Ergebnis 1 bis 29 von 29

Für mich eine vollkommen neue Situation...

  1. #1
    verzweifelterEr

    Standard Für mich eine vollkommen neue Situation...

    Über Google fand ich (31) seit einigen Wochen Euer Forum, lese seit dem manches still mit, aber meine Situation habe ich so hier leider noch nicht gefunden.

    Kurz zu mir, ich bin wie erwähnt 31, habe 3 feste Beziehungen hinter mir, in 2en davon wurde ich belogen, betrogen und verarscht, teils mehrere Monate lange ehe ich es merkte. Die eine Beziehung funktionierte eben einfach nicht, wie das eben oft so ist. Ich bin ein Typ Mann, der es hasst wenn mit anderen gespielt wird, würde selbst so etwas nie tun, weil ich weiß wie es sich anfühlt.

    Nun versuche ich mich kurz zu fassen...

    Seit Sommer 2017 schlug mir Facebook immer wieder bei den Anstupsvorschlägen ein Mädel (22) vor, die ich nicht kannte und zu der ich offensichtlich keine Verbindung hatte. Erst habe ich es immer ignoriert, aber da FB nicht locker lies, und die Person immer und immer wieder erschien, habe ich sie paar Wochen später, im September 2017, einfach einmal angestupst und ihr "zugewunken".
    Sie stupste und winkte auch gleich zurück, also war ich mal ganz mutig und hab sie angeschrieben. Wir kamen auch sofort "ins Gespräch" über meinen Hund, da sie selbst mal einen der gleichen Rasse hatte, wir haben auch gleich Bilder geschickt von den Tieren,... Uns wirklich super verstanden. Recht bald stand eigentlich fest, dass wir uns mal Treffen möchten, ich schickte ihr daraufhin meine Nummer für WhatsApp, da kam von ihr, dass sie nicht sofort jeder ihre Nummer geben möchte. Ehrlich gesagt fand ich das gut von ihr, also keine die jede gleich ihre Nummer gibt.
    Anfangs schrieben wir eher sporadisch, aber schon bald wurde es täglich und dann an jeden Tag dann immer mehr. Irgendwann dann kam von ihr auch eine Nachricht per WhatsApp. Was ich betonen möchte ist, dass es von meiner Seite absolut Null Gefühlsentwicklungen oder ähnliches gab bis hier her, also es sollte wirklich nur ein kennen lernen werden, freundschaftlich.

    Wir haben dann den 31.10 als Tag festgelegt, haben uns auf einen Großparkplatz getroffen und gemeinsam etwas mit den Hund in der Stadt zu laufen. Etwas war leicht untertrieben, es wurden sicherlich gute 10-12km bei nicht gerade Sonnenschein. Anfangs war bei mir eine große Aufregung dabei, weil ich auf diese Art noch nie jemand kennen lernte, aber das lag sich binnen Minuten und wir verstanden uns wirklich blendend. Wir merkten auch gar nicht, wie die am Ende 8 Stunden vergingen, die verflogen nur so und irgendwie war eine Vertrautheit da zwischen uns, ich hatte bei jemand fremdes so ein Gefühl nach dieser Zeit noch nie, will aber wieder Betonen, dass noch keinerlei Gefühle im Spiel waren! Irgendwie dachte ich mir, ja, wenn ich zu Hause bin kommt eine Nachricht, dass es zwar nett war, aber kein weiteres Treffen mehr folgen soll... So kam es aber nicht, im Gegenteil, der Kontakt wurde noch einmal intensiver mit schreiben, Sprachnachrichten, Bilder,.... Es verging kein halber Tag wo wir uns nicht schrieben und wir wollten uns wieder sehen.
    Haben dann für den 04.11. ein Treffen ausgemacht auf einer Art Burg, wo man bei Vollmond über ein Flusstal gucken kann. Sind dann zu zweit mit Hund dort hoch gelaufen. Oben angekommen, als sich der erste Blick so über das Tal offenbarte, kreuzten sich unsere Blicke so richtig, und wir haben uns eine Weile einfach nur in die Augen gesehen, dass war der Punkt wo ich mich verliebt habe in sie. Wir haben dann Stunden an dieser Burg verbracht, über unsere Altlasten geredet (was ich wichtig finde...), und uns über Gott und die Welt unterhalten, dass es schweinekalt war hat uns nicht gestört. Nach Stunden sind wir dann wieder zu den Autos gelaufen mitten in der Nacht und haben dort noch einmal 1-2 Stunden verbracht, auch hier verging die Zeit wie im Fluge.

