Ergebnis 1 bis 22 von 22

Eheproblem - Benötige Hilfe Bitte.

  1. #1
    JulianGrobI

    Standard Eheproblem - Benötige Hilfe Bitte.

    sehr geehrte damen und herren,


    seit nun 6 jahren bin ich mit meiner frau zusammen, der anfang lieferte eine spannende story, der mittelteil mit dem alltag war kurzzeitig etwas haarig aber zuletzt lief es richtig eingespielt und toll, soweit bis wir uns entschieden haben es zu versuchen ein kind zu zeugen...


    meine frau setzte die pille vor 6 wochen ab (nach über 10 jahren einnahme), bereits nach 2 wochen machten sich extreme veränderungen ihrerseits bemerkbar, sie wurde etwas verhaltensauffälliger tat dinge die sie sonst nie tat und dann ging es letzlich so weit das sie nur noch alleine sein wollte, sie will keinen körperkontakt mehr.


    der übeltäter -> "die pille" war schnell aus gemacht und von beiden seiten akzeptiert und das empfanden wir als völlig haarmlos und normal aber diese stimmungsschwankungen gehen so weit das sie sich letzlich entschied die pille doch wieder zu nehmen, in der höffnung der hormonhaushalt spielt sich nun wieder ein...


    aber pustekuchen, seit knapp 3 wochen verhärten sich die anzeichen weiter, sie ist inzwischen sogar ausgezogen in ein hotel, bezeichnet unsere gemeinsame wohnung nicht mehr als ihr zuhause und sagt sie fühlt sich hier unwohl.


    meine alarmglocken ertönen natürlich nun bis zum anschlag da ich nicht so recht weiß wie uns geschieht?


    um den wandel von tag und nacht für jeden hier ersichtlich zu machen möchte ich euch das ganze nochmal mit nachdruck vor augen führen


    1.) das jahr war perfekt wir waren zusammen im urlaub und sie sagte von sich aus bei jeder gelegenheit wie froh sie ist das sie mich hat und wie glücklich sie ist, sie hat die tage bis wir das erste mal versucht haben ein kind zu zeugen rückwährts gezählt (das fand ich total süß) es ging uns beiden richtig gut, es mangelt uns an nix, wir haben familie, ein starkes soziales umfeld


    dann lässt sie die pille aus und nun (nimmt sie inzwischen aber wieder)


    2.) es gibt keinen körperkontakt mehr, sie ist ausgezogen, sie reagiert nur noch völlig kalt auf alles was man ihr entgegen bringt egal wie gut gemeint die geste ist. sie sagt mit keinem wort mehr welche wertschätzung wir füreinander empfinden


    in persönlichen gesprächen sagt sie mir
    "du kannst nix dafür das ich so fühle"
    "du kannst ganz sicher nix dafür"
    "ich will momentan nur alleine sein"
    "ich fühle mich in unserer wohnung nicht mehr zuhause"


    ----------------------------------------------------
    ----------------------------------------------------
    ----------------------------------------------------


    um ein kleines fazit zu ziehen...


    ich habe inzwischen panische angst (noch untertrieben) um unsere ehe und ich denke genau das strahle ich momentan auch auf sie aus und erzeuge bei ihr noch mehr druck als sowieso schon da ist.


    ich fühle mich derzeit sehr allein und bin über jede hilfe eurerseits natürlich sehr dankbar.


    hoffe es meldet sich wer, ich werde auch ganz sicher morgen auf alles antworten und stellung beziehen falls noch fragen da sind.


    ganz liebe grüße


    ​JulianGrobI

  2. #2
    Twi-n-light

    Standard

    Willkommen erst mal im Forum!

    Es ist ja tabu, die Leute nach ihrem Nick zu fragen, aber bei dir hab ich zumindest mich gefragt, warum du dich als "grob" bezeichnest So wirkst du zumindest nicht in deinem 1. Beitrag.

    Leider verstehe ich auch nicht, wie es zu eurem Problem gekommen ist. Ich kenne zwar einige Stories, wonach die Einnahme der Pille oder einer bestimmten anderen Pille zu Stimmungsschwankungen der Frau geführt hat - aber umgekehrt? Wenn es nicht an der Pille lag, könnte ich mir vorstellen, dass sie plötzlich kalte Füße bekommen hat, so a la "Jetzt könnte ich schwanger werden, jetzt wird es ernst, will ich das wirklich??"

