Ergebnis 1 bis 18 von 18

Geschenke von fremden Männern!?

  1. #1
    Miss_K14

    Standard Geschenke von fremden Männern!?

    Hallo,
    ich bekomme in letzter Zeit öfters Geschenke von Männern die ich so vom Sehen von der Arbeit kenne. Alle sind vergeben/verheiratet und nicht deutsch und einige Jahre älter als ich.
    Wollte mal fragen wie ihr reagieren würdet wenn euch einfach jemand etwas schenkt von dem ihr aber nix wollt. Würdet ihr das annehmen oder nicht? Was würdet ihr daraus sagen?
    Also ich habe einen Becher mit Bildern von mir, ein goldenes Armband, dass fast 200 Euro gekostet hat, Parfüm und Schmuck geschenkt bekommen. Ich finde dass ja irgendwie süß, aber mir ist das auch unangenehm und ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll.
    Habt ihr auch schon mal so etwas erlebt?

  2. #2
    Gruber

    Standard

    Hallo.

    Zitat Zitat von Miss_K14 Beitrag anzeigen
    ein goldenes Armband, dass fast 200 Euro gekostet hat
    Das hast du ernsthaft angenommen? Über Kleinigkeiten kann man noch nachdenken, aber sowas doch nicht. Es drängt sich der Gedanke auf, dass du käuflich bist.

    Ohne Hintergedanken werden diese Geschenke zweifellos nicht kommen - von fremden, vergebenen Männern. Aus reiner Nächstenliebe wird es nicht sein und womöglich handelt es sich sogar um Diebesgut welches sie nicht losgeworden sind oder loswerden wollen.
    Träumerei wird gerne mit echten Gefühlen verwechselt, und nicht selten kommt danach die Ernüchterung. ( © DerSteinwerfer)

  3. #3
    Twi-n-light

    Standard

    Sehe ich wie Gruber. Ich kann grad nicht glauben, wie man so naiv sein und ernsthaft so eine Frage stellen kann

  4. #4
    Peachy

    Standard

    Interessant wäre noch, welche Signale du sendest, dass sich diese Männer aufgefordert fühlen, sowas zu tun!
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  5. #5
    Miss_K14

    Themenautor

    Standard

    Ich glaube ihr habt etwas falsch verstanden. Ich will ja nix von denen, also warum sollte ich naiv sein?
    Ich kann mir denken was deren Absichten sind...

    Nein, Diebesgut ist es nicht. Das Parfüm war von Douglas verpackt und den Bon von dem Armband habe ich auch gesehen und eine Tasse mit meinen Bildern kann man auch schlecht irgendwo klauen (Sowas muss man schon anfertigen lassen...)
    Der eine hatte mir erst die Tasse zu Weihnachten geschenkt und dann meinte er, er will mir zu Silvester/Neujahr noch etwas schenken. Ich meinte, dass er das nicht braucht, aber er wollte das unbedingt und kam dann mit dem Armband an.

    Das weiß ich nicht Peachy. Ich mache eigentlich nix besonderes. Ich ziehe mich nicht freizügig an und trage auch nicht extrem viel Make Up. Ich bin halt nett zu den Gästen, weil das mein Job ist. Ich bin ruhig und zurück haltend.

  6. #6
    Twi-n-light

    Standard

    Zitat Zitat von Miss_K14 Beitrag anzeigen
    Ich glaube ihr habt etwas falsch verstanden. Ich will ja nix von denen, also warum sollte ich naiv sein?
    Ich kann mir denken was deren Absichten sind...
    Ja eben! Und glaubst du nicht, dass die Annahme von Geschenken von Männern, von denen du nichts willst, ein Signal an diese Männer ist, das du gar nicht aussenden wolltest?

    Und was soll das, dass dir einer die Rechnung für ein Geschenk (Armband für 200 EUR) zeigt?! Damit du siehst, wie viel du ihm wert bist? Wenn nicht spätestens da die Alarmglocken massiv schrillen, dann ist das naiv.