    Der Kontakt blieb weiter bestehen, wir haben sogar einen Messebesuch zusammen geplant ca. Mitte Dezember. Bis dahin gab es natürlich auch noch einige supermegaschöne Treffen, aber, und jetzt kommt es, auch ein paar Tiefs. Sie war auch dabei sich langsam in mich zu verlieben, was ihr aber nicht passte, also versuchte sie ein paar Mal die Reisleine zu ziehen und brach den Kontakt ab. Beim ersten Mal wäre das für mich kein Problem noch gewesen, ich hab mich dann auch nicht mehr bei ihr gemeldet, nach 2 Tagen schrieb sie mir wieder und recht bald war alles wieder wie vorher, die Gefühle wurden immer mehr.
    Bei der Messe sind wir dann Samstag hin gefahren, haben im Doppelzimmer übernachtet, und Sonntag heim. Es passierte bis hier her immer noch nichts, kein Kuss, kein Sex. Im Hotel hatten wir am Abend den ganzen Spa-Bereich für uns allein, saßen in einen Whirlpool zusammen, ich hatte sie im Arm, innige Blicke, viele Berührungen, es war einfach wunderwunderwunderschön alles und fühlte sich megabrutal gut an. Trotzdem gab es keinen Kuss, erstens weil ich mich nicht traute (jaaaaa, ich bin ehrlich), und zweitens weil ich nicht auf etwas schnelles aus bin, und es da auf eine Weile hin oder her nicht ankommt - meine Meinung. Das Wochenende hat ihr genau so super gut gefallen wie ich, und sie gestand mir, dass sie sich in mich verliebt hat. Eigentlich ja wunderschön alles, eigentlich....

    Leider gibt es recht häufig Momente, wo sie zweifelt, mir deutlich sagt, sie ist noch nicht über ihre alten Dinge hinweg, mag keine neue Beziehung, liebt mich nicht,.... Kurz nach den Wochenende wäre ich darüber noch hin weg gekommen, aber auch wenn sie die Zweifel hatte und äußerte, sie liebt mich nicht, so haben wir uns 1, 2, 3 Tage später wieder vertragen und es stellte sich heraus, das sie mich mega liebt und Angst hat, ich wäre das gleiche Arschloch wie der Ex, bzw die Exen, der lügt, betrügt und noch andere unschöne Dinge tut...
    Trotz den ganzen kamen wir trotzdem immer einen Schritt weiter, es folgte der erste Kuss, (aus den schon ganz viele wurden natürlich), und wir kamen uns auch schon sehr sehr nahe...Ihr wisst was ich meine... Das ganze fühlt sich einfach nur mega schön und vertraut an, sie ist eine Frau, die ich mir genau so backen würde, wenn das ginge, ich liebe sie so sehr, dass es keine Worte gibt, dass Gefühl zu beschreiben. Sie ist meine absolute Traumfrau, ich war noch niemals in meinen Leben so verliebt wie ich es jetzt bin, mache mir Gedanken und Zweifle an mir selbst, ob ich die Frauen davor jemals richtig geliebt habe, denn bei keiner hatte ich solche Gefühle. Wenn wir beinander sind ist alles gut und wunderschön. Sobald wir das aber nicht sind, kommt von ihr oft, dass sie mich nicht liebt, mich nicht will,... Das ganze hatten wir jetzt vor fast einer Woche wieder. Sie will dann wie immer, wenn sowas war, den Kontakt ganz abbrechen wenn ich es nicht "kapiere" oder auf Freundschaft zurück gehen. So wie wir das nun schon gefühlt 10 mal getan haben, und jedesmal meinte sie, es ist nun ihre endgültige Endscheidung,... Und bis jetzt kamen doch die Gefühle wieder durch, die sie für mich hat, auch wenn sie es wohl gerade wieder verdrängt...
    Wir haben davor noch unseren ganzen Jahresurlaub zusammen geplant, haben uns so viel vorgenommen wo wir hin wollen, was wir machen wollen. Wenn mal wieder Stress war, sie mich blockierte überall, bin ich zu ihr gefahren (180km einfach), nur in der Hoffnung mit ihr reden zu können. Einmal hab ich im strömenden Regen und Sturm vor ihren Haus gewartet auf sie, nur um mit ihr reden zu können. Danach war auch wieder alles gut... Ich erkenne mich selbst nicht wieder, sonst wenn jemand sagte, es ist auch, dann war das so, aber bei ihr schaffe ich das nicht irgendwie. So doof es klingt, die Trennung von meiner letzten Freundin (wir waren gute 4 Jahre zusammen), tat nicht so weh, als allein der Gedanke jetzt, sie zu verlieren, für immer Ich habe die letzten 10 Jahre nicht so viel geheult, wie die letzten 8 Wochen...

    Auf der einen Seite will sie, schreibt mir, Sachen wie "Mein Herzensmensch ich liebe Dich" Oder so Dinge wie "Ich bin launisch, nicht perfekt, hab meine Launen,.... aber ich werde Dich lieben wie keine andere", und dann kommt wieder der Punkt, wo das alles nichts mehr zählt. Bisher glaubte ich nicht an Seelenverwandte, aber bei ihr habe ich meine Meinung geändert. Wir haben uns schon soooo oft dabei ertappt das wir gleich denken, sagen oft im selben Moment haargenau das gleiche, haben die selben Interessen, Hobbys, Spleens, Vorlieben,....

