Ergebnis 1 bis 27 von 27

Einige Gedanken zum Online-Dating

  1. #1
    agenor

    Standard Einige Gedanken zum Online-Dating

    Hallo,

    auf Anregung einer Bekannten habe ich mich auch virtuell auf die Partnerinnensuche gemacht. Ja, rausgehen ist besser ...blablabla... völlig klar. Nichtsdestoweniger ist das Internet der Ort, an dem sich viele Paare finden.
    Mir ist dabei ein eklatanter Widerspruch aufgefallen. Überall findet man Hinweise, dass Männer recht unkreativ sind, wenn sie Frauen anschreiben. Aber liegt es tatsächlich daran? Mein Eindruck ist, dass es nicht die Kreativität ist. Ich vermeine mich durchaus zu bemühen "einzigartig" zu sein und trotzdem funktioniert das Ganze nicht. Die Reaktion ist ja nun keine dankende Ablehnung, sondern einfache Ignoranz. Wo ist nun der Unterschied zwischen einer Massenmail und einer individualisierten?
    Von der Höflichkeit einer Reaktion mal ganz abgesehen!

  2. #2
    Dr. Frank N. Stein

    Standard

    Wichtig ist es nicht (nur), dass DU einzigartig rüber kommst, sondern dass sie das Gefühl bekommt, es ist tatsächlich sie gemeint weil sie es ist und nicht nur weil sie eine Vagina hat.

    Hast Du eine Ahnung von der Flut von Nachrichten, die bei den Portalen i.d.R. auf Frauen einprasseln? Höflich ist es nicht, wenn man nicht antwortet, aber vielfach doch verständlich.
    "Welche Frau sucht einen Mann, der eine Frau sucht, die einen Mann sucht?"

  3. #3
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Nein, und wenn deine Angaben stimmen, dann hast du diese auch nicht. Nehmen wir das an: Wie soll ich jemanden meinen, den ich gerade erst kennenlernen möchte? Selbst wenn ich mich auf das Profil beziehe, sie direkt anspreche hat das keine Wirkung. Ich denke, frau muss dort auch eine realistische Erwartungshaltung annehmen oder sich abmelden!

  4. #4
    Dr. Frank N. Stein

    Standard

    Obwohl ich ein Mann bin, habe ich schon mit Frauen gesprochen, die auf Online-Dating-Plattformen sind :-).

    Frau muss gar nichts. Der "Männerüberschuss" und somit die "Konkurrenz" ist dort i.d.R. sehr groß. Ich würde es eher umdrehen (um bei Deiner Formulierung zu bleiben, selbstverständlich will ich Dir keine Vorschriften machen): Du musst eine realisische Erwartungshaltung in Bezug auf die Antworten annehmen oder Dich abmelden.
    "Welche Frau sucht einen Mann, der eine Frau sucht, die einen Mann sucht?"

  5. #5
    Insomnius

    Standard

    Zitat Zitat von agenor Beitrag anzeigen
    Ich denke, frau muss dort auch eine realistische Erwartungshaltung annehmen oder sich abmelden!
    Schön, dass du das denkst. Und jetzt? Jeder Frau darf sich ihre eigene Erwartungshaltung machen...

    Auf das Profil beziehen, auf ein Foto von ihr, oder einfach etwas, was dir gerade einfällt. Oftmals kommt es (wie auch im realen Leben) nicht auf das an, was du schreibst, sondern a) dass du etwas schreibst und b) sie dich bzw deine Profilangaben auch attraktiv findet. Ein Kommentar über ihr exotisches Hobby oder ihr Bild wirkt aber immer besser als ein "Hallo wie gehts? Du bist hübsch!".
    Life is a tragedy for those who feel, and a comedy for those who think.

  6. #6
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Das mag richtig sein. Aber was ist die realistische Erwartungshaltung? Soll Mann nicht authentisch sein und auf die Dame eingehen? Was darf Mann den verlangen?

  7. #7
    idontknowaboutthis

    Standard

    Agenoooor... Immer stellst du Regeln und Theorien auf wie die Gesamtheit der Frauen ist. Mannoooo.