  7. #7
    Peachy

    Standard

    Es anzunehmen ist naiv und zu glauben, sie würden sich nichts zurückerwarten.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  8. #8
    Miss_K14

    Themenautor

    Standard

    Nein, ich musste etwas umtauschen deshalb hab ich gesehen wie viel das gekostet hat.
    Ich hab danach auch gesagt, dass ich einen Freund hab und das mit uns nix wird. Das hat er akzeptiert und seit dem ist er nicht mehr ständig bei mir auf der Arbeit. Neuerdings schreibt er mir wieder gelegentlich, aber es hält sich in Grenzen.
    Mir fällt es sehr schwer Nein zu sagen, deshalb kann ich das auch nicht einfach ablehnen. Ich will auch nicht dass jemand sauer auf mich ist.
    Hab ja auch nicht gesagt, dass die das machen sollen. Die machen das einfach.

  9. #9
    nic99

    Standard

    Zitat Zitat von Miss_K14 Beitrag anzeigen
    .....Ich hab danach auch gesagt, dass ich einen Freund hab und das mit uns nix wird.....

    Mir fällt es sehr schwer Nein zu sagen, deshalb kann ich das auch nicht einfach ablehnen. Ich will auch nicht dass jemand sauer auf mich ist. .........
    .
    Du sprichst von deinem "Freund" und ich nehme an, dass du den verheirateten Mann aus deinem anderen Thread meinst, siehe

    So richtig allein sein fällt mir auch schwer. Wenn ich Streit mit meinem jetzigen Freund (dem verheirateten Mann) oder kurz davor bin es zu beenden ist es auch so. Dann könnte ich die ganze Zeit nur heulen, obwohl es ja eig das Beste wäre.
    Da must du erst mal wissen, dass das kein Freund ist, sondern ein verheirateter Mann, der dich als Ersatzfrau benutzt. Verstehst du das? Dass das etwas mit dir zu tun hat? wie du durch dein verhalten auf Männer wirkst.

    Da musst du mit uns nicht über Naivität rechten. Du solltest auf das hören, was dir hier gesagt wird und nicht nur das, was du gerne hören willst.
    Geändert von nic99 (08.08.2018 um 13:01 Uhr) Grund: Korrektur
    Ohne einen Schuss Sarkasmus ist die Wirklichkeit oft nicht zu ertragen

    Liebe, ein Wunder - Und ein unerklärbares Gefühl


  10. #10
    Twi-n-light

    Standard

    Nein, ich musste etwas umtauschen deshalb hab ich gesehen wie viel das gekostet hat.
    Wie bitte, du nimmst ein Geschenk an und tauschst es noch gegen was Passenderes um oder wie war das gemeint ?

    Ich hab danach auch gesagt, dass ich einen Freund hab und das mit uns nix wird. Das hat er akzeptiert und seit dem ist er nicht mehr ständig bei mir auf der Arbeit. Neuerdings schreibt er mir wieder gelegentlich, aber es hält sich in Grenzen.
    Mir fällt es sehr schwer Nein zu sagen, deshalb kann ich das auch nicht einfach ablehnen. Ich will auch nicht dass jemand sauer auf mich ist.
    Hab ja auch nicht gesagt, dass die das machen sollen. Die machen das einfach.
    Die machen das nicht "einfach". Die (offenbar mehrere, es scheint ja immer wieder vorzukommen) haben bei dir anscheinend das Gefühl, dass sie das bei dir machen können, und das können sie ja auch, wenn du sowas annimmst. Ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht, wie man auf die Idee kommen kann, ein 200 EUR teures Geschenk von jemandem anzunehmen, mit dem man nichts zu tun haben will! Ich finde ehrlich gesagt diese Schenkerei eine Unverschämtheit, daraus würde ich an deiner Stelle schließen, dass Männer dich für käuflich halten. Das wäre mir sehr viel unangenehmer als wenn ein Mann "sauer" wäre, wenn ich ein solches Geschenk ablehne.

    Und wo ist beim Nein-Sagen denn deine persönliche Grenze? Wenn ein Mann dich küssen will, kannst du dann auch nicht "nein" sagen? Oder muss er erst Sex von dir wollen, damit du "nein" sagst?