    Ich bin nicht ortsgebunden, sie erwähnte ganz am Anfang mal, dass sie mit der Entfernung nicht klar kommt. Hier wo ich lebe bin ich auch nicht ganz zufrieden, der Job nervt,... Genau wie bei ihr, sie nervt ihr Job auch tierisch, wir haben gesagt, jeder bewirbt sich beim anderen, und wer zuerst etwas findet, der zieht um. Ich wollte ihr entgegen kommen, umziehen, weil ich mit den Gedanken auch schon länger spielte, da drohte sie plötzlich, den Kontakt abzubrechen... Weiter meinte sie, alles was passiert ist bis jetzt, war immer nur Freundschaftlich und Bedürfnisse stillen. Aber warum kommt dann immer und immer wieder von IHR ich liebe Dich??? Warum postet sie das ÖFFENTLICH bei Facebook bei mir, so das es jeder sieht? Macht Fotos mit mir, stellt sie bei FB ein,....

    Anfangs machte ich vielleicht etwas Druck, durch reden mit einen Kumpel kapierte ich, dass Druck nur einen Gegendruck auslöst, also hab ich den komplett weg genommen, nie mehr von mir aus gesagt das ich sie liebe, immer gewartet bis es von ihr kam, dann sagte ich ihr natürlich auch, wie es in mir aussieht, wie es mit meinen Gefühlen steht,...Dann ist es wieder wunderschön, bis zum Tag X, wo bei ihr alle Zweifel hoch kommen....

    Was soll ich tun, ich bin um jeden Rat dankbar. Und sorry wenn das alles etwas durcheinander ist, dass bin ich auch gerade...Wenn ihr was wissen wollt, bitte einfach fragen.

    Natürlich habe ich auch schon mit Freunden, männlich sowie weiblich, darüber geredet. Klar hat jede(r) eine andere Meinung hierzu, aber am Ende sagt jeder, ich soll um sie kämpfen, wenn sie mir das bedeutet was ich sage, und das tut sie!
    Geändert von verzweifelterEr (06.02.2018 um 12:48 Uhr)

  2. #2
    goodbrother

    Standard

    Zitat Zitat von verzweifelterEr Beitrag anzeigen
    Ich habe die letzten 10 Jahre nicht so viel geheult, wie die letzten 8 Wochen...
    Ich würde einfach mal sagen, dass dir dieses Mädel schön den Kopf verdreht hat.

    Dein Großes Problem ist, dass du sie von A bis Z idealisierst und sie als die Frau schlechtjin darstellst.

    Was du in diesem langen Text alles schreibst ist schon etwas beängstigend.

    Mach dich doch mal nicht so abhängig. Ich schiebe es einfach mal auf ihre Altlasten und ihren Charakter und ganz wichtig auf ihr Alter.

    Ich würde zunächst einmal versuchen etwas von ihr loszulassen, also vor allem emotional. Denn du verrennst dich gerade in etwas.

  3. #3
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von goodbrother Beitrag anzeigen
    Ich würde einfach mal sagen, dass dir dieses Mädel schön den Kopf verdreht hat.

    Dein Großes Problem ist, dass du sie von A bis Z idealisierst und sie als die Frau schlechtjin darstellst.

    Was du in diesem langen Text alles schreibst ist schon etwas beängstigend.

    Mach dich doch mal nicht so abhängig. Ich schiebe es einfach mal auf ihre Altlasten und ihren Charakter und ganz wichtig auf ihr Alter.

    Ich würde zunächst einmal versuchen etwas von ihr loszulassen, also vor allem emotional. Denn du verrennst dich gerade in etwas.
    Danke für deine Antwort.

    Zuerst dachte ich mir ja auch noch, ich verrenne mich in etwas, sie ist nicht das was ich denke, ich sehe alles durch die rosane Brille,... Aber es gab Momente, da war ich auf sie einfach nur sauer und enttäuscht, da war nichts mehr rosarot, aber trotzdem war und ist sie die Frau geblieben, die meine "Traumfrau" so ausmacht, dass ist ja das schreckliche daran und für mich schlimme...

    Neben meinen Beziehungen gab es natürlich auch Bekanntschaften, natürlich nur wie ich Single war, da kam es einmal zu einer ähnlichen Situation, und obwohl es doch auch passte, war das nach 2 Tagen vorbei. Bei ihr geht das aber irgendwie nicht, selbst wenn ich es noch so will

  4. #4
    goodbrother

    Standard

    Zitat Zitat von verzweifelterEr Beitrag anzeigen
    aber trotzdem war und ist sie die Frau geblieben, die meine "Traumfrau" so ausmacht,
    Ich bleibe trotzdem vorerst dabei.

    Erkläre uns doch mal, was Sie denn zu deine Traumfrau dich macht.

  5. #5
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Was macht sie zu meiner Traumfrau?

    Also ich hab es bisher noch nicht erlebt, dass jemand meine Interessen und Hobbys so teilt wie sie, wir die gleichen "Ticks" haben, gleich denken, oft gleich reden, in einen Moment das gleiche wollen,... Jede Beziehung bisher hieß bei mir mehr oder weniger große Kompromisse eingehen. Das es mit kaum Kompromisse geht, dass ist mir vollkommen neu.

    Mit 31 bin ich ja nun auch nicht mehr der jüngste, also etwas Erfahrung habe ich in den Thema ja auch schon. 3 Beziehungen hinter mir, und schon einige Bekanntschaften, aber so passte alles noch nie.