    Ich kann dir da ja jetzt nur eine sehr subjektive Antwort geben:
    Wenn ich auf so einer Onlineseite wäre (oder mal bei meinen Freundinnen swipe in der Ansicht viel besser aussuchen zu können als die das tun), dann würde ich sagen 60% das Bild und 40% der Spruch oder die Kurzbeschreibung da drunter und Inhalt der ersten Nachricht ist mir dann komplett egal.
    Wenn er mir gefällt würde ich antworten und wenn er mir sehr sehr gut gefällt sogar von mir aus anschreiben.
    Wenn der Spruch oder die Beschreibung witzig wären und mir direkt etwas witziges darauf einfallen würde, würde ich auch anschreiben, wenn das Bild nicht super ist. Nur um meinen schlauen Einfall loszuwerden.

    Ich weiß ja nicht wo du suchst, aber bei Tinder hast du wenigstens den Vorteil, dass du schon gefiltert wurdest, wenn es ein Match gibt.
    Umgekehrt ist es da ja oft so, dass Frau bei jedem Like ein Match erhält, einfach nur weil Mann direkt jede liked.

    Mein persönliches Vorurteil ist aber sowieso, dass Datingseiten nicht das Wahre sind. Ich würde raten das als Übung und Spaß zu nutzen und es nicht ernst zu nehmen.
    "The little things... There's nothing bigger, is there?" (David, Vanilla Sky)

  8. #8
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Danke, idontknowaboutthis. Das ist doch mal eine konkrete Aussage! Ja, du weißt ja aus meinen früheren Posts, dass da großen emotionalen Ballast mit mir rumtrage. Aber dafür bin ich ja u.a. hier, damit ich mir Leute zu hören, ohne, dass mich mein soziales Umfeld (berechtigterweise) komplett blockt.

  9. #9
    idontknowaboutthis

    Standard

    Ach Quatsch, keiner würde dich blocken Jeder hat Ballast.

    edit: Mir ist trotzdem noch ein Tipp für die Nachrichten eingefallen: Keine Aufsätze. Weniger wäre mehr bei mir.
    "The little things... There's nothing bigger, is there?" (David, Vanilla Sky)

  10. #10
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Oh, das ist lieb :-).
    Ja klar, aber bei paart sich Unzufriedenheit über die eigene Lage mit diesen Projektionen. Und das ist eigentlich nicht richtig. Würde jemand so mit mir reden, dann wäre ich sicherlich auch verdutzt (wobei ich in diesem Fall ja auch Verständnis hätte. Aber eben auch Verständnis für die Leute, die sagen, dass sie ein Problem damit hätten).

  11. #11
    idontknowaboutthis

    Standard

    Also ich finde ganz ehrlich deine Projektionen nicht schlimm, solange du sie selbst so nennst
    Du musst auch nicht Verständnis für alles haben oder dich schlecht fühlen, dass du bei einer Lesbe mal "was für eine Verschwendung" denkst oder dass du genervt an turtelnden Pärchen vorbeigehst (beziehe mich hier mal auf die anderen Threads). Das geht doch alles von selbst weg, sobald die Unzufriedenheit weggeht. Also es ist ja nicht gepaart, sondern das eine ist eine Folge des anderen... Also gilt es die Unzufriedenheit zu bekämpfen!

    Da kannst du gerne online daten, rausgehen, Menschen kennen lernen.. Aber eben ohne Druck. Ohne Niederlagen zu empfinden, wenn es nicht klappt. Sonst es ist kontraproduktiv...

    Vielleicht hilft es dir auch dir immer wieder Gleichgültigkeit einzureden.. Um an den Status zu kommen, den man beispielsweise bei Urlaubsflirts hat. Wenn man eh nur die eine Woche hat und einem komplett egal ist, wie es läuft, weil es eh nichts mit dem richtigen Leben zu Hause zu tun hat und dann enstehen Urlaubsflirts und das sind fast immer die besten. Weil man nicht denkt, weil es einem egal ist.
    "The little things... There's nothing bigger, is there?" (David, Vanilla Sky)

  12. #12
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Leider bin ich nicht so locker, wie ich gerne wäre. Warum? Keine Ahnung. Flirts habe ich nicht, weder im Urlaub noch hier.

    Die Ursache ist mir ja bewusst. Nur die Lösung nicht. Deswegen ist es ja so frustrierend. Jemand hat ja geschrieben und gefragt, was ich bereit wäre zu ändern. Aber ich weiß nicht, was ich ändern müsste, um nicht mehr unzufrieden zu sein. Es sind ja eben nicht die anderen, sondern ich selbst. Aber wenn man so gefangen ist, dann ist das nicht einfach, dass einem etwas gleichgültig ist.

