Ergebnis 1 bis 5 von 5

(Hilfe) 2 Jahre nach der Trennung - Jugendliebe

  1. #1
    unknown_
    Neuling

    Standard (Hilfe) 2 Jahre nach der Trennung - Jugendliebe

    Hallo liebes Forum,

    das wird mein aller erstes Thema in überhaupt einem Forum, ich lese viel in Foren aber habe selbst noch nie über das "Problem" selbst geschrieben. Jetzt nach 2 Jahren möchte ich euch Teil haben lassen und euch auch um Rat bitten.

    Zu der Geschichte:

    Ich bin 23 Jahre jung, seit genau 2 Jahren von meiner Jugendliebe getrennt und seitdem vergeht kein Tag an dem ich nicht an sie denke.
    Zusammen kamen wir mit 14, es war die erste Freundin. Erlebt hatte ich mit der nicht benannten Dame alles was ihr euch vorstellen könnt.
    Der erste Kuss, das erste mal Sex, der erste Streit. Alle höhen und Tiefen habe ich in insgesamt 7 Jahren mit Ihr erlebt. Es war die schönste Zeit meines Lebens wenn ich zurück denke. Die Nächte mit ihr, neben Ihr einzuschlafen und sie dabei an der Hand zu halten, wenn ich jetzt gerade daran denke könnte direkt wieder eine Träne rollen...

    Natürlich gab es auch Sachen die nicht so toll waren.. Sie hat mich in Insgesamt 7 Jahren 2 x "verarscht" wenn ich das so nennen kann.
    Getrennt haben wir uns das erste mal nach 4 Jahren der Beziehung, da wir beide viel um die Ohren hatten und es zu der Zeit einfach nicht so gut lief, wir hatten uns öfter gestritten als sonst. Als ich von meinem besten Freund erfahren habe das sie einen Typ aus ihrer damaligen Klasse gevögelt hat, war ich natürlich total verletzt da ich mir eigentlich gedacht hatte das sich die Sache wieder legt und wir safe wieder zusammen kommen und das gerade nur eine "Übergangslösung" sei. Ich habe sie am gleichen Abend darauf angesprochen und sie war total scheiße zu mir, richtig herzlos als würde sie es nicht interessieren wie es mir dabei ginge... Nach circa 2 Wochen Funkstille hatte sie sich wieder bei mir gemeldet weil ihr anscheinend klar wurde das sie mich verletzt hatte. So doof und verliebt wie ich war hatte ich ihr die ganze Sache verziehen und wir kamen wieder zusammen. Seit dem Punkt lief es besser als je zuvor. Alles fühlte sich noch intensiver an, die Harmonie zueinander/zwischeneinander war noch besser und wir haben uns seltenst gestritten, und wenn, war es nach 5 Minuten gegessen da wir uns schnell geeinigt hatten.
    Vor 2 Jahren hat sie dann mit mir Schluss gemacht, es lief die letzten 3 Jahre unserer Beziehung extrem gut. Wir haben so viele Sachen erlebt und ich erinnere mich sehr gerne an die Zeit zurück, leider zu gern.
    Sie erzählte mir ihrem Vater ginge es nicht gut, die Schule sei momentan extrem anstrengend und sie bräuchte zeit für sich, als sie Abends bei mir war und gebeichtet hatte das es vorerst vorbei sei, war es wie in einem Film. Wir haben uns mit tränen verabschiedet und hörten Wochen nichts voneinander.
    Ich bin ein sehr offenere Mensch der sehr selten irgendwie schlechte Laune hat, eher jemand der immer zur guten Laune beiträgt und langweilige runden mit guter Stimmung aufbaut. Ab dem Zeitpunkt ging für mich die Welt unter, ich sprach kaum mit irgendjemandem, ich aß nur sehr wenig, lust auf irgendwas hatte ich auch nicht, das einzige was ich tat war Liebesschnulzen zu hören und an all die schönen dinge zurück zu denken die in den 7 Jahren passierten. Nach knapp 2-3 Monaten hatten wir wieder Kontakt, ich hatte mich bei Ihr gemeldet weil ich wissen wollte wie es Ihr ging, und siehe da, sie hatte jemand neues. Aus dem Loch aus dem ich gerade versuchte rauszukommen, in dieses fiel ich noch tiefer. Wieder vergingen Monate voll Trauer und Selbstmitleid. Es war so sehr schwer für mich bei der ganzen Sache einen klaren kopf zu bewahren und nicht jeden moment los zu heulen wenn ich an sie und die Zeit zurück dachte. Wir trafen uns nach einigen Monaten um mal zu hören was so bei dem gegenüber los war, ich war natürlich total Happy sie zu treffen auch wenn ich wusste das sie jemand neues hatte. Wir trafen uns öfter und öfter, ihr jetziger freund wusste davon natürlich nichts. Ja, wir hatten nach einigen Treffen auch Sex und sie machte mir wieder Hoffnung. Seit diesem Jahr läuft zwischen uns nichts mehr, wir sehen uns vielleicht einmal die Woche, gehen etwas Essen und tauschen uns aus. Irgendwie aber ist die Bindung zwischen uns noch so groß das ich glaube das es irgendwie nochmal was wird. Sie ist immer noch die selbe, wie sie mit mir spricht, mich berührt, es ist halt genau die person die ich so sehr liebte über all die Jahre.
    Es scheint aber teilweise als hätte sie mich an einem Seil was sie zu sich zieht wenn sie es braucht. Ich bin mir klaren darüber was sie scheinbar mit mir macht, nur möchte ich es nicht glauben. Ich habe mittlerweile zwanghaft akzeptiert das sie einen neuen partner hat, manchmal denke ich mir "Scheiß auf die alte..", im nächsten Moment aber kann ich wieder nicht aufhören an sie zu denken.
    Leider verfolgt mich nach 2 Jahren jeden morgen der Gedanke an sie. Es vergeht kein Tag, oder kein Abend an dem ich zu Bett gehe wo ich nicht mindestens einmal an sie denke.