  6. #6
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Was vielleicht auch noch zu erwähnen ist, ziemlich am Anfang, wo es quasi um Smalltalk ging, wir uns noch nicht gesehen hatten, da kamen wir auch auf Vergangenes zu sprechen. Da meinte sie, dass sie endlich mal "den einen" Treffen will, bei den sie bleiben kann und will, und nicht noch mehr Typen und mit allen nur Zeit verschwenden. Zu den Zeitpunkt war noch niemals von uns verliebt.

    Der Satz lies überhaupt erst zu, dass sich bei mir mehr entwickeln konnte, denn auf Spielereien und Zeit vergeuden hab ich auch keinen Bock, da bleib ich lieber alleine.

  7. #7
    goodbrother

    Standard

    Zitat Zitat von verzweifelterEr Beitrag anzeigen

    1. Das es mit kaum Kompromisse geht, dass ist mir vollkommen neu.

    2. Mit 31 bin ich ja nun auch nicht mehr der jüngste, also etwas Erfahrung habe ich in den Thema ja auch schon. 3 Beziehungen hinter mir, und schon einige Bekanntschaften, aber so passte alles noch nie.
    zu 1. Du gehst doch Kompromisse ein, wenn ich mir deinen Text so durchlese

    zu 2. Um das zu behaupten kennst du sie doch viel zu wenig - also ich spreche hier vom Beziehungsalltag und einer wirklichen Beziehung. Was hattet ihr denn bissher, außer ein paar tolle Spaziergänge und das ihr Schmetterlinge im Bauch habt? Nichts und doch schon viel - nähmlich viel Geeier

    Sorry, verstehe mich nicht falsch. Ich möchte dir hier nichts mardig reden, sondern dir nur einen außenstehenden Blickwinkel vermitteln.

  8. #8
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von goodbrother Beitrag anzeigen
    zu 1. Du gehst doch Kompromisse ein, wenn ich mir deinen Text so durchlese

    zu 2. Um das zu behaupten kennst du sie doch viel zu wenig - also ich spreche hier vom Beziehungsalltag und einer wirklichen Beziehung. Was hattet ihr denn bissher, außer ein paar tolle Spaziergänge und das ihr Schmetterlinge im Bauch habt? Nichts und doch schon viel - nähmlich viel Geeier

    Sorry, verstehe mich nicht falsch. Ich möchte dir hier nichts mardig reden, sondern dir nur einen außenstehenden Blickwinkel vermitteln.
    Kompromisse mit den rum geeiere, oder was meinst Du konkret?

    Vielleicht ging es oben nicht richtig hervor, wenn wir zusammen sind (meist arbeitsbedingt nur am Wochenende), dann haben wir nie Theater, es passt einfach alles, es ist alles voll gut und schön. Wenn wir hingegen nicht beisammen sind, dann kommt von ihr immer dieses Theater. Ein Umzug wäre für mich jetzt kein Kompromiss. Wie gesagt, mit der Situation hier bin ich im allgemeinen nicht mehr ganz zufrieden und ein Tapetenwechsel täte gut, so oder so, unabhängig von ihr. Dazu rieten mir auch schon Freunde.

    Und genau solche Meinungen brauch ich. Richtig enge Freunde bringen mich da nicht weiter, denke ich.

  9. #9
    goodbrother

    Standard

    Okay, dann solltest du sie mal nach ihrem Problem fragen. Denn dieser Zusatnd mit dem hin und her ist ja keine Dauerlösung.

    Du gehst schon alleine einen großen Kompromiss mit ihrem Verhalten ein, da du dies immer wieder akzeptierst und einbrichst (denke mal an die 180km - Fahrt). Sie hat dich ein paar Mal deutlich abserviert (warum auch immer) und dann kommt sie wieder an und du machst die Arme auf. Willst du dieses Spiel auf dauer? Glaube nicht.

    Und nochmal, höre auf sie in den Himmel zu heben. Das ihr euch nur am WE seht bestärkt meine Vermutung, dass du sie im Alltag und längeren Beisammensein doch noch gar nicht kennst. Du idealisierst die Zeit, die ihr bis jetzt hattet (eure Treffen).

    Die Frage, die du ihr stellen musstist, was will sie wirklich...und noch viel wichtiger ist, dass du die Antwort akzeptierst.

  10. #10
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von goodbrother Beitrag anzeigen
    Die Frage, die du ihr stellen musstist, was will sie wirklich...und noch viel wichtiger ist, dass du die Antwort akzeptierst.
    Diese Frage habe ich das vorletzte mal, als Theater war, gestellt. Darauf kam: Ich will dich nicht.

    2 Tage später dann schrieb sie, ich fehle ihr, sie liebt mich, sie will mich,... Dann war alles wieder gut für etwa 2 Wochen, bis es wieder von vorne los ging.

    Und natürlich hab ich kein Bock dieses Spiel so noch lange weiter zu führen. Ich hab Geduld und alles, aber irgendwann ist auch die am Ende, weil man selbst einfach nicht mehr kann und daran kaputt geht.