    Gab es wirklich überhaupt keine Anzeichen, dass bei ihr da irgendwas nicht stimmt, dass sich zwischen euch beiden was geändert hat, oder dergleichen?

  3. #3
    Cybele

    Standard

    Hallo Julian
    erst mal mein Mitgefühl.
    deine Geschichte hört sich wirklich sehr dramatisch an.
    Und auch sehr sonderbar.
    das das weglassen eines Hormonpräperates eine solche Persönlichkeitsverändererung nach sich zieht
    scheint mir sehr außergewöhlich zu sein.

    aber es ist wohl müßig den genauen Grund dieser Situation zu suchen,
    denn der kann vielvälig sein.
    wichtig ist, was will deine Frau und wie weit will sie sich helfen lassen?
    denn ohne ihren Willen und ihre Bereitschaft, etwas für eure Beziehung zu tun,
    kann dir niemand helfen.

    ganz glaube ich deiner Frau ihre Geschichte auch nicht.
    für mich kommt da ein Verdacht auf, das es ihr im Moment mit dem Kinder bekommen grad überhaupt nicht passt.
    jemand der ins Hotel zieht weil er nicht angefaßt werden möchte, hat entweder ein sehr großes psychisches Problem und bedarf psychologischem Beistandes,
    oder mit einem anderen Mann eine Bettgeschichte laufen und braucht Raum und Abstand um das durchzuziehen.....

    und zweifele an denen,
    die sie gefunden haben
    Menschen sieht man nicht wie Häuser Bäume und Sterne
    Man sieht sie in der Erwartung,
    ihnen auf bestimmte Weise begegnen zu können und
    sie dadurch zu einem Stück des eigenen Inneren zu machen.

    Pascal Mercier
    Nachtzug nach Lissabon

  4. #4
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von Twi-n-light Beitrag anzeigen
    Willkommen erst mal im Forum!

    Es ist ja tabu, die Leute nach ihrem Nick zu fragen, aber bei dir hab ich zumindest mich gefragt, warum du dich als "grob" bezeichnest So wirkst du zumindest nicht in deinem 1. Beitrag.

    Leider verstehe ich auch nicht, wie es zu eurem Problem gekommen ist. Ich kenne zwar einige Stories, wonach die Einnahme der Pille oder einer bestimmten anderen Pille zu Stimmungsschwankungen der Frau geführt hat - aber umgekehrt? Wenn es nicht an der Pille lag, könnte ich mir vorstellen, dass sie plötzlich kalte Füße bekommen hat, so a la "Jetzt könnte ich schwanger werden, jetzt wird es ernst, will ich das wirklich??"

    Gab es wirklich überhaupt keine Anzeichen, dass bei ihr da irgendwas nicht stimmt, dass sich zwischen euch beiden was geändert hat, oder dergleichen?

    ich heiße nichtmal julian, also ich hab einfach das erste eingetippt was mir in den sinn gekommen ist

    es kann nur die pille sein dessen überzeugung waren wir bis vor 2 wochen noch beide felsenfest, vorallen hatte sie auch äußerliche (sehr heftige) reaktionen die man nicht leugnen kann, also diese hormon bombe muss etwas verändert haben. kalte füße hat sie definitiv nicht bekommen, wir haben das thema vor 3 jahren mal vorsichtig besprochen und jetzt war es ihr größter wunsch, sie hat sich so sehr darauf gefreut und hat es jedem aus unseren sozialen umfeld auch stolz erzählt.

    nein es gab nix das passierte von heute auf morgen

  5. #5
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von Cybele Beitrag anzeigen
    Hallo Julian
    erst mal mein Mitgefühl.
    deine Geschichte hört sich wirklich sehr dramatisch an.
    Und auch sehr sonderbar.
    das das weglassen eines Hormonpräperates eine solche Persönlichkeitsverändererung nach sich zieht
    scheint mir sehr außergewöhlich zu sein.

    aber es ist wohl müßig den genauen Grund dieser Situation zu suchen,
    denn der kann vielvälig sein.
    wichtig ist, was will deine Frau und wie weit will sie sich helfen lassen?
    denn ohne ihren Willen und ihre Bereitschaft, etwas für eure Beziehung zu tun,
    kann dir niemand helfen.