  13. #13
    idontknowaboutthis

    Standard

    Üben, loslassen, einfach machen.. Was hast du denn für Alternativen?
    "The little things... There's nothing bigger, is there?" (David, Vanilla Sky)

  14. #14
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Frust schieben und hassen

  15. #15
    idontknowaboutthis

    Standard

    Na das läuft ja super für dich
    "The little things... There's nothing bigger, is there?" (David, Vanilla Sky)

  16. #16
    Peachy

    Standard

    Es sind ja eben nicht die anderen, sondern ich selbst.
    Also ich finde, das ist schon eine sehr wichtige Erkenntnis und du schon einen riesen Schritt weiter!

    Was du ändern solltest?

    Erzähl mal mehr von dir. Auch wenn es oberflächlich erscheint, beschreibe dich mal äußerlich. Das Äußerliche ist nunmal der erste Eindruck.

    Aber natürlich zählt auch der zweite Eindruck. Ich hab öfter Männer kennengelernt, die äußerlich total mein Fall waren, aber beim zweiten Eindruck durchgefallen sind. Aber immerhin hat der erste Eindruck, also das Äußere, es überhaupt möglich gemacht, einen zweiten Eindruck zuzulassen.

    Ja das mit dem Online-Dating... Ist überhaupt nicht mein Fall.

    Das ist ein oberflächliches Herausfiltern wie aus einem Katalog. Dabei ist die Ausstrahlung, die Mimik, Gestik, Präsenz, Geruch, Chemie einfach so viel wichtiger. Und die meisten sind ja auch nicht besonders fotogen, ein Foto sagt einfach nicht viel aus.

    Bitte sei nicht so frustriert, du bist nicht der Einzige, der sich schwer tut, wen passenden zu finden - weil es einfach nicht so einfach ist. Allerdings - und das hab ich dir schon mal geschrieben - hast du mit deiner negativen und verzweifelten Einstellung einfach keine gute Ausstrahlung und wirkst nicht anziehend.

    Anziehend wirken - und da ist das Aussehen sogar zweitrangig - Menschen, die Lebenslust haben, positiv und fröhlich eingestellt sind. Diese Menschen wirken wie Magneten.

    Selbstliebe ist hier das Stichwort. Es kann dich keiner toll finden und lieben, wenn du es selber nicht tust.

    Sich selbst zu lieben kann man lernen. Nur musst du es auch wollen und es muss dir bewusst sein, dass es da keinen Zaubertrick gibt und es nicht von heut auf morgen geht - aber dennoch funktioniert.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  17. #17
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Ich habe mich jetzt drei Wochen nicht gemeldet. In der Zwischenzeit habe ich eine Frau kennengelernt - über ein Onlinedatingportal. Wir haben zunächst viel miteinander geschrieben, dann telefoniert und uns zweimal getroffen. Zuletzt vergangenes Wochenende. Aus meiner Sicht lief es gut. Wir haben uns beim zweiten Treffen auch geküsst und Händchen gehalten.
    Und nun? Plötzlich ohne Ankündigung zieht sie sich zurück. Geht nicht mehr auf Vorschläge für Treffen ein, zeigt kaum noch Interesse. Was läuft da eigentlich falsch? Zu schnell wird jetzt kommen. Aber wir sind doch erwachsene Leute, da kann man doch sagen, dass es einem zu schnell geht. Ich wäre doch nicht böse. Es war ein toller Moment und ich hatte das Gefühl, das es dafür Zeit wäre (immerhin haben wir uns auf einer solchen Börse kennengelernt). Ich denke nicht, dass ich etwas Unredliches getan habe und aus dem NICHTS verhält sie sich so. Ich werde ihr noch bis Mitte der Woche Zeit geben, dann werde ich das offen ansprechen und hier berichten (wobei ich davon ausgehe, dass so etwas kommt, wie "es passt halt nicht"...blablabla...Frau sagen einem ja selten die Wahrheit in solchen Sachen (wobei ihnen es bei ihren Freundinnen dann genau einfällt)

    Frustriert? Ja, aber doch nur durch solche Erfahrungen. Man hat nichts Böses oder Falsches getan und trotzdem. Ich habe jüngst gelesen, dass etwa ein Drittel der Frauen schon einmal Gewalt in einer Beziehung erlebt haben. Naja, wenn die Frauen die anständigen Männer verschmähen und nur irgendwelche gewaltgeilen Typen ranlassen, dann müssen sie sich nicht wundern...