    Würden diese enormen Gefühle nicht da sein für sie, dann hätte ich sie schon lange aufgegeben und es auch können, bisher ging das immer ohne Probleme bei jeder, nur bei ihr jetzt nicht irgendwie

  11. #11
    goodbrother

    Standard

    Zitat Zitat von verzweifelterEr Beitrag anzeigen
    Würden diese enormen Gefühle nicht da sein für sie, dann hätte ich sie schon lange aufgegeben und es auch können, bisher ging das immer ohne Probleme bei jeder, nur bei ihr jetzt nicht irgendwie
    Ja, weil DU dich verliebt hast aber in wen? in ein launisches Mädel, dass dich heute will und morgen nicht.

    Gemeinsame Interessen, Hobby, Ticks - ja schön aber wenn es rein beziehungstechnisch nicht passt und so kommt es mir leider vor, dann solltest du dich vorsehen (8 Wochen heulen + du gehst daran kaputt).

    Sag ihr entweder oder (am besten ebi einem eurer schönen Treffen, also nicht im Streit) und dann sein kosequent, sonst verrennst du dich.

    Ich kenne deine vorherigen Beziehungen nicht aber verbessert hast du dich bis jetzt mit ihr nicht - nur in deinem Blickwinkel und ja, du hast die rosa Brille auf!

  12. #12
    nic99

    Standard

    Ich will dir mal sagen wie das auf mich wirkt. Du schreibst viel und ausführlich, wie gut ihr euch versteht, wie sehr du verliebt bist, wie viel Mühe du auf dich nimmst um sie zu sehen. Aber über naheliegendes, was mit ihr ist, was sie von dir will, da erfahren wir wenig bis nichts. Auser, dass ihr euch gut versteht und sie eine Freundschaft mit dir will.

    Und du scheibst auch

    ......Ich wollte ihr entgegen kommen, umziehen, weil ich mit den Gedanken auch schon länger spielte, da drohte sie plötzlich, den Kontakt abzubrechen... Weiter meinte sie, alles was passiert ist bis jetzt, war immer nur Freundschaftlich und Bedürfnisse stillen.....
    Das klingt nicht wie das von einer verliebten Frau. Stell dir doch mal in Ruhe Fragen wie diese:

    Wie sehr ist sie in dich verliebt? Wo schreibst du dazu etwas? Wie stark ist ihr Bedürfnis nach körperlicher Nähe zu dir? Und von wem ging die Initiative aus, bis es endlich dazu kam? Verhält sich so eine Frau, die das Bedürfnis nach körperliche Nähe mit dir hat? Für mich klingt das nicht so. Eine Frau mit körperlichen Bedürfnissen mit dir verhält sich anders, zumindest nach so langer Zeit. Auch wenn sie erst 22 ist.

    Ich sehe das so, wie ich es auch bei Goodbrother heraushöre: Diese Frau ist nicht wirklich in dich verliebt.
    Geändert von nic99 (06.02.2018 um 15:31 Uhr) Grund: Korrektur
    Ohne einen Schuss Sarkasmus ist die Wirklichkeit oft nicht zu ertragen

    Liebe, ein Wunder - Und ein unerklärbares Gefühl


  13. #13
    goodbrother

    Standard

    Zitat Zitat von nic99 Beitrag anzeigen

    Ich sehe das so, wie ich es auch bei Goodbrother heraushöre: Diese Frau ist nicht wirklich in dich verliebt.
    Korrekt, er versucht es sich aber weiter einzureden und vor allem sie in den Himmel zu heben. Ich befürchte, dass er sich damit nicht glücklich macht.

    Vorallem erzähle ich dir, verzweifelter ER, doch nicht, dass ich dich liebe um dir 2 Wochen später zu erzählen, dass ich dich nicht mehr liebe. Und das immer wieder. Das ist Kindergarten. Und das brauchst/willst du doch nicht etwa?

    Lasst euch mal ein richtiges Problem haben, was macht sie dann?

  14. #14
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Erstmal danke bis hier her für die Einschätzung

    Zitat Zitat von nic99 Beitrag anzeigen
    Wie sehr ist sie in dich verliebt? Wo schreibst du dazu etwas? Wie stark ist ihr Bedürfnis nach körperlicher Nähe zu dir? Und von wem ging die Initiative aus, bis es endlich dazu kam? Verhält sich so eine Frau, die das Bedürfnis nach körperliche Nähe mit dir hat? Für mich klingt das nicht so. Eine Frau mit körperlichen Bedürfnissen mit dir verhält sich anders, zumindest nach so langer Zeit. Auch wenn sie erst 22 ist.

    Ich sehe das so, wie ich es auch bei Goodbrother heraushöre: Diese Frau ist nicht wirklich in dich verliebt.
    Um die Fragen zu beantworten...