    ganz glaube ich deiner Frau ihre Geschichte auch nicht.
    für mich kommt da ein Verdacht auf, das es ihr im Moment mit dem Kinder bekommen grad überhaupt nicht passt.
    jemand der ins Hotel zieht weil er nicht angefaßt werden möchte, hat entweder ein sehr großes psychisches Problem und bedarf psychologischem Beistandes,
    oder mit einem anderen Mann eine Bettgeschichte laufen und braucht Raum und Abstand um das durchzuziehen.....
    sie will nur ihre ruhe und "durchatmen" das sind ihre worte. sie sagt das derzeitige alleine sein am abend tut ihr gut.


    sie hat einen termin bei ihrer frauenärztin im nächsten monat und dann will sie sie darauf ansprechen leider gibts bei dieser ärztin keine termine voher mehr und bis zu dem tag kann sich alles dramatisch verschlechtern nochmal.


    die bettgeschichte mit einem anderen kerl kann ich gänzlich ausschließen, dazu wäre sie aktuell garnicht in der lage.

  6. #6
    nixe

    Standard

    Hallo Julian,

    hat sie schon die Pille genommen, als ihr euch begegnet seid?

    Die kleinen Hormonbomben können die berühmte "Chemie" ziemlich beeinflussen. Es gibt glaube ich Studien die zeigen, dass Frauen sich mit der Pille eher genetisch ähnliche Partner suchen, ohne Pille aber genetisch von ihnen stark verschiedene. Biologisch ist letzteres sehr sinnvoll, weil bei zu stärker genetischer Ähnlichkeit das Risiko für Erbkranlheiten steigt.

    Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen: als ich meinen späteren Mann kennen gelernt habe, hab ich schon die Pille genommen. Unsere Beziehung war sehr harmonisch, wir haben so gut wie nie gestritten und alle Welt meinte, wir wären wie Zwillinge. Vom Wesen und sogar vom Aussehen her.

    Als ich nach paar Jahren die Pille abgesetzt habe, hab ich ihn plötzlich eher wie einen vertrauten Freund oder Bruder wahr genommen. Die Liebe war unverändert vorhanden, aber das sexuelle Begehren nicht mehr. Schlimmer noch - um den Eisprung herum fand ich plötzlich völlig andere Männer sexy. Diese blöde Biologie hat mich komplett verwirrt. Letzteres hörte mit Pille dann wieder auf, aber das Gefühl, mit meinem Bruder verheiratet zu sein, war schon im Kopf angekommen. Und ging auch nicht wieder weg. Ich hab es ignoriert und wir sind noch paar Jahre zusammen geblieben - aber es war nicht mehr dasselbe.


    So eine extreme Reaktion wie bei Deiner Frau hatte ich nicht. Hab auch noch nie davon gehört. Aber was auch immer die Ursache ist - ihr müsst jetzt irgendwie mit der Situation klar kommen. Wenn sie dazu Abstand braucht, wirst Du ihr den erstmal geben müssen. Aber irgendwann wird ihr hoffentlich klarer werden was sie will. Und dann werdet ihr miteinander reden ...
    Have the courage to follow your heart and intuition. They somehow already know what you truly want to become. Everything else is secondary. (Steve Jobs)

  7. #7
    idontknowaboutthis

    Standard

    Hi Julian

    Funktionieren denn ganz normale Gespräche mit ihr?
    "Ich will einfach nur alleine sein" klingt, wenn man es so ohne Kontext hört, als ob sie einfach alles abblockt und sich gar nicht wirklich damit auseinandersetzen will. Ich an deiner Stelle würde aber gerne wissen, warum sie - wenn sie doch angeblich weiß, dass das nur die hormonellen Veränderungen sind - sich davon so stark beeinflussen lässt und in gewisser Weise eure Ehe riskiert. Geht sie nicht davon aus, dass sich diese Dinge wieder einpendeln werden?

    Ich hab meine Pille auch 10 Jahre lang genommen und ich hab sie vor 1,5 Monaten etwa abgesetzt und durch eine hormonfreie Verhütung ersetzt. Ich hatte auch alles mögliche an Nachwirkungen dessen (und Nebenwirkungen der neuen Verhütung). Aber mir war das ja bewusst, dass das dieser Hormonwandel ist. Also ich kann laut Packungsbeilagen noch so 2 Monate lang mit weiteren Neben- und Nachwirkungen rechnen und von daher würde ich meine Stimmungswechsel erst ab in drei Monaten ernst nehmen, denke ich.
    Just do it, 'cause you're gonna do it anyway.