  18. #18
    YouKnowMyName

    Standard

    Du solltest nicht versuchen zu viel zu analysieren, denn letztlich bleibt das alles Spekulation und du wirst es nie wirklich wissen, warum sie nicht mehr wollte. Die Gründe können so vielfältig sein, von banal bis komplex, also wozu die Mühe. Begnüg dich damit, dass es für sie nicht gepasst hat und konzentriere dich lieber auf das Positive: du hast einen ersten Achtungserfolg errungen und bist zu Dates gekommen, hast also den Sprung vom Virtuellen ins Reale geschafft. Prima! Jetzt einfach am Ball bleiben und es klappt schon mit einer Anderen!

    Und auf deine Ursprungsfrage bezogen: Was du schreibst, ist meist völlig egal, solange es nichts total Dummes oder Beleidigendes ist. Es kommt meist nur aufs Aussehen an, wenn dein Bild gefällt, kriegst du eine Antwort, ansonsten nicht. Auch hier - nicht zu kompliziert machen. Die Grundprinzipien beim Online-Dating sind sehr simpel^^
    I've looked under chairs
    I've looked under tables
    I've tried to find the key
    To fifty million fables

    They call me The Seeker
    I've been searching low and high
    I won't get to get what I'm after
    Till the day I die

  19. #19
    Dr. Frank N. Stein

    Standard

    Zitat Zitat von agenor Beitrag anzeigen
    Und nun? Plötzlich ohne Ankündigung zieht sie sich zurück. Geht nicht mehr auf Vorschläge für Treffen ein, zeigt kaum noch Interesse. Was läuft da eigentlich falsch? [...]

    Man hat nichts Böses oder Falsches getan und trotzdem. Ich habe jüngst gelesen, dass etwa ein Drittel der Frauen schon einmal Gewalt in einer Beziehung erlebt haben. Naja, wenn die Frauen die anständigen Männer verschmähen und nur irgendwelche gewaltgeilen Typen ranlassen, dann müssen sie sich nicht wundern...
    Das ist natürlich frustrierend, was Dir widerfahren ist. Dennoch scheinst Du einem Irrtum aufgesessen zu sein: Nur, weil Du bei zwei Dates "alles richtig" gemacht und die Dame nicht verhauen hast, bekommst Du kein "Anrecht" auf eine Beziehung mit ihr. Wenn es bei Ihr nicht gefunkt hat, heißt das nicht automatisch, dass Du etwas falsch gemacht hast. Umgekehrt, nur weil Du "alles richtig" gemacht hast, heißt das nicht, dass es bei ihr funken muss.
    "Welche Frau sucht einen Mann, der eine Frau sucht, die einen Mann sucht?"

  20. #20
    Brickwall

    Standard

    Leider musste ich auch feststellen das das Onlinedating oft seine Tücken hat. Man lernt jemanden kennen und trifft ihn erst dann in Person. Dadurch entsteht zwar eine gewisse "Grundnähe" beim schreiben, aber dieses bedeutet leider nicht das es bei beiden auch funkt.

    Aber ich habe gelernt das ein ordentliches Bild (vom Fotografen, kein Bewerbungsbild) eine Menge ausmacht. Meine Antwortquote hat sich mehr als verdoppelt und eine Dame hat sich sogar nach Funkstille wieder gemeldet nachdem ich das neue Bild hatte (keine Angst, hab ich ignoriert)

  21. #21
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Ich hab noch mal über „uns“ nachgedacht und ich fand unser Treffen wirklich super nett und wie schon gesagt, haben wir uns gut unterhalten. Aber von meiner Seite aus, denke ich nicht, dass daraus mehr werden kann.
    Es tut mir leid ... ich hoffe du nimmst mir das nicht übel. Du bist wirklich ein guter Kerl, aber mehr als freundschaftliche Gefühle kann ich da nicht hegen...



    Man kann sich mit mir gut unterhalten, ich bin ein netter Kerl. Aber das ich so scheiße bin, dass man mich nach dem ersten Date abserviert, dass bin ich dann doch

  22. #22
    DocBrown

    Standard

    Du wirst nicht das einzige Date gewesen sein. Diese Portale sind für etliche Mädels das zweite Zuhause und für einige Jungs ein großes Bordell. Wenn man da nur eine Randerscheinung ist, hält man am besten Abstand; es sei denn, man hat furchtbare Langeweile und eine hohe Frustrationsschwelle. Oder man steht einfach drauf.
    I'm not running away from things, I'm running to them, before they glare and fade forever.