    Also sie sagt/schrieb/zeigt es schon häufig, dass sie verliebt, meiner Meinung nach. WENN alles gut ist zwischen uns, und dann wie gesagt sogar öffentlich bei FB, also wirklich für jeden sichtbar. Es ist ja nicht meine erste Beziehung, Liebe ist da denke ich schon da. Sie sucht auch meine körperliche Nähe, wenn wir zb zu Hause sind bei mir will sie kuscheln von sich aus, oder wie letztens auf einer Veranstaltung, da stellte sie sich auch vor mich, legte den Kopf auf meine Schulter, oder beim Essen gehen gab es Küsschen, einfach so, und von ihr aus ohne Zutun meinerseits.
    Die Initiative des ersten Kusses kam von mir, die des "Mehrs" von beiden irgendwie. Ziemlich am Anfang meinte sie mal, sie findet es gut und richtig, dass der Mann den ersten Schritt machen muss...Zu einer gemeinsamen Freundin meinte sie, sie liebt mich schon, nur manchmal gehts irgendwie nicht, aber selbst da geht die Liebe nicht weg. Das hab ich sogar mit eigenen Augen lesen dürfen... Die Idee, jeder bewirbt sich beim anderen, und wer zuerst einen Job bekommt, der zieht um, die kam ja auch von ihr...In einer "guten" Phase...

    Zum Thema Umzug, also ich zu ihr ziehen, darüber sprachen wir ja auch schon einmal. Sie sagt, ihr ist der Ex nach einer Trennung nicht egal, ginge das mit uns irgendwann mal auseinander, dann würde sie sich Vorwürfe machen, dass ich wegen ihr alles aufgegeben habe. Mein Leben sieht ja auch toll aus hier, hab ein Haus, 2 tolle Autos, Hund, guten Job,... Aber das alles macht mich trotzdem nicht happy, und das schon, bevor ich sie kennen lernte. Klar wäre sie gerade ein Grund, genau da hin zu ziehen, aber ich finde die Gegend dort generell klasse, Job würde ich dort auch einen guten bekommen,... Aber sie möchte das nicht.

  15. #15
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Vergessen: wenn wir mal wieder Stress hatten und uns wieder vertragen haben, ich dann nichts mehr sage von Treffen, dann kommt das auch von ihr allein, sie sagt dann auch, dass sie mich vermisst, meine Nähe, mich sehen mag,...

    Ich weiß doch auch nicht was ich davon halten soll, darum bin ich ja hier...

    Bis jetzt kenne ich es nur, dass man um eine Beziehung kämpfen muss, darum mach ich das wohl auch so lange... Bei der letzten erschien auch alles aussichtslos, ich hab nicht aufgegeben, blieb immer dran, und dann waren wir ein Traumpaar. Es passten eben mehrere Dinge mit den Jahren nicht mehr, und sie betrog mich, statt zu reden...

  16. #16
    Twi-n-light

    Standard

    Für mich liest sich das total grauenhaft. Unter all dem "Traumfrau", "Seelenpartner" usw (wer so schreibt, hat eh schon verloren) ist mir v.a. dieser Satz aufgefallen:
    Ich habe die letzten 10 Jahre nicht so viel geheult, wie die letzten 8 Wochen...
    Das soll erstrebenswert sein?! Und nein, um eine schöne Beziehung muss man gar nicht kämpfen, und Menschen, die andere warum auch immer ständig einwickeln und dann wieder zurückstossen, sind nicht beziehungsfähig.

    Aber da können wir uns die Finger wundschreiben, du hast dich da jetzt so reingekrallt, dass du nicht ablassen wirst. Offenbar bist du (in vergangenen Beziehungen und in dieser Pseudo-Beziehung) noch nicht oft/ heftig genug auf die Schnauze gefallen, und das kann dir auch keiner abnehmen.

  17. #17
    Peachy

    Standard

    Wahre Liebe ist bereichernd, nicht belastend und veranlasst nicht, acht Wochen durchzuheulen...

    Ich glaube, du verwechselst Liebe mit Begehren. Du begehrst diese Frau. Aber mit Liebe hat deine Geschichte nichts zu tun.

    Diese Frau ist für ihr junges Alter sehr viel unreifer, als manch andere.

    Sie weiß, dass sie mit dir spielen kann. Zuckerbrot und Peitsche. Sie hat dich an der Leine, mal lässt sie locker, mal zieht sie dich wieder zu sich. Sie fühlt sich damit mächtig.

    Und du lässt es mit dir machen. Sie kann dir so oft sagen, sie liebt dich nicht, trotzdem stehst du bei Sturm und Regen vor ihrem Haus - wer soll dich da bitte noch ernst nehmen? Du machst dich zum Affen.

    Du spielst nach ihren Regeln. Das ist keine Liebe, das ist nicht gesund.

    Lies dir deine Geschichte mal durch, als wäre sie nicht von dir.

    Was würdest du raten?

    Du wünschst dir so sehr eine Beziehung, dass du jeden Brotkrumen von ihr dankbar annimmst.

    Und die schöne gemeinsame Zeit: jeder genießt körperliche Nähe.

    Sie mag dich nicht als Person, sondern sie mag den Nutzen, den sie von dir hat.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  18. #18
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Ich will das mal fortführen...