  8. #8
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von nixe Beitrag anzeigen
    Hallo Julian,

    hat sie schon die Pille genommen, als ihr euch begegnet seid?

    Die kleinen Hormonbomben können die berühmte "Chemie" ziemlich beeinflussen. Es gibt glaube ich Studien die zeigen, dass Frauen sich mit der Pille eher genetisch ähnliche Partner suchen, ohne Pille aber genetisch von ihnen stark verschiedene. Biologisch ist letzteres sehr sinnvoll, weil bei zu stärker genetischer Ähnlichkeit das Risiko für Erbkranlheiten steigt.

    Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen: als ich meinen späteren Mann kennen gelernt habe, hab ich schon die Pille genommen. Unsere Beziehung war sehr harmonisch, wir haben so gut wie nie gestritten und alle Welt meinte, wir wären wie Zwillinge. Vom Wesen und sogar vom Aussehen her.

    Als ich nach paar Jahren die Pille abgesetzt habe, hab ich ihn plötzlich eher wie einen vertrauten Freund oder Bruder wahr genommen. Die Liebe war unverändert vorhanden, aber das sexuelle Begehren nicht mehr. Schlimmer noch - um den Eisprung herum fand ich plötzlich völlig andere Männer sexy. Diese blöde Biologie hat mich komplett verwirrt. Letzteres hörte mit Pille dann wieder auf, aber das Gefühl, mit meinem Bruder verheiratet zu sein, war schon im Kopf angekommen. Und ging auch nicht wieder weg. Ich hab es ignoriert und wir sind noch paar Jahre zusammen geblieben - aber es war nicht mehr dasselbe.


    So eine extreme Reaktion wie bei Deiner Frau hatte ich nicht. Hab auch noch nie davon gehört. Aber was auch immer die Ursache ist - ihr müsst jetzt irgendwie mit der Situation klar kommen. Wenn sie dazu Abstand braucht, wirst Du ihr den erstmal geben müssen. Aber irgendwann wird ihr hoffentlich klarer werden was sie will. Und dann werdet ihr miteinander reden ...
    da hat sie die schon genommen ja...

    wo kann ich diese studie nachlesen? alles an studien die helfen können nehme ich mit und ich kann mit ihr sogar darüber reden wenn es eine studie ist aber sie lässt sich zu stark von ihren gefühlen leiten derzeitig da weiß ich nicht ob ihr die reine logik viel weiter hilft.

    mit jedem tag den sie länger weg ist baut sie sich eine art schutzwand auf gegen mich und die wohnung und ich weiß nicht ob wir diese wand jemals wieder zum reißen bringen können. sie sagt es mir genau so.

  9. #9
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    Zitat Zitat von idontknowaboutthis Beitrag anzeigen
    Hi Julian

    Funktionieren denn ganz normale Gespräche mit ihr?
    "Ich will einfach nur alleine sein" klingt, wenn man es so ohne Kontext hört, als ob sie einfach alles abblockt und sich gar nicht wirklich damit auseinandersetzen will. Ich an deiner Stelle würde aber gerne wissen, warum sie - wenn sie doch angeblich weiß, dass das nur die hormonellen Veränderungen sind - sich davon so stark beeinflussen lässt und in gewisser Weise eure Ehe riskiert. Geht sie nicht davon aus, dass sich diese Dinge wieder einpendeln werden?

    Ich hab meine Pille auch 10 Jahre lang genommen und ich hab sie vor 1,5 Monaten etwa abgesetzt und durch eine hormonfreie Verhütung ersetzt. Ich hatte auch alles mögliche an Nachwirkungen dessen (und Nebenwirkungen der neuen Verhütung). Aber mir war das ja bewusst, dass das dieser Hormonwandel ist. Also ich kann laut Packungsbeilagen noch so 2 Monate lang mit weiteren Neben- und Nachwirkungen rechnen und von daher würde ich meine Stimmungswechsel erst ab in drei Monaten ernst nehmen, denke ich.
    ich kann schon noch über alles mit ihr reden, ich lesen viel psycholgische dinge und jetzt auch hormonelle und baue dieses wissen immer in gesprächen mit ein um sie davon zu überzeugen das sie aus diesen loch wieder raus kommt.

    in dieser harten depression geht sie aktuell davon aus das sie nie wieder normal wird und sich den rest ihres lebens verkriecht, das ist für jeden klar denkenden menschen unmöglich aber sie sieht es momentan eben so und ich kann da nix dran rütteln

    das ist stark wenn du das so kannst, vorallen dann dürftest du auch im allgemeinen nicht zu naiv handeln und mehr der logik folgen aber frauen sind eben jene wesen die sich sehr häufig von ihren gefühlen leiten lassen.

