem Stück des eigenen Inneren zu machen.
    Pascal Mercier
    Nachtzug nach Lissabon


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2016, 18:43
  2. Umfrage - Tinder/Online-Dating
    Von LisaH78 im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2016, 16:43
  3. Dating | Online-Profil wichtig?
    Von Unregistriert im Forum Gäste Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2013, 05:07