  23. #23
    agenor

    Themenautor

    Standard

    Wie meinst du das?

  24. #24
    DocBrown

    Standard

    Ich kann unmöglich noch deutlicher hinschreiben, was ich von dem Treiben auf diesen Singlebörsen halte.
    I'm not running away from things, I'm running to them, before they glare and fade forever.

  25. #25
    Peachy

    Standard

    Ja hallo DocBrown, schön mal wieder von dir zu lesen!
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  26. #26
    Papatom

    Standard

    Moin,
    mal abgesehen davon.....es wäre doch auch ohne Onlinedating so. Wenn es nicht funkt, funkt es nicht und das macht ein 2 Date hinfällig.

    Grüße
    Das größte Problem in der Kommunikation ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen, sondern um zu antworten...

  27. #27
    Gebrochenes Herz
    Gesperrt

    Standard

    Hallo agenor,

    das Thema Online-Dating hat mich auch lange beschäftigt.

    Ich könnte darüber einen Bestseller schreiben.. Abgesehen davon, dass ich zu den Männern gehöre, die auch ca. 200 Mails rausgehauen haben, ohne dass sie beantwortet wurden, habe ich schon so einige Fälle erlebt, wo ich mit den Augen gerollt habe...

    Eines vorweg: Mein Profil habe ich immer sehr ausführlich ausgestaltet. Ein aussagekräftiges Profil (Angaben zur Person, Hobbys, Ansichten, was sucht man usw.) kombiniert mit einem schönen Foto erhöht die Chancen ungemein.

    Meine Mails an die Frauen waren auch immer individuell gehalten. Das heißt: Ich habe mich immer auf die Angaben im Profil bezogen (so welche zu sehen waren, notfalls mussten die Fotos herhalten), habe ein wenig Witz und Charme hinein gebracht, habe die Damen immer mit ihrem Pseudonym angesprochen...

    Und ganz wichtig: Wenn ich gelesen habe, dass eine Frau von einer Sache sehr viel und sehr begeistert geschrieben hat, habe ich daran natürlich angeknüpft (Stichwort "Rhethorik").

    Oft kam eben keine Antwort, manchmal hat sich dann doch ein Nachrichtenaustausch ergeben, der dann seitens der Dame abrubt beendet wurde... Alles schon erlebt. Auch hatte ich mit Frauen zu tun, die mich beschimpft haben, weil ich nicht nach dem "Hallo" schon meine Handynummer rausgerückt habe... Andere widerum haben sich über mich lustig gemacht, weil ich weder Facebook noch WhatsApp habe und und und...

    Aber hey, sowas gehört dazu. Damit muss Mann klarkommen, sonst sollte Mann es lassen. ^^

    Beim Online-Dating geht es mir wie auch im Reallife darum, die passende Frau zu finden. Eine Frau, die mit meinem Lebensstil nix anfangen kann, ist für mich schlichtweg nicht die passende - Punkt! ;-) Und ich werde mich nicht schon während des Kennenlernens verbiegen, nur um eine Frau von mir zu überzeugen. Das wäre mir zu paradox.

    Ich vermeine mich durchaus zu bemühen "einzigartig" zu sein und trotzdem funktioniert das Ganze nicht. Die Reaktion ist ja nun keine dankende Ablehnung, sondern einfache Ignoranz. Wo ist nun der Unterschied zwischen einer Massenmail und einer individualisierten?
    Von der Höflichkeit einer Reaktion mal ganz abgesehen!
    Ich sehe das so... Wenn eine Frau meine Nachrichten zu unkreativ findet, obwohl ich sie individuell gehalten habe und sogar auf ihre Profilinhalte eingegangen bin, tja dann ist das halt so. Jeder ist einzigartig und wer das nicht erkennt, muss erstmal die eigene Einzigartigkeit entdecken.

    Ich betrachte das sozusagen als Aussaat. Die Frauen...

    ...denen ich zu unkreativ bin...
    ...die unhöflich werden...
    ...die notorisch nicht antworten...
    ...denen ich nicht reich genug bin...
    ...die nur ihr Ego pushen wollen...

    ...haben für mich alle eines gemeinsam: Sie bekomen das Prädikat "Unpassend" auf die Stirn gestempelt und werden "weggewischt" (Man entschuldige meine flapsige Ausdrucksweise, aber hey, anders geht es beim Online-Dating nunmal nicht und Hand auf's Herz, Frauen sind da nicht anders^^).