  10. #10
    Semsudin
    Gesperrt Neuling

    Standard

    Ich glaube da ist auch Ablenkung alles, man sollte viel sprechen, rausgehen etc.

  11. #11
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    wir haben uns jetzt samstag und sonntag in einem hotel getroffen außerhalb der stadt


    das wochenende ist vorbei, wir haben die zwei tage miteinander verbracht. die erste stunde war sehr holprig da sie sehr schlecht gelaunt war aber dann ging es eigentlich, wir schauten im hotel zusammen fern, sind noch zur tanke kurz trinken holen, haben etwas gealbert. danach habe ich sie gefragt was sie derzeitig so dermaßen an mir nervt und sie meinte das kann sie nicht in worte fassen, sie würde dienstag abend gerne vorbei kommen und mir die sachen sagen die sie jetzt gerade so an mir nerven. ich hab ihr gesagt "okay, ich werde dir auch die dinge sagen die mich an dir nerven und die ich gerne anders hätte" so sind wir dann verblieben.


    nächster tag sind wir am wasser entlang gelaufen, sind danach ins kino dessen film wir beide sehr gut fanden, haben viel über unser ding geredet "wir haben da eine art hobby über das wir immer reden" und man merkte auch wie sie darin aufgeht und das sie spaß hat, die anfangs unruhe ist ziemlich verflogen doch es gab auch so gut wie garkeine nähe die beiden tage bis auf das sie mich 1x gekitzelt hat.


    der abschluss heute morgen war so, wir waren frühstücken, sind wieder zusammen nach hause dort hat sie gemerkt das ich etwas traurig wurde weil sie ja nun wieder in ihr hotel fährt, sie kam dann auf mich zu sagte mir ich soll optimistischer sein und sagte zum abschluss nochmal mach dir keine sorgen, es wird alles gut.


    ich befinde mich definitiv in eine art zwiespalt, zu gerne würde ich diesen warmen worten glauben schenken aber sie redet derzeitig viel und echt nur das aller wenigste davon stimmt am ende des tages auch :-( als wäre sie ein völlig neuer mensch.


    meine ehefrau die ich geheiratet habe war 100% zuverlässig, sie wäre mir nie im leben fremd gegangen weil sie weiß was sie für einen mann zuhause hat und das sie sich nur selbst schaden würde. sie war intelligent, hätte sätze nie unkorrekt beendet oder so formuliert das man sie später gegen sie verwenden kann. aber all das ist platt, gibt es diese frau irgendwo in ihr noch?


    ich meine sie ist stark depressiv momentan und denkt "nur wenn ich komplett alles hinter mir lasse komme ich aus dieses loch raus" das hat sie mir genau so gesagt.

  12. #12
    idontknowaboutthis

    Standard

    Ich glaube daran, dass sich das wieder gibt. Ich hoffe nicht, dass die Pille dafür verantwortlich war, dass sie intelligent war und grammatikalisch korrekte Sätze bilden konnte Wenn doch könnte man den Markt komplett neu ausrichten.
    Aber die Pille nimmt sie jetzt ja auch wieder, oder..? Worauf schiebt sie es dann jetzt?

    Zeigt sie eigentlich einen Willen an ihrem emotionalen Zustand etwas zu ändern? Wenn ja, wie?
    Just do it, 'cause you're gonna do it anyway.

  13. #13
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    sie sagt das absetzen der pille hat ihr die augen geöffnet und daher will sie nur noch alleine sein sie ist sehr unzufrieden mit ihrem leben und sie sagt sie muss dort alleine raus finden, sie will am liebsten bei 0 anfangen den job werfen, in eine andere stadt ziehen, ja und in dem gedankengang werde ich wohl auch gleich mit ersetzt.

    ja sie hat einen frauenarzt termin mitten diesen monat sie sagt sie will zum hausarzt gehen jetzt irgendwann sobald sie zeit hat und sie nimmt bereits nahrungsergänzungsmittel die ich ihr auf ihren wunsch hin zusammengestellt habe. also vitamin D3 und sowas.

    zu deinen ersten satz genau das zeigt mir aber das etwas nicht stimmt und das kann man mit etwas logisch eingrenzen und hier fallen 2 ereignisse besonders stark auf "pille absetzen" und "pille wieder nehmen"

  14. #14
    Peachy

    Standard

    Julian, bitte nimms mir nicht übel, ich schreib nur hin, was mir durch den Kopf geht und soll dich bitte nicht kränken oder Ähnliches.