    In der letzten Woche hatten wir beide Urlaub, extra so geplant, gab aber auch für beide einiges zum erledigen, dass wussten wir...2 Tage zusammen hängend sehen wäre so leider nicht drin gewesen... Sie hat dann einen Termin auf diese Woche verlegt, das wir zumindest 2 Tage zusammen hängend haben, sie kam dann Mittwoch zu mir und blieb bis Donnerstag Abend, Freitag morgen hatte sie wieder einen Termin. Die 2 Tage waren wie immer, wenn wir zusammen sind, wunderschön, trotzdem konnte ich alles negative nicht vergessen, und ich hab Donnerstag mit ihr versucht zu reden, was auch ganz gut klappte, wie ich fand.

    Zusammengefasst sagte sie sinngemäß, dass sie keiner alten Beziehung mehr hinterher trauert, aber sie das alles trotzdem noch beschäftigt, mal mehr, mal weniger. Wenn es sie wieder mehr beschäftigt, dann kann sie mich in diesen Moment nicht lieben, gerät das alte hingegen in den Hintergrund, dann fühlt sie wieder eine gewisse Liebe, und sie meint, unter den Umständen ist es ihr aktuell nicht möglich, eine neue Beziehung einzugehen, weil sie das alte doch immer wieder einholt. Weiter meinte sie, dass es evtl. der falsche Zeitpunkt war, wo ich in ihr Leben gekommen bin und alles irgendwie von 0 auf 100 fetzte. Sie ist da normal nicht sooo der Typ sagt sie, und ich weiß von mir, dass ich auch lieber langsam aber beständig mach, normalerweise... Wir kamen dann beide zur Erkenntnis, dass wir vielleicht die Hoffnungen einfach mal weg lassen sollten so gut es geht, weiter Zeit miteinander zu verbringen und gucken was die Zukunft bringt, egal in welche Richtung es sich entwickelt...

    Den Freitag dann hab ich mich mal etwas zurück gezogen, nicht gemeldet,... Da kamen von ihr die Nachrichten, und auch der Vorschlag, dass Wochenende zusammen zu verbringen, was mir dann auch taten, was wieder wunderschön war...

    So, nun seit ihr wieder dran, was haltet ihr von der Aussage von ihr?

    Irgendwie hab ich für mich eine Entscheidung grob gefällt, aber irgendwie bin ich mir dann doch unsicher...

    Danke.

  19. #19
    goodbrother

    Standard

    Erstmal gut, dass ihr geredet habt. Was das Ergebnis ist, bin ich mir noch nicht sicher.

    Mich würde interessieren, wie ihr die 2 Tage und das WE verbracht habt? Vor allem ob es auch Intimitäten gab also außer etwas Kuscheln?

  20. #20
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von goodbrother Beitrag anzeigen
    Erstmal gut, dass ihr geredet habt. Was das Ergebnis ist, bin ich mir noch nicht sicher.

    Mich würde interessieren, wie ihr die 2 Tage und das WE verbracht habt? Vor allem ob es auch Intimitäten gab also außer etwas Kuscheln?
    Ganz ehrlich, mich hat es fast zerrissen, ich hab es nicht mehr ausgehalten ohne reden...

    Und natürlich kamen wir uns auch wieder sehr sehr sehr nahe. Angefangen hab mal ich, mal sie. Sonst waren wir Samstag shoppen, danach noch schön essen, wo wir eeeewig sitzen blieben. Sonntag stand ein Faschingsumzug an und danach Museum, dann noch etwas Zweisamkeit, danach ging es für mich nach Hause leider.

  21. #21
    goodbrother

    Standard

    Na was ist das denn jetzt zwischen euch? Eine Beziehung ja nicht - laut ihren Aussagen. Eine Freundschaft Plus auch irgendwie nicht. Echt seltsam.

    Tja, wenn ich das so lese dann verstehe ich sie aber nun wirklich nicht. Mir kommt das wirklich bald wie warm halten vor, wie sie eben Lust hat. Das passt ja mit ihren Aussagen zu euerm Beziehungsstatus nun nicht überein. Das ihr aber in ererm Alter nach vielen Treffen und Nächten noch nicht miteinander geschlafen habt, bestätigt dies. Da zählt auch irgendwie nicht, dass ihr euch Zeit lasst.

  22. #22
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von goodbrother Beitrag anzeigen
    Das ihr aber in ererm Alter nach vielen Treffen und Nächten noch nicht miteinander geschlafen habt, bestätigt dies.
    Sorry wenn ich das so undeutlich schrieb... Doch, haben wir. Ich hab es mit sehr nahe kommen nur etwas umschrieben.

  23. #23
    goodbrother

    Standard

    Okay, dann ist es wohl eine Freundschaft +. Eine Beziehung habt ihr ja laut eurer Aussprache nicht und will sie auch nicht.

    Die Frage ist, ob du das auf dauer kannst. Denn deine Gefühle wollen ja was anderes.

  24. #24
    Papatom

    Standard

    Moin,
    also mal ohne Romantik und so. Es ist doch eigentlich klar. Du kannst sie nur inklusive Unsicherheit haben. Sobald sie mal wieder eine "Phase" hat, schmeißt sie wohlmöglich alles hin. Kannst Du nie wissen. Zudem schreibst Du nun auch nicht wirklich ,was sie so traumatisches erlebt hat und wie lange das her ist, was so ein abivalentes Verhalten erklären könnte?