    Du schreibst, dass du nett zu den Männern bist, weil das dein Job ist. Ich nehme mal an, dass es sich nicht um einen Escort-Service oder sowas handelt. Wir alle müssen doch in unseren Jobs nett zu Kunden, Kollegen usw sein, oder? Trotzdem kriegt man da normalerweise nicht ständig Geschenke, die einen komischen Beigeschmack haben (wie Schmuck oder Tassen mit Fotos von einem selber). Also machst du offenbar irgendwas anders als wir. Was könnte das sein?

  11. #11
    idontknowaboutthis

    Standard

    Ich würde an deiner Stelle einfach sagen, dass es Angestellten nicht erlaubt ist so etwas anzunehmen oder sonst in Kontakt mit Kunden zu treten.

    Ich bin zwar normaler Weise eher so von wegen "Nimm doch, wenn die so dumm sind und solange du dir selbst vertraust, dass du die Situation einschätzen und dich auch wehren könntest.", aber im Job eher nicht. Das wäre mir auch unangenehm, wenn sich das irgendwann bis zu meinem Chef rumsprechen sollte.

    Warum kann der eine dir überhaupt schreiben, woher hat der deine Nummer?
    Just do it, 'cause you're gonna do it anyway.

  12. #12
    Twi-n-light

    Standard

    Ich würde an deiner Stelle einfach sagen, dass es Angestellten nicht erlaubt ist so etwas anzunehmen oder sonst in Kontakt mit Kunden zu treten.
    Das ist doch ein prima Tip Abgesehen davon könnte das ja tatsächlich stimmen bzw es wäre gut, nach so einem Grundsatz zu verfahren, damit nicht die Kunden, die was schenken, bevorzugt werden.

  13. #13
    Peachy

    Standard

    Ich würde an deiner Stelle einfach sagen, dass es Angestellten nicht erlaubt ist so etwas anzunehmen oder sonst in Kontakt mit Kunden zu treten.
    Ich hab jetzt zwar in der Arbeit eher keine Geschenke bekommen, aber hab, wenn mich die Herrschaften zu einem Getränk oder Essen einladen wollten, immer gesagt, dass ich das prinzipiell mit Kunden nicht tue^^

    Einmal hatte ich ziemlich viel Arbeit, es war ganz schön viel los und ein Kunde brachte mir so einen gefüllten Schokomuffin und legte ihn mir nur hin - sowas hab ich hin und wieder von lieben Stammkunden bekommen, Schnitten und so - aber das war nie mit Hintergedanken, sondern einfach nett.

    Ich hab mich für diesen Schokomuffin nur bedankt und dieser Herr nahm die Annahme seines Kuchens aber zum Anlass, mich danach anzuschreiben und mich eben zu fragen, ob wir uns wiedersehen können etc. War mir dann etwas unangenehm und ich sagte ihm, dass ich jeden so freundlich berate.

    Aber würde mir jemand ein richtiges Geschenk - also nicht nur Schnitten schenken - wäre ich schon so resolut und würde sagen, dass das nicht geht. Sehr nett ist, aber ich nicht annehme. Warum sollte er dann beleidigt sein? Er bringt ja mich in eine unangenehme Situation, da müsste ich beleidigt sein. Das geht einfach zu weit finde ich.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  14. #14
    Miss_K14

    Themenautor

    Standard

    @twi-n-light: Er hatte erst ein anderes Armband, aber das war zu klein. Dann hat er mir ein anderes ausgesucht, dass ich dann abgeholt habe....

    Ich habe in der Vergangenheit schon viele schlechte Erfahrungen bemacht. Wurde oft ausgenutzt.
    Das fing schon im Kindergarten an, also dass ich nicht Nein sagen konnte und immer gemacht habe was andere wollten.
    Ich hab schon so oft versucht etwas zu ändern...
    Wenn ich doch mal etwas gegen die Meinung anderer sage, dann wollen die immer gleich diskutieren oder hören gar nicht mehr auf zu reden und das ist mir dann auch zu anstrengend und irgendwie auch unangenehm.