    Ich denke, dass sie sich selber etwas vorgemacht hat. Versucht hat, eine Rolle zu spielen, die man von ihr erwartet hat. Es wird einem ja eingebläut, dass Frau heiraten und Kinder kriegen soll - dann hätte sie "es erreicht". Du glaubst gar nicht, wieviele "irgendwen" heiraten, nur um dem von der Gesellschaft erwarteten Ziel gerecht zu werden.

    Du schreibst selber, dass ihr die Augen geöffnet wurden. Das hat mit der Pille nur bedingt was zu tun. Ich denke eher, dass früher der Gedanke ganz nett war, irgendwann mal zu heiraten und Kinder zu kriegen, alle fandens toll, dass ihr ein Paar seid und so gut harmoniert aber jetzt, wos ums Eingemachte geht, das keine Zukunftsvision mehr ist, sie Nägel mit Köpfen machen muss, bekommt sie Panik, weil das eigentlich gar nicht das ist, was sie sich im tiefsten Inneren wünscht.

    Jetzt steckt sie in der Bredouille, will dich nicht verletzen, weiß, dass das gesamte Umfeld geschockt sein wird und zieht sich zurück, weil sie Angst hat vor der Reaktion des Umfeldes, vor ihrer eigenen Courage.

    Das hat nichts mit Hormonen oder Vitaminen zu tun.

    Weil das:

    meine ehefrau die ich geheiratet habe war 100% zuverlässig, sie wäre mir nie im leben fremd gegangen weil sie weiß was sie für einen mann zuhause hat und das sie sich nur selbst schaden würde. sie war intelligent, hätte sätze nie unkorrekt beendet oder so formuliert das man sie später gegen sie verwenden kann.
    klingt nach sehr viel Selbstbeherrschung.

    Interessant, dass du eben auch schreibst, sie würde nie fremd gehen, weil sie sich selbst schaden würde - nicht aber, weil sie dich liebt und gar kein Interesse an anderen hat...

    Ich denke, ihr ist einfach ihr Kartenhaus zusammengefallen...
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  15. #15
    unbeleidigteLeberwur

    Standard

    Zitat Zitat von JulianGrobI Beitrag anzeigen
    sie sagt das absetzen der pille hat ihr die augen geöffnet und daher will sie nur noch alleine sein sie ist sehr unzufrieden mit ihrem leben und sie sagt sie muss dort alleine raus finden, sie will am liebsten bei 0 anfangen den job werfen, in eine andere stadt ziehen, ja und in dem gedankengang werde ich wohl auch gleich mit ersetzt.
    Wie passt denn das zu der Aussage von ihr, Du sollst Dir keine Sorgen machen und alles wird gut???

  16. #16
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    @Peachy hey kein problem genau so mache ich das ja auch :-) natürlich weil sie mich liebt das hat sie auch so gesagt aber eben auch das sie keinen besseren finden würde.


    ich gehe mit dieser äußerung auch nur minimal auf die hier herrschende meinung ein "junge du bist viel zu lieb" wobei diese leute jetzt nur diese sonderbare situation kennen und sonst nix.


    @unbeleidigteLeberwur wenn ich das alles son genau wüsste immer... das meine ich sie redet derzeit viel und nicht immer alles stimmt auch so wie es sich anhört.