    Mit anderen Worten: Pfeiff' drauf. Wer nicht antwortet, der will nicht - die Gründe sind dann egal.

    Fairerweise muss man sagen, dass es viele Männer beim Online-Dating gibt, die wirklich nur solch phatasielose 08/15-Ergüsse wie "Tolle Photos", "Hi Du" oder gar Geschmacklosigkeiten wie "Willste f****?" von sich geben. Da kann ich die Frauen auch ein Stück weit verstehen, wenn sie sich über die Online-Männer beschweren. Okay, man könnte auch etwas Differenziertheit predigen.. Aber so ist die Welt.

    Eines der obersten Gebote, denen ich mich verschrieben habe, ist Authentizität. Ich finde es schwachsinnig, sich beim Online-Dating zu verstellen, nur um einer Frau zu gefallen. Sie soll mich ja so kennenlernen, wie ich bin. Wenn ich mich verstelle und das kommt beim 1. Date raus, ist die Sache sowieso für die Katz'. Da bleibe ich mir lieber selber treu und lerne dann direkt die richtige kennen.

    Einmal habe ich online das große Los gezogen... Frau kennengelernt, getextet, telefoniert, gedatet - ZOOM! Das eine Mal überwiegt für mich klar gegenüber den vielen Nieten. Das zeigt, dass es funktionieren kann. Es macht eben auch ein Stück weit die Einstellung dazu. Je lockerer man das sieht, umso eher hat man Erfolg, zumindest nach meiner Erfahrung.

    Aber: Es sollte nie als einzige Option herhalten. Es gibt so viele Wege, wie man sich finden kann... Man kann ausgehen, Stadtfeste besuchen, in die Bibliothek gehen (ja, auch im 21. Jahrhundert nicht unmöglich^^)...

    Online-Dating sollte man niemals zu intensiv betreiben. Wenn man sich darin verliert, macht es einen eher fertig als dass es einem etwas einbringt. Die Nutzung so locker wie möglich zu halten ist auf lange Sicht lohnenswerter, schon wegen dem eigenen Befinden.

    Ja, rausgehen ist besser ...blablabla... völlig klar.
    Nope. Du kannst offline vielleicht dein Charisma besser ausspielen und sprichst direkt mit jemanden. Aber das heißt nicht, dass es offline besser klappen muss.

    Denn: Ich als Verfechter des Gesetzes der Anziehung halte die Nachgrübelei über die verschiedenen Wege - ob online oder offline - für Kappes. Über den Weg braucht man nicht nachgrübeln, zumindest nicht in einer Art und Weise, die auf ein Patentrezept ausgerichtet ist - das gibt es nicht. Du sollte eher mit dir selber ausmachen, womit Du dich wohlfühlst. Beispiel: Wenn Du jeden Freitag ausgehst und merkst, dass ist nichts für dich, wirst Du dabei auch keinen Spaß haben. Das ganze hat für dich dann einen negativen Touch. Und somit sind die Chancen, auf diesem Wege jemanden zu finden, direkt geschmälert.

    Wenn man diesen Punkt jetzt nochmal auf das Thema "Online-Dating" überträgt, gibt es nun zwei Möglichkeiten... Entweder man lässt es, weil man sich auf diesem Terrain nicht wohlfühlt, ODER man überdenkt seine Haltung dazu und geht es so an, wie ich es eben beschrieben habe.

    Bei all dem ganzen Abwägen ist aber auch eines zu bedenken: Wichtig ist, dass man ganz genau weiß, was man will und das man davon überzeugt ist, dass man etwas verdient hat. Wenn man dazu dann noch sein Leben lebt und genießt und dabei völlig mit sich im Reinen ist, bekommt man schon, was man will bzw. was man bestellt hat.

    LG,
    Gebrochenes Herz
    Geändert von Gebrochenes Herz (31.12.2017 um 12:43 Uhr) Grund: Ergänzung



Ähnliche Themen

  1. Online-Dating, Erfahrungen und Anderes...
    Von Tommy2310 im Forum Liebe & Sexualität Allgemein
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 15.02.2018, 10:03
  2. Umfrage - Tinder/Online-Dating
    Von LisaH78 im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2016, 17:43
  3. Dating | Online-Profil wichtig?
    Von Unregistriert im Forum Gäste Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2013, 06:07