    Sorry das ich euch hier soooo eine lange Story auftische, ich musste das einfach mal loswerden und brauche echt Hilfe bezüglich dem was ich euch geschrieben habe. Ich Zweifel mittlerweile an mir selbst und habe das Gefühl für immer allein zu bleiben.
    Ich habe auch natürlich versucht andere Frauen zu treffen, zwanghaft probiert auszugehen um neue Frauen kennenzulernen.
    In letzter Zeit hatte ich es auch mit einer Dame probiert, aber ihr glaubt nicht, wenn andere Frauen vor mir stehen, oder ich Zeit mit denen verbringe, denke ich sofort and die alte Liebe zurück. Ich kann nichtmal Sex mit anderen haben ohne das sie in meinem Kopf ist. Echt schon krankhaft...

  2. #2
    Peachy

    Standard

    Ich bin mir klaren darüber was sie scheinbar mit mir macht, nur möchte ich es nicht glauben.
    Da kann dir halt auch keiner helfen

    Ich weiß schon, dass viele Jahre Gemeinsamkeit verbinden und vor allem, wenn es keinen driftigen Grund gab und sie aus heiterem Himmel Schluss gemacht hat, ist es umso schwerer zu verdauen.

    Aber sie hatte nach wenigen Monaten schon einen Partner - mir kam gleich der Gedanke, dass er der Grund für eure Trennung war und sie einfach nicht ehrlich war. Aber gut, sie wollte dich wohl nicht verletzen.

    Vielmehr frage ich dich aber, was du davon hälst, dass sie ihren Partner betrügt. Findest du das gut? Meinst du nicht, dass sie das auch bei dir tun würde, wärst du ihr aktueller Partner?

    Und wenn sie dich doch so gern hat - wieso trennt sie sich nicht von ihrem Jetzigen?

    Wie in dem zitierten Satz, wo du schreibst, du willst es nicht wahrhaben, schon deutlich ausgedrückt: du lebst in einer Seifenblase, in einer Scheinwelt, idealisierst sie und bist nicht in der Lage loszulassen.

    Eure Treffen sind nicht gesund für dich, du kannst keinen Abstand schaffen.

    Deswegen würde ich dir raten, zu einem Coach zu gehen, der dir hilft, dich aus dieser Schlinge zu lösen. Das ist nämlich - sei mir bitte nicht böse, ichbin nur ehrlich - schon ein wenig krankhaft.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  3. #3
    unknown_
    Neuling
    Themenautor

    Standard

    Danke für deine schnelle Antwort.