    --------------------------------------------------


    so nun zum heutigen tag


    wir haben über alles geredet, natürlich konstruktiv und immer mit dem nötigen fingerspitzengefühl, wir sind ja keine kleinen kinder mehr. ich möchte mich an der stelle an jedem hier aus dem forum schonmal bedanken da ich immer mal wieder kleinigkeiten finde die mir helfen und die ich aktiv mit einbauen kann.


    jedenfalls weiß ich jetzt was sie ihrer meinung nach einschränkt, ich habe es eingesehen, sie hat auch die dinge eingesehen die ich ihr sagte und wir haben natürlich über einige dinge härter diskutiert aber sind danach wieder zu einer übereinkunft gelangt.


    hier sollte man das wort kompromiss vielleicht auch mal groß schreiben.


    wir haben diese punkte zusammen aufgeschrieben und jeder hat sie sich 1x aufs handy abfotographiert, wir haben uns zum abschluss anständig verabschiedet und sehen und jetzt übermorgen wieder


    freitag will sie laut eigenen ansagen zu einem arzt gehen und sich etwas verschreiben lassen und mal schauen was der arzt ihr noch rät.


    ich bin jetzt einigermaßen zufrieden mit dem ausgang, das ist echt mal positiv gelaufen denke ich mir.


    sie vertraut mir zu 100% und ich weiß nicht ob ich es hier schon erwähnt habe aber ich sollte ihr nahrungsergänzungsmittel bersorgen von denen ich überzeugt bin das sie ihr helfen und hier bin ich mit einem profi befreundet der selbst im medizinischen bereich tätig ist.


    *Vitamin D3
    *Vitamin B12
    *Johanniskraut
    *L-tyrosin
    *Mönchspfeffer


    seit der einnahme sagt sie selbst das sie merkt das ihre stimmung besser ist und das würde ich so unterschreiben.

  17. #17
    Peachy

    Standard

    Für das, dass dein Freund im medizinischen Bereich tätig ist, kennt er sich aber mit Heilpflanzen nicht aus.

    Johanniskraut hebt die Wirkung der Pille auf - und die Einnahme sollte keinesfalls im Sommer begonnen werden, weil es die Haut sonnenempfindlicher macht. In der Regel beginnt man damit im (Spät)Herbst.

    Außerdem werden künstliche Vitamine nicht vom Körper aufgenommen und sind reine Geldverschwendung. Also auch bei Nahrungsergänzungsmittel darauf achten, dass sie pflanzlichen Ursprungs sind - am besten ist es jedoch, entsprechendes Obst und Gemüse vermehrt zu essen.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  18. #18
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    das ist ein extrem spannendes thema welches wir bis zum erbrechen jetzt diskutieren können.


    also die johanniskraut wechselwirkungen sind dosisabhängig und vorallen dieser punkt ist daher sehr gut durchdacht, studien belegen ebenfalls das deine geschilderte panik einer photosensitivität auslösung ebenfalls nichtig sind da auch auch hier die eingenommene dosis zu gering ist.


    es gibt aber auch noch andere aspekte die für eine einnahme im sommer heranzuziehen wären, beantworte ich auf nachfrage auch gerne. auch gerne wenn die mindestdosis über 900mg liegt, selbst in diesem fall würden wir auf der sicheren seite fahren.


    ich gebe dir völlig recht in dem punkt das entsprechendes obst und gemüse definitiv besser wären aber sie ist zu gestresst für alles momentan daher halte ich diese übergangslösung ebenfalls für passabel.


    das die vitamine nicht im vollen umfang aufgenommen werden glaube ich aber scheiden sich hier auch die geister was die effizienz dieser mittel angeht. ich weiß zumindest aus vertraulichen gesprächen das es mehrere fälle gibt mit sehr ähnlichen symphtomen und wo ein behandelnder arzt genau diese 5 ergäzungsmittel verschrieben hat für 3 monate mit mäßigen bis guten erfolg.

  19. #19
    Peachy

    Standard

    Wie du willst. Du musst aber jetzt nicht so schulmeisternd werden (bist du das in deiner Beziehung auch?) und mir Panik unterstellen. Und von einigen vertraulichen Gesprächen erzählen.

    Ich weiß nicht, wie sehr du dich mit diesen Dingen beschäftigst, wie tief du in diese Materie eingetaucht bist - aber es gibt andere pflanzliche Antidepressiva und wenn Johanniskraut verdächtigt ist, solche Nebenwirkungen zu haben, würde ich persönlich es in der Situation deiner Freundin nicht einnehmen. Weil nur weil etwas pflanzlich ist, heißt es nicht, dass es ungefährlich ist. Vor allem reagiert jeder Mensch anders.

    Du sprichst auch von der niedrigen Dosierung - dann wirds ihr aber nicht besonders gut helfen.