    @Peachy: Manche Gäste bringen mir auch Essen vorbei, aber das ist auch eher nett gemeint, weil einige auch im Imbiss arbeiten und dann nach der Arbeit vorbei kommen.

    Naja ich stelle mir vor, ich wäre an dessen stelle. Würde ich meinem Schwarm etwas schenken und er würde das nicht annehmen wäre ich sehr enttäuscht und traurig. Sauer nicht, aber Männer sind ja anders. Und ich denke selbst wenn ich sagen würde, dass ich es nicht will, dass sie so lange sagen würden ich soll es nehmen bis ich eh nach gebe.

    @Idontknowaboutthis: Ich denke, dass er meine Nummer von meinem Exchef bekommen haben könnte. Wir hatten damals eine Weihnachtsfeier gemacht, da war er auch und daher kenn ich ihn schon. Kenn ihn also auch schon länger. Er meint auch, dass er mit seiner Freundin Schluss gemacht hat für mich.

    Ein anderer, von dem ich das Parfum hab, der arbeitet nebenan bzw. renoviert da das Gebäude. Der kommt manchmal zu uns um das WC zu benutzen. Der fragte mich den einen Tag ob er meine Nummer haben kann. Da meinte ich, dass es nicht geht, da ich einen Freund hab. Dann meinte er er will auch nix, nur wenn etwas ist, dass er mich anrufen kann, das ich vllt etwas für ihn machen kann, da er nicht in unserer Stadt sondern weiter weg wohnt. Weil ich nett bin und gerne Helfe habe ich ihm dann meine Nummer gegeben, auch wenn ich mir schon gedacht habe, dass das nur eine Ausrede ist. Der hat mir als ich Schicht hatte und er da war danach dann SMS geschickt, dass ich heute so hübsch bin. Das eine mal hab ich darauf noch geantwortet. Das andere mal nicht mehr. Jetzt sehe ich ihn zum Glück nicht mehr sooft und er lässt mich auch in Ruhe.

    Ich gerate immer in so komische Situationen. Ich hab das Gefühl ich bin die Einzigste die sowas erlebt.
    Ich glaube ich kann einfach keine Grenzen setzen und nehme mich selbst nicht ernst. Die Männer sehen das wahrscheinlich und nutzen es halt aus.

  15. #15
    Twi-n-light

    Standard

    Ich glaub dass du das schon ganz richtig analysierst.

    Ich hab nur grad gar keine Idee, mit was für einem Tip ich dir da helfen könnte, weil ich einfach so ein ganz anderer Typ bin

  16. #16
    Peachy

    Standard

    Hey Twin - du hast gerade die 3000er Marke geknackt - wär das nicht ein Grund, in der Kneipe drauf anzustoßen?

    Missy, du kommst in solche komischen Situationen, weil du dich in diese begibst. Wissentlich und willentlich. Hörst nicht auf dein Bauchgefühl.

    Würde ich meinem Schwarm etwas schenken und er würde das nicht annehmen wäre ich sehr enttäuscht und traurig.
    Ja aber du hättest kappiert, dass daraus nix wird und würdest nichts mehr investieren. Wäre ja vom Schwarm total gemein, alle Geschenke von dir anzunehmen, aber trotzdem nichts zu wollen - oder?

    Und Männer verkraften ein Nein schon.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  17. #17
    idontknowaboutthis

    Standard

    Ich gerate immer in so komische Situationen. Ich hab das Gefühl ich bin die Einzigste die sowas erlebt.
    Ich glaube ich kann einfach keine Grenzen setzen und nehme mich selbst nicht ernst. Die Männer sehen das wahrscheinlich und nutzen es halt aus.
    Ach nee, das bist du nicht die Einzige.. Das geht glaub ich ganz vielen so. Und Männer können da ja auch wirklich hartnäckig sein. Aber sieh es doch vielleicht als Übung? Was soll schlimmes passieren? Du kannst es ja einfach mal ausprobieren und gucken wie es dann läuft. Denn momentan scheinst du ja Angst vor einer Konfrontation zu haben, die du ja aber vorher noch nie eingegangen bist, oder...?