    Du weißt auch, dass genau so was etwas ist, was Du nicht möchtest als Beziehungsmodell. Zudem sagt sie Dir klar, dass sie ihr Verhalten im Moment nicht ändern will. Von daher stellt sich Deine Grundfrage eigentlich gar nicht.

    Lediglich Deine Hoffnung treibt Dich weiter, was aber ja nichts an den Tatsachen ändert.....

    Wie gesagt, interessant wäre nur, warum sie nun dieses "Vergangenheitsproblem" hat. Und komm jetz nicht mit "Ach hatte ich vergessen sie hat/ hatte Borderline/ Depressionen"

    Grüße
    Das größte Problem in der Kommunikation ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen, sondern um zu antworten...

  25. #25
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von goodbrother Beitrag anzeigen
    Eine Beziehung habt ihr ja laut eurer Aussprache nicht und will sie auch nicht.

    Die Frage ist, ob du das auf dauer kannst. Denn deine Gefühle wollen ja was anderes.
    Sie will und kann aktuell nicht meint sie...

    Ja eben, ich versuche das jetzt zurück zu fahren, die Zeit mit ihr zu genießen und hoffe einfach mal weiter...

    Ich kenne es von mir selbst ja, wenn der Kopf nicht frei ist, dann kann man keine andere Lieben. Was ich nicht kenne, ist dieses hin und her, auf und ab, so wie bei ihr...

  26. #26
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von Papatom Beitrag anzeigen
    Moin,
    also mal ohne Romantik und so. Es ist doch eigentlich klar. Du kannst sie nur inklusive Unsicherheit haben. Sobald sie mal wieder eine "Phase" hat, schmeißt sie wohlmöglich alles hin. Kannst Du nie wissen. Zudem schreibst Du nun auch nicht wirklich ,was sie so traumatisches erlebt hat und wie lange das her ist, was so ein abivalentes Verhalten erklären könnte?
    Eben, es ist und bleibt dabei ein "Risiko". Ob sie alles hin wirft? Auch wenn sie mal wieder eine Phase hatte wo sie nicht will, trotzdem hat sie immer wieder betont, dass sie mich als Freund nie mehr verlieren möchte, was anderes bin ich aktuell ja nicht für sie.

    Was sie erlebt hat? Kurzfassung...

    -2 mal belogen und betrogen vom Ex mit ner anderen
    -Hund geschenkt bekommen, den der Ex ihr dann in einer Nacht- und Nebelaktion wieder weg nahm (rechtlich leider safe gewesen...)
    -Leere Versprechungen
    -Lügen, Lügen und nochmals Lügen aufgetischt bekommen
    -Alles was er vorgab zu haben gehörte seinen Bruder, nicht ihn. (Auto, Bude,....)

  27. #27
    Papatom

    Standard

    Moin,
    na ja, ok, das ist persönlich nicht schön, aber da ist sie ja nicht alleine. Die Frage ist doch aber eher, warum bezieht sie das offensichtlich auch auf Dich?

    Grüße
    Das größte Problem in der Kommunikation ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen, sondern um zu antworten...

  28. #28
    verzweifelterEr

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von Papatom Beitrag anzeigen
    Moin,
    na ja, ok, das ist persönlich nicht schön, aber da ist sie ja nicht alleine. Die Frage ist doch aber eher, warum bezieht sie das offensichtlich auch auf Dich?

    Grüße
    Gute Frage...

    Ganz am Anfang, wo bei beiden noch keine Gefühle da waren, meinte sie mal, sie wird wohl Probleme haben wieder zu vertrauen. Recht hatte sie da wohl mit der Vermutung...

    Darum meinten wir ja auch, dass es evtl. zu schnell ging alles. Vertrauen muss sich aufbauen, der eine kann es schnell, der andere braucht dafür länger, und sie wohl noch etwas länger...

  29. #29
    Papatom

    Standard

    Moin,

    Vertrauen muss sich aufbauen,
    sehe ich komplett anders. Vertrauen ist eine Entscheidung. Wie soll sich das denn aufbauen? Du musst ihr x mal "beweisen" dass Du vertrauen verdienst? Nee, da kriegst Du dann, was Du jetzt hast. Es funktioniert nicht. Denn in wirklichkeit liegt das "Problem" mit Vertrauen und Eifersucht ja immer in einem selber. Wenn z.B. Ihr Selbstwert dadurch so angegriffen wurde, dass sie sich einredet, sie sei nicht liebenswert genug gewesen, deshalb hätte er sie so betrogen. Oder "alle Männer sind so" Dann kannst Du nichts bewirken, egal, wie sehr Du im Hamsterrad läufst.

    Sie kann nur ihre Einstellung ändern. Das waäre aber dann nicht Dein Job

    Grüße
    Das größte Problem in der Kommunikation ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen, sondern um zu antworten...



Ähnliche Themen

  1. Neue Situation
    Von Alex1987 im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 08:00
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 06:05
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 19:50
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 14:32
  5. Für mich eine schwierige Situation
    Von Bam im Forum Kummerkasten Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 15:17