    Du wirst mir mit deiner Argumentation leicht unsympathisch und erklärst meine Bedenken für nichtig, fährst richtig drüber - bist du auch so in deiner Beziehung, dass du immer überzeugt bist, alles besser zu wissen?

    Entschuldige... aber das muss ich dir jetzt schon so sagen.

    Aber weil ich deiner Freundin helfen möchte: Safran ist eins der besten und stärksten pflanzlichen Antidepressiva, ohne jegliche Nebenwirkungen (oder Verdacht darauf). Wenn sie es noch in Kombination mit Rhodiola (also Rosenwurz) kombiniert, wird es ihr bald besser gehen. Ich hätte noch einige gute Tipps, aber du wirst eh alles niederschmettern, darauf hab ich keine Lust.

    Ich unterstelle dir jetzt mal, dass dir die mögliche Aufhebung der Wirkung der Pille ganz recht kommt.

    Weil wenn nur der geringste Verdacht bestünde, dass sie schwanger werden könnte, würde ich, wenn es mir um sie geht, dieses Risiko nicht eingehen, weil das in ihrer Situation fatal wäre.

    Ich klinke mich jetzt aus. Du hast ja eh alles bestens im Griff.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  20. #20
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    Heute treffen wir uns übrigens wieder und mal schauen wie es so wird, wir haben nix geplant, ich will nur etwas mit ihr raus gehen vielleicht ein Eis essen oder einfach so raus nur ich hoffe total das es keine Rückschritte gibt weil momentan bin ich wieder etwas euphorischer.


    @Peachy
    Du müsstest mal unsere Gespräche mitbekommen du würdest die Hände über den Kopf zusammen schlagen wir diskutieren solange bis einer sagt "okok du hast recht" und das macht sie mindestens genau so gut wie ich und dafür bin ich dankbar das ich sojemanden heiraten durfte.

    Also war nicht böse gemeint nur du hast dich auch etwas weit aus dem Fenster gelehnt mit der Aussage das sich mein Mediziner und Freund nicht mit heilpflanzen auskennt. Wir werden das definitiv sehr gut beobachten ich frage sie alle 2 Tage wie sie sich fühlt und obs mögliche Nebenwirkungen gibt.
    Viel hilft auch nicht immer viel aber eine Schwangerschaft jetzt wo sie so drauf ist, ist für uns beide nicht wünschenswert.
    Die Kombination ist mir bekannt aber weißt du ob man es einkochen kann oder ob es roh nur richtig wirkt also quasi auch wieder in Kapsel Form? Hier würde mir speziell einfallen das ich mal was indisches koche aber auch so für jede hilfreiche Idee bin ich natürlich dankbar.
    Ein Kind mit einer Frau dessen Ehe ungewiss ist? Nein sorry aber dafür bin ich mir zu schade, das soll nicht doof klingen aber davon gibt es genug Kinder und das möchte ich meinen Kind möglichst nicht antun, es kann nix dafür für das was gerade passiert.
    Würde ich so nicht sagen aber es läuft vielleicht minimal besser als vor einigen Tagen noch.
    Du musst mich aber auch nicht symphatisch finden da stehe ich drüber ich bin dir trotzdem dankbar für jede Hilfe und für jeden Denkanstoß.

  21. #21
    Insomnius

    Standard

    Hallo Julian,

    falls dich noch wissenschaftliche Fakten bezüglich der Pille und deren Nebenwirkungen interessieren... diesen Artikel kann ich jedem empfehlen!

    Grüße,
    Insomnius
    Life is a tragedy for those who feel, and a comedy for those who think.

  22. #22
    JulianGrobI

    Themenautor

    Standard

    @Insomnius

    das ist sehr interessant und mir inzwischen auch soweit bekannt. mich würde interessieren gibts messbares im bezug auf die pille wieder nehmen, was passiert dann? behält die frau den duft oder was genau wird jetzt passieren?

    dazu habe ich leider noch nirgendwo etwas gelesen



Ähnliche Themen

  1. Eheproblem lösen im Trennungsjahr
    Von Mla im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 19:39
  2. Benötige Hilfe... bitte
    Von Acer im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 09:05
  3. Benötige dringend eure Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Von libelle im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 15:48
  4. Benötige bitte gaaaanz dringend Hilfe
    Von BlackPrincess91 im Forum Kummerkasten Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 23:29
  5. Benötige hilfe....
    Von Lost in Love im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.2005, 14:26