    Ich kenne das auch ein bisschen. Also ich habe mich durch den Job in dem ich mit Kunden zu tun habe sehr gewandelt, was aber auch mit an meiner Chefin lag. Ich hatte eben eine Frau als Chefin und hab da gesehen, wie freundlich und gleichzeitig bestimmt man auftreten kann ohne dabei an Weiblichkeit zu verlieren und das habe ich dann irgendwie versucht mir selbst anzueignen.
    Aber auch obwohl ich inzwischen recht gut Nein sagen kann, ist es trotzdem teilweise sehr mühsam.
    Ich hab das Problem zB immer mit Handwerkern. Ich hasse es sowieso irgendwelche Leute in meine Wohnung zu lassen, aber Handwerker sind für mein Gefühl auch jedes Mal übergriffig. Brauchen extra lange mit ihrer Arbeit, wollen andauernd mit mir reden, wollen mir dann noch irgendwelche Dinge gratis einbauen, die ich nicht brauche und auch sage, dass ich sie nicht will..
    Und dann arrangiere ich zB, dass jemand mit mir zusammen in der Wohnung ist wenn die kommen, aber ich fühle mich dabei total bescheuert und ärgere mich, dass ich solche Maßnahmen treffen muss.
    Dem letzten hab ich einfach den Schlüssel gegeben und meinte "mach während ich nicht da bin", weil ich dachte ihn in meiner Wohnung alleine zu lassen ist in dem Fall das geringere Übel für mich. Dann hat der gar nichts gemacht während ich weg war, sondern immer erst angefangen wenn ich nach Hause kam. Dann kam ich an dem einen Abend ins Krankenhaus und er rief mich an und wollte mich besuchen kommen und so nen Quatsch. Und dann hab ich für den Tag an dem er kommen sollte, um mir den Schlüssel wieder zu geben, meine Mutter zu mir geholt und sie extra vorher gebrieft, dass wir nur den Schlüssel nehmen und ihn sofort wieder zum gehen bewegen.
    Und er kam rein, erzählte mir zum 100ten Mal dass er mir doch noch eine extra Beleuchtung in die Küche bauen könnte und dass ich das doch brauchen würde. Und ich "Nein, immer noch nicht. Ich brauche das nicht." Und er "Was hast du denn gegen eine extra Beleuchtung?" Und meine Mutter "Vielleicht wäre eine extra Beleuchtung ja wirklich schön.."
    Ich war so sauer.
    Ich hab dann den Schlüssel genommen, meinte "Nein." und er ist gegangen und meine Mutter hat erstmal Ärger bekommen.

    Aber ich muss zugeben - wenn ich jetzt abends in meiner Küche etwas mache, sehne ich mich schon teilweise nach etwas mehr Licht. Und die Abzugshaube funktioniert leider auch nicht. Aber jetzt noch mal Handwerker kommen lassen....

    Es ärgert mich, dass auch wenn ich Nein sagen kann, es mich trotzdem auch negativ beeinflusst, dass manche Männer so hartnäckig sind und einem so unangenehm werden. Und dass ich dann auf Dinge verzichte, die ich eigentlich gerne hätte.
    Just do it, 'cause you're gonna do it anyway.

  18. #18
    Peachy

    Standard

    Mir sagte mal ein Handwerker, dass er mir etwas billiger macht, wenn ich ihm etwas entgegen komme

    Solche Geschichten wie du idkat kenne ich auch... Mühsam...

    Überhaupt als junge Frau hat mans oft nicht leicht...
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.



Ähnliche Themen

  1. Freundin geht mit fremden Männern campen. ist das ok?
    Von easyrider im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 10:49
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 00:00
  3. Geschenke der ex
    Von Unregistriert im Forum Gäste Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 19:31
  4. Geschenke...
    Von Unregistriert im Forum Gäste Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 20:17
  5. mit Fremden zusammenziehen
    Von Anonymous im Forum Gäste Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 03:47