    Vieles von dem was du geschrieben hast habe ich auch schon von engen Verwandten gehört.. Ich glaube ich habe einfach ein problem damit loszulassen, aber weil ich sie immer noch so gern habe freue ich mich jeden Tag wenn sie sich meldet wobei ich eigentlich weiß das es falsch ist.

    Vielmehr frage ich dich aber, was du davon hälst, dass sie ihren Partner betrügt. Findest du das gut? Meinst du nicht, dass sie das auch bei dir tun würde, wärst du ihr aktueller Partner?
    Darüber habe ich natürlich auch schon nachgedacht. Normaler Menschenverstand würde jetzt sagen: "Natürlich würde sie das gleiche auch mit dir machen!" -
    Ich rede mir aber in diesem moment ein das sie es mit mir nicht machen würde, aus welchen Gründen auch immer...

  4. #4
    Revage

    Standard

    Aus welchen Gründen auch immer kann man dir nicht helfen.

    Du wirst erst Fortschritte machen, wenn du akzeptierst dass es vorbei ist, wenn du akzeptierst, dass deine ach so tolle Liebe dich betrogen und belogen hat und einfach nur mit dir spielt.
    Du wirkst für mich wie ein unselbständiger kleiner Junge, der nicht in der Lage ist nach zwei Jahren mit einer völlig kaputten Sache abzuschließen.

    Wieso sollte sie irgendwas an der Situation ändern? Sie vögelt mit wem sie will, sie führt "Beziehungen" mit wem sie will und hat immer noch ein Hintertürchen offen - nämlich dich.

    Was willst du hören?
    Fasse eine Entschluss und hab mal die Eier auch die Konsequenzen zu tragen.
    Ein totaler Kontaktabbruch halte ich hier für die beste Lösung.
    Andernfalls kann es in deinem Fall nicht verkehrt sein sich auch mal professionelle Hilfe zu suchen, wenn man nach zwei Jahren immer noch am Anfang der Trauerphase ist.

  5. #5
    xymox

    Standard

    Guten Abend,

    ich wollte erst genau das schreiben, was Revage geschrieben hat. Darum jetzt andersrum:

    Junge, sei ein Mann und triff deine Entscheidung. So ein hin und her zwischen sich warmhalten lassen und mal hier mal da Sex mit sich machen lassen und hier und mal da austauschen und reden.

    Das kostet dich Energie.

    Energie, die du nicht in deine Karriere, dein eigenes Glück und deine Familie stecken kannst. Energie, die dir fehlt um dir deine Zukunft aktiv aufzubauen und sich nicht zu treiben zu lassen.

    Ist es das, was du willst?

    Sie hat ihre Entscheidung doch schon getroffen, aber hatte auch nicht die Eierstöcke, dir klar zu sagen was warum und wieso.

    Es gibt soviele Bereiche, wo du Kompromisse schließen kannst und auch unbefriedigende Situationen aushalten kannst. Beim Gehalt (wann passt das schon?), dein gefahrenes Auto (noch immer kein Audi Q7), wie oft du mit deiner Mutter telefonierst (viel zu selten).

    Aber in der Liebe und Beziehung nicht. Da brauchst du eine Frau die nicht nur hübsch anzuschauen und gut zu vögeln ist, sondern eine die zu dir steht und dich vom umfallen abhält, wenn die Kacke mal so richtig am dampfen ist.

    Wenn deine Eltern mal alt sind und pflegebedürftig, deine beiden Kinder krank und du Überstunden schieben musst, obwohl du chronische Rückenschmerzen hast.

    Wie gern hättest du diese Dame dann an deiner Seite?

    Realität an unknown_: Mal aufwachen, Eier aus dem Torso rausziehen, Frau abhaken und weiterleben.

    Grüße
    Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde.
    Sei tapfer und aufrecht, sprich stets die Wahrheit,
    auch wenn dies deinen eigenen Tod bedeutet.
    Beschütze die Wehrlosen und tue kein Unrecht.



Ähnliche Themen

  1. Alte Jugendliebe gefunden...nach über 30 Jahren...
    Von Unregistriert im Forum Gäste Forum
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20.11.2015, 14:26
  2. Hilfe - Jetzt nach der Trennung fehlt er mir
    Von MaMat im Forum Gäste Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2015, 15:45
  3. HILFE .. nach trennung noch zusammen wohnen !!
    Von süßße19 im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 09:22
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 20:50
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 15:29

